Batterie degradation -- verlorene Balken

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Greenhorn » Mi 20. Sep 2017, 08:54

Es bessert sich weiter. Drei Tage, 500 km, viermal Chademo, zweimal voll über Schuko und einmal über Typ2.
Wieder 87% und 19,1 kWh.
Der Balken bleibt aber weg.
Screenshot_2017-09-20-07-38-02-531.jpeg
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4185
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Blue shadow » Mi 20. Sep 2017, 17:52

Der balken ist genauso wichtig wie die ersten grauen haare....

Nun ..der neue akku ist ein bissl schwerer, hat aber kaum einfluss auf den schwerpunkt...bei der zoe wird es auch kaum veränderungen am fahrwerk und soweiter geben.

Die spannung wird bei allen käufern steigen, wenn erstmal die garantie abgelaufen ist...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 3248
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Tenizo » Do 21. Dez 2017, 01:50

Fahre in Japan einen 30er Leaf (01.2016), im Januar 2017 mit 9500km als Vorführwagen gekauft. Vor ein paar Tagen das erste Mal Leasspy angeschlossen und folgende Werte erhalten: siehe Leafspy-Snapshot

Fragen: Wer hat auch einen 30er Leaf und bei welchem SOH-Wert ist bei euch der erste Balken verschwunden? Welchen SOH-Wert habt ihr, wenn ihr ungefähr so viel km wie ich runterhabt? Wieviele Beschleunigungspunkte nutzt ihr während der Beschleunigung gewöhnlich? Was lest ihr aus den Leafspy-Daten? Gracias oder besser: Aligato!!

Hintergrund:
Da wir keinen Stromanschluss am Parkplatz haben, lade ich den Leaf immer nur per Schnellladung auf (selten auch mal bei einer Mall oder Ikea mit dem Ziegel). Hausbau hat sich verzögert, weshalb es wohl so noch ein knappes halbes Jahr weitergehen wird.

Als ich den SOH-Wert gesehen hatte, war ich doch etwas enttäuscht und frage mich nun, ob ich nicht einfach mal ein wenig mit mehr Power den Leaf fahren sollte und hoffen, innerhalb des Garantiezeitraumes Akkuersatz zu bekommen.

Fahrverhalten seit 7500km: täglich nur Kurzstrecken, zweimal 4 km hin- und zurück, am Wochenende mehr. Im Winter zweimal bis dreimal in der Woche QC, sonst einmal. Keine Autobahn, nicht schneller als 80 kmh. Durchschnittsgeschwindigkeit nur so um die 25 kmh. Beschleunigung fast immer nur bis zwei Beschleunigungsbalken.

Meine Vermutung für den vermutlich geringen SOH-Wert ist das ständige QC und immer nur sehr kurz Strecken fahren.
Dateianhänge
Screenshot_20171221-091436.png
Benutzeravatar
Tenizo
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 05:39

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Blue shadow » Do 21. Dez 2017, 07:14

Moin,

Unser erster kontakt nach japan...

Versuch mal den wagen am stück leer zufahren....chademo....wieder leer...chademo nochmals leer und dann langsam mit wallbox 2000 W bis er aufhört zu laden. Nach einer stunde nochmals ladevorgang starten ...und dann ne kleine runde drehen und sich über die neuen werte in leaf spy wundern...(alles an einem tag!)

Wenn du am chademo bist...wie voll machst du den akku, immer 80%? Dort könnte der schlechte wert herkommen, weil er nie gebalanced wird....einmal im monat sollte bis zum anschlag vollgemacht werden

Grüsse aus zentral europa
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 3248
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Greenhorn » Do 21. Dez 2017, 07:55

Erst mal herzlich Willkommen ans andere Ende der Welt :-)
Du hast laut Km und QC rund alle 50 km geladen. Kein Wunder, dass dies Deinem Akku nicht gefällt. Du bewehst ihn nur zwischen 70 und 100%. Das BMS kennt die Kapazität des Akku gar nicht, weil Du sie nie abforderst.
Wie im Post vorher schon geschrieben. Mal richtig leer fahren.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4185
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Tenizo » Do 21. Dez 2017, 08:09

Vielen Dank für Reaktionen. Ja, wenn der Akku zwischen 15 und 20% hat, fahre ich zum QC. Dort lade ich immer bis etwas über 80% damit ich ihn nicht über 80% habe, wenn ich ihn wieder zu Hause abstelle. Da ich keine eigene Steckdose hier habe, ist das Laden bis 100% schwierig einzurichten. Auch das Leerfahren. Die QC sind hier eigentlich immer frei, aber ich will den Akku nachdem er komplett leergefahren ist, nicht mit einem QC quälen. Und dann müsste ich zur Mall/Ikea, um ihn vollzuladen. Und dort sind die Ladesäulen bei weitem nicht immer frei. Hier fahren nämlich viele Leafs rum (sehe täglich mindestens 3, seit zwei Wochen auch ein paar Mal den neuen). Wollte mit dem Akkuschonprogramm also beginnen, wenn das Haus mit Steckdose fertig ist. Da muss ich also noch etwas Geduld haben. Aber... noch einmal zu meinen Fragen ; -):

Wer hat auch einen 30er Leaf und bei welchem SOH-Wert ist bei euch der erste Balken verschwunden? Welchen SOH-Wert habt ihr aktuell? Wieviele Beschleunigungspunkte nutzt ihr während der Beschleunigung gewöhnlich? Was lest ihr aus den Leafspy-Daten?
Nur die erste Frage passt hier ja in den Thread, mhmm... sollte vielleicht einen neuen Thread zum Thema "Aktuelle Leaf Spy-Daten zum 30er Leaf" aufmachen.
Benutzeravatar
Tenizo
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 05:39

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Blue shadow » Do 21. Dez 2017, 08:53

Keiner sagt, daß es leicht ist den akku wiederzubeleben...wenn er herzrythmusstörung hat und zu tode geschont wird..

Zum 30 kwh akku kann ich nichts sagen, ausser das ich ihn gern in unseren japanleaf hätte...aber eigentlich sollte er um die 80 Ah und eine soh von 100% haben...

Eventuell kann am chademo auch vollgeladen werden...einfach nochmals anstecken
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 3248
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon TeamMTV » Do 21. Dez 2017, 09:40

Blue shadow hat geschrieben:
Keiner sagt, daß es leicht ist den akku wiederzubeleben...

Wenn nicht sogar unmöglich...
Zumindest habe ich im Netz nicht gefunden, das man einen Lithium Akku regenerieren könnte.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 162
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Helfried » Do 21. Dez 2017, 09:45

Tenizo hat geschrieben:
Wollte mit dem Akkuschonprogramm also beginnen, wenn das Haus mit Steckdose fertig ist. Da muss ich also noch etwas Geduld haben


Du solltest die Akkupflege wirklich nicht von deinem Haus abhängig machen. Ich würde die Tipps schon beherzigen.
Helfried
 
Beiträge: 5974
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Batterie degradation -- verlorene Balken

Beitragvon Romulus » Do 21. Dez 2017, 11:29

Wobei es mWn nicht Pflege der Batterie, sondern Pflege des BMS betrifft: genauer gesagt Pflege des Fensters das für den Einsatz freigegeben wird.
Seit 12-15: über 46.000 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 297
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste