Leaf Akku als Hausspeicher

Re: Leaf Akku als Hausspeicher

Beitragvon bm3 » Di 28. Apr 2015, 07:42

Leaf-Zellen hat man nie zuviele,besonders wenn man recht günstig zu ihnen kommt, da besteht schon genug Nachfrage nach auf der ganzen Welt. Das Wichtigste wäre aus meiner Sicht zunächst mal den englischen Unfall-Leaf zu kaufen und hier zu haben. Wenn du dann zuviele Akku-Zellen haben solltest oder du dir es nochmal überlegst kannst du ihn mir gerne auch komplett oder in Anteilen weitergeben. Ich wäre nicht dagegen, das ist schon eine Zusage von mir !
Dazu muss man aber mal miteinander sprechen ! Anders gehts wohl nicht. :lol:
Dirk, die Lösung wäre für ihn so einen technisch begeisterten und elektrotechnisch bewanderten Fanatiker wie mich damit zu befassen, der es alleine aus Überzeugung für die Sache schon machen würde und ohne Geschäftsinteressen. Ja, das gibts auch noch.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5596
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: Leaf Akku als Hausspeicher

Beitragvon TJ0705 » Di 28. Apr 2015, 07:57

Hallo Klaus,

ich verstehe dabei nicht, warum Du dieses Risiko auf Dich nehmen würdest. Ich würde die Finger davon lassen. Es ist ein großer Unterschied, ob man sowas für sich selbst oder eben für andere (und dann womöglich noch für Geld) baut...

Ich bin ja selbst Überzeugungstäter, und sowieso jeder wie er mag, aber ganz ehrlich: Wenn der Udo mir 10k bieten würde, reiner "Gewinn" damit ich ihm das baue, ich würde es nicht tun. Das ist im Selbstbau schon kitzlig genug. Mit einer geschäftlichen Komponente wird es zur Zeitbombe.

Grüße Dirk

P.S.: Den Akku würde ich aber auch in jedem Fall holen, allerdings ebenfalls nie offiziell für Geld verkaufen. Noch kann man da viel Geld dran verdienen. Wenn erst mehr von den über hunderttausend Leaf auf dem Schrott sind, gibts die Akkus dann bald sehr viel billiger...
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Leaf Akku als Hausspeicher

Beitragvon TJ0705 » Di 28. Apr 2015, 08:04

Btw, bei mir wird der Akku auch nicht im Haus stehen. Möchte das meiner Versicherung sonst im Fall der Fälle nicht erklären müssen, was da passiert ist...
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Leaf Akku als Hausspeicher

Beitragvon bernd » Di 28. Apr 2015, 08:54

Da hier ja alle um Leaf zellen betteln...

Mir würden schon 1 oder 8 oder 15 reichen, also 1 + dann jeweils 7 dazu.
Mit der einen kann ich meine restlichen 6 verwenden, die beim umrüsten übrig sind, verwenden.
Die jeweils 7 weiteren sind dann immer eine komplette Zellenserie.

Also wenn jemand wenigstens 1 übrig hat...
Ich nehme Sie gerne zum vernünftigen Preis.
Bernd
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Leaf Akku als Hausspeicher

Beitragvon TJ0705 » Di 28. Apr 2015, 09:19

Hi Bernd,

das Problem kenne ich auch. Suche auch eine einzelne Leaf-Zelle zum fairen Preis.

Die sechs, die ansonsten über sind, zu verkaufen, bringe ich nicht über mich. ;-)

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Vorherige

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste