Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon Karlsson » Mi 22. Jun 2016, 17:20

Greenhorn hat geschrieben:
Wenn dir jetzt 30 kW reichen,

kWh heißt die Einheit ;)

Es wird möglicherweise verschiedene Größen geben, auch eine mit 60kWh:
http://www.autocar.co.uk/car-news/new-cars/next-gen-nissan-leaf-aims-340-mile-range
http://www.autoblog.com/2016/06/20/nissan-200-mile-leaf-coming/

Klingt doch ganz gut.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12624
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon MJ007MJ » Mi 22. Jun 2016, 17:22

Derjenige der sich ein E-Auto als Zweitfahrzeug kauft, müsste eigentlich mit der jetzigen Reichweite des 30 kWh Leaf zufrieden sein. Meiner Meinung nach ist sie ausreichend!
Man bedenke, dass der 60 kWh Leaf mindestens 3-6 Tausendeuro teurer sein wird, als der 30 kWh. Außerdem wird er sich mit der doppelten Akkukapazität auch nicht mehr so "schnell" (16 A) zu Hause laden lassen!
Selbst wenn der jetzt schon verfügbar wäre, würde ich mir den 30 kWh, aufgrund der genannten Aspekte, kaufen.

Gruß

Michi
MJ007MJ
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:15

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon Rob. » Mi 22. Jun 2016, 17:32

Ist ja zu hoffen, dass der neue Leaf nicht wieder nur einphasig, sondern dreiphasig mit mindestens 11 kW geladen werden kann. Zusätzlich zu Chademo, wenn Nissan beim neuen Leaf dabei bleibt...

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon Karlsson » Mi 22. Jun 2016, 17:47

MJ007MJ hat geschrieben:
Außerdem wird er sich mit der doppelten Akkukapazität auch nicht mehr so "schnell" (16 A) zu Hause laden lassen!

Der lädt dann genauso viele Kilometer Reichweite/h in den Akku wie vorher auch, ein Nachteil ergibt sich daraus nicht.

3000 mehr wären gerade mal 10%, da gibt es meiner Meinung nach nichts zu überlegen. Auch wenn 30kWh reichen, müsste der Preisunterschied viel größer sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12624
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon kai » Mi 22. Jun 2016, 17:47

Die neue VDE-AR-N 4100 fordert entweder 3,7kw oder dreiphasig.
6,6kw ist Vergangenheit und bald nicht mehr erlaubt.
BMW und VW reagieren bereits mit 11kw für TYP2, denke das Nissan und Chevrolet Bolt da ebenso 11kw bieten müssen oder eben den klassischen "Scharchlader" mit 3,7kw.

60 kWh (davon 54 kWh nutzbar) / 3,7 = ca. 15 Stunden Laden :)
vs
60 kWh (davon 54 kWh nutzbar) / 11 = ca. 5 Stunden Laden :)


Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon biker4fun » Mi 22. Jun 2016, 17:52

Ja, verschiedene Batteriegrößen halte ich ebenfalls für sinnvoll. So kann jeder nach seiner Facon entscheiden und die diesbezüglichen Diskussionen hier, welche Batteriegrößen denn nun ausreichend ist, hätten mal ein Ende.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1201
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon Rob. » Mi 22. Jun 2016, 18:01

kai hat geschrieben:
60 kWh (davon 54 kWh nutzbar) / 3,7 = ca. 15 Stunden Laden :)
vs
60 kWh (davon 54 kWh nutzbar) / 11 = ca. 5 Stunden Laden :)
Das Notladekabel (10A) hast Du vergessen, dann sind's ca. 24 Std. ;)

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon Greenhorn » Mi 22. Jun 2016, 21:51

Der neue Leaf wird genauso viel kosten wie der jetzige Tekna.
Der alte Leaf wird als Einstiegsmodell mit dem jetzigen 30 er Akku für unter 20 k€ noch zwei Jahre weiter verkauft.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon midimal » Mi 22. Jun 2016, 22:02

MJ007MJ hat geschrieben:
Derjenige der sich ein E-Auto als Zweitfahrzeug kauft, müsste eigentlich mit der jetzigen Reichweite des 30 kWh Leaf zufrieden sein. Meiner Meinung nach ist sie ausreichend!
Man bedenke, dass der 60 kWh Leaf mindestens 3-6 Tausendeuro teurer sein wird, als der 30 kWh. Außerdem wird er sich mit der doppelten Akkukapazität auch nicht mehr so "schnell" (16 A) zu Hause laden lassen!
Selbst wenn der jetzt schon verfügbar wäre, würde ich mir den 30 kWh, aufgrund der genannten Aspekte, kaufen.

Gruß

Michi


Ihr kapiert es wirklich nicht (oder Ihr wollt es nicht kapieren?)
Nur ein großes Akku (60kWh zählt bereits dazu) wird viel weniger Lade- Zyklen brauchen und dadurch ERHEBLICH mehr leben!

Aber - wer Geld hat und sich trotzdem einen 60kWh statt 85 oder 90 Tesla kauft - ist selbst schuld (wegen noch weniger Lade-Zyklen) Also obwohl theoretisch 30kWh Leafs für 95% der Bevölkerung reichen würde ich mir 60kWh Leaf holen (das steht fest!)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5928
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Nissan mauert nicht mehr - Leaf3 kommt bald mit 60kWh

Beitragvon midimal » Mi 22. Jun 2016, 22:04

kai hat geschrieben:
Die neue VDE-AR-N 4100 fordert entweder 3,7kw oder dreiphasig.
6,6kw ist Vergangenheit und bald nicht mehr erlaubt.
BMW und VW reagieren bereits mit 11kw für TYP2, denke das Nissan und Chevrolet Bolt da ebenso 11kw bieten müssen oder eben den klassischen "Scharchlader" mit 3,7kw.

60 kWh (davon 54 kWh nutzbar) / 3,7 = ca. 15 Stunden Laden :) <
vs
60 kWh (davon 54 kWh nutzbar) / 11 = ca. 5 Stunden Laden :)


Gruß

Kai

60 kWh (davon 54 kWh nutzbar) / 3,7 = ca. 15 Stunden Laden :) <--- DAS MAchen die 10000 % nicht!!!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5928
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste