Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon Blue shadow » Fr 26. Mai 2017, 07:58

Mich würde intressieren, ob die zellen anders angeschlossen sind im 30er....ich hatte gelesen das die pole teilweise anders liegen

Es wäre fatal wenn am bms plus und minus vertauscht ankommen.

Das bms muss ja auch die regie über den chademoladevorgang leiten

Warum sollte es zwischen den euroleafs eine veränderung geben haben? Gibt es in den protokollen unterschiede?

@andi berufung neugieriger schrauber
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2448
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon Releit » Fr 26. Mai 2017, 09:18

Hallo.
Wenn die 30er Zellen anstandslos ins 24er Japan-Leaf-Gehäuse passen, sollte der Umbau kein Problem sein.
Ich hab's schon mal hier geschrieben: Sollten das 24er BMS nicht die volle Kapazität freigeben, so müsste eine richtig dimensionierte Parallelleitung (Bypassleitung) zum Stromsensor das Problem lösen. Für das BMS wäre dann sowohl die Lademenge als auch die Entlademenge korrekt weil 6/30tel vom Strom am Sensor vorbeifließen würden, also nicht gezählt würden.
Nissan Leaf 2015, Vectrix VX1, Quantya Strada, PV-Anlage mit automatische Überschussladung in den Leaf.
Benutzeravatar
Releit
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon Blue shadow » Fr 26. Mai 2017, 09:31

Also eine leitung mit leitungsquerschnitt x, der 1/5 des stromes fehlleitet...

Bin auf die modul grösse der 40/60 er gespannt...eigentlich will man doch mehr als nur ein 30er

Schade das bei kneissel nun die porsches im boot sitzten und die creativität bezüglich akkuupgrades markenübergreifend abhanden kommt
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2448
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon xado1 » Fr 26. Mai 2017, 15:27

Blue shadow hat geschrieben:
Mich würde intressieren, ob die zellen anders angeschlossen sind im 30er....ich hatte gelesen das die pole teilweise anders liegen


die zellen sehen anders aus.
sind 24 module zu je 16,4 volt und 1,25 kwh.
im 24er waren es einzelzellen,welche man schon bereinander legen konnte ,und dann parallel verbinden konnte.
hie sind 2 zellen jeweils verkehrt zueinander verklebt,den kleber bekommt man ohne beschädigung der zelle nicht auseinander.
Dateianhänge
IMG_20170331_190558.jpg
IMG_20170331_190624.jpg
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon Blue shadow » Fr 26. Mai 2017, 17:42

Dann war eine neuzusammenstellung mit den 48 alten modulen einfacher...

Xado kannst du bitte vorm auseinander rupfen noch bilder machen von den einzelenen verbänden...ich würde gern wissen ob die japanischen zellverbinder und bms schnittstellen mit den 30er modulen ohne weiteres zusammenarbeiten und markieren wo plus und minus pol anfängt

Ist es mit den e-booten möglich wasserski zu fahren?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2448
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon xado1 » Fr 26. Mai 2017, 18:40

Blue shadow hat geschrieben:

Ist es mit den e-booten möglich wasserski zu fahren?



https://www.youtube.com/watch?v=pAUwz5Py8rA

https://www.youtube.com/watch?v=I6TvbRKZVKM


noch fragen?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon xado1 » Fr 26. Mai 2017, 18:45

ich werde von der öffnung bis zur zerlegung ein video machen,und bei youtube hochladen.
im gegensatz zu den brutalen dosenöffnungen auf youtube mit hammer und meisel werde ich versuchen,die verklebten schalen möglichst ohne beschädigung zu trennen,um ein weiterverwenden möglich zu machen.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon k-siegi » Fr 26. Mai 2017, 20:23

Guten Abend zusammen ! Wir Probieren hier schon geraume Zeit den Einbau des 30er Akku oder deßen Zellen - so wie ich das Einschätze , Arbeiten nur Teilnehmer aus Europa hier im Forum an der Sache .
Hat Jemand die möglichkeit das auch im Amerikanischen Leaf Forum zur Diskusion zu stellen . - Möglicherweise kann man sich gegenseitig ergänzen. - Nur so ein Gedanke ! -- Gibts auch ein Australisches Leaf Forum ? Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 395
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon Blue shadow » Sa 27. Mai 2017, 10:11

So wie ich das sehe entstehen in den us semiprofessionelle dienstleister, die das knowhow nicht unbedingt teilen wollen...eigentlich sollte das japanische leaf forum am aktivsten sein...nur verstehe ich bis auf sushi kein wort

nissan selbst zeigt kaum begeisterung...bauen showcars für die marketingfuzzis...sollten auch langsam mal aus dem quarkkommen wie das mit chademo weiter geht
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2448
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Passt die 30Kwh Batterie in den Japan Leaf

Beitragvon xado1 » Sa 27. Mai 2017, 11:43

leider gibts von nissan vorläufig keine akkus mehr,zumindest für mich nicht:roll: :roll: :roll: :roll:
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste