Wie weit komme ich, wenn alle weißen Ladepunkte weg sind?

Re: Wie weit komme ich, wenn alle weißen Ladeunkte weg sind?

Beitragvon Kelomat » Mi 13. Apr 2016, 21:40

Ich nehme mal an das du die angezeigten 60km nach der Steigung hast?

Wenn du den Hügel mit 80-100kmh rauf fährst wird dir der BC keine großen Reichweiten prognostizieren... Er sagt lediglich "Wenn du weiter so viel Strom verbrauchst, dann kommst du noch so weit"

Wenn ich in die nächste Stadt fahre geht es erst mal 10km einige Hügel hoch, danach geht es 10km fast stetig bergab.
Ich verliere auf den ersten 10km immer so um die 20km Reichweite und komme am Ziel eigentlich fast mit der selben Restreichweite an.

Mach dir keine Gedanken wegen der Restreichweite wenn du im hügeligen Gelände unterwegs bist. Die funktioniert nur bei konstantem Stromverbrauch genau. Nicht umsonst wird es auch das "Schätz-O-Meter" genannt ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1584
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

Re: Wie weit komme ich, wenn alle weißen Ladeunkte weg sind?

Beitragvon Stromer2 » Do 14. Apr 2016, 21:25

Die angezeigten Kilometer sagen eh nix. Aber wenn die weißen Punkte an der roten Grenze ankommen nach knapp über 50 km, macht man sich schon seine Gedanken ;)
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wie weit komme ich, wenn alle weißen Ladepunkte weg sind

Beitragvon DidiD » Do 14. Apr 2016, 22:12

im März wollte ich es wissen, und bin mit dem Leaf (2012er) von Rastatt nach Söll (Wilder Kaiser) in den
Winterurlaub gefahren.

Die erste Etappe war ca. 95km lang von Rastatt zum Aldi nach Leinfelden-Echterdingen. Startpunkt ca. 100m über
dem Meer. Endpunkt ca. 420m über dem Meeresspiegel. Angekommen wurde mit ca. 12 Restkilometer.
Die Ladesäule gab 22% SOC aus. Es wurden also 78% Batteriekapazität benötigt.

Auf dem Rückweg wurde im Aldi in Filderstadt auf 90% geladen. Die Strecke war dann so ca. 105km bis Rastatt
und es wurden 20km Restkilometer angezeigt ca. 30% SOC. Es wurden damit nur ca. 60% Batteriekapazität für die
10km längere Strecke benötigt.
Die Geschwindigkeit lag immer so zwischen 90-100 km/h.

Falls eine genauere Planung der Strecken notwendig ist, finde ich den E-Auto Routenplaner

http://jurassictest.ch/GR/

sehr nützlich. Es lassen sich die gängigen E-Autos auswählen. Unter Details kann auch die tatsächliche
Kapazität des Akkus angegeben werden. Damit lässt sich auch die Alterung des Akkus berücksichtigen.
Auch die Fahrzeuge lassen sich so vergleichen. Zusätzliche Verbraucher wie Heizung, Klima können
auch berücksichtigt werden.
Durch diesen Routenplaner wird auch gut aufgezeigt wie effizient der Leaf mit der verfügbaren Energie
umgeht. Steigt die Kapazität des Akkus auf tatsächlich entnehmbare 40kwh schicke ich meinen
Verbrenner in den wohlverdienten Ruhestand. :D

Falls du nicht im Eco-Modus fährst und die Heizung an hast, bei leichten Minusgraden und zügiger
Fahrweise, kann es durchaus sein, dass die Reichweite so extrem einbricht. Die Heizung zieht dann ca.
5kw am Anfang wenn die Aussentemperaturen unter 0°C betragen. Bei meinem Leaf werden dann
nach 10-15 Min immer noch ca 3kw benötigt. Darum fahre ich im Winter nur im ECO-Modus, dann wird
die Heizung auf knapp 2kw begrenzt und ca. 100km Reichweite in der Ebene erzielt.

Gruß Dietmar
DidiD
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:34

Vorherige

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste