Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon Schrauber601 » Mi 17. Feb 2016, 10:46

@Michael:
Die 80% Ladungen sind dann nützlich, wenn man nach dem Laden eine Weile nicht fährt. Vollgeladen herum stehen ist für Li-Akkus nicht gut (höchste Reaktivität) - gerade bei höheren Temperaturen. Eine "tiefere Entladung" müsste man mal definieren... Solange man noch keine "---" als Rest-Akku-Kapazitäts-Anzeige bekommt ist es in meinen Augen noch nicht "tief". Lädt man vor oder kurz nach der 2ten Warnung auf, sollte man im grünen Bereich sein.
Es ist natürlich etwas Anderes, "wo" man seinen Akku ärgert (bei 100% SOC stehen lassen oder leer-fahren und dann stehen lassen). Beides verursacht unterschiedliche Schäden. "Mechanik" ist da nicht im Spiel.

@Bernd:
Genau. Einfach fahren und und nicht voll/leer herum stehen lassen.

Übrigens zählt der Leaf auch jedes Vorheizen am Kabel als einen Normal-Ladevorgang... Es ist also ein einfacher Zähler, der immer erhöht wird, sobald das LG arbeitet.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Anzeige

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon twiker01 » Mi 17. Feb 2016, 20:04

Die Zyklenfestigkeit in Abhängigkeit von SOC/DOD bezieht sich auf den Akku und damit nur bedingt auf die Angaben des Fahrzeugs. Ein eSmart - Akku ist bei 100% SOC erst gut 90% geladen. Bei 0% SOC sind noch gut 20% im Akku. Man kann also nur von 90% bis 20% fahren.

Beim TWIKE kann man bis zur wirklichen Batteriegrenze alles einstellen.

Um die Lebensdauer beim Leaf einschätzen zu können müsste man die Zellenspannung bei 0% und 100% wissen oder messen.

Anders als Smartphone und Laptop-Akkus lassen die Autohersteller für die Langlebigkeit des Akkus sowieso keine 100% Zyklen zu - ausser beim TWIKE - das ist nicht DAU geeignet :)
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:33

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon xado1 » Mi 17. Feb 2016, 20:22

es wäre gut,wenn mann bei alternden akkus die nicht freigegebene kapazität aktivieren könnte
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon Schrauber601 » Do 18. Feb 2016, 11:44

@twiker01:
Der SOC Prozentwert der durch LeafSpy angezeigt wird, ist ein "echter" SOC und nicht der Akkufüllstandsanzeiger im BC. Auch beim Leaf begrenzt das BMS den "Lade/entladehub".
Um die Lebensdauer beim Leaf einschätzen zu können müsste man die Zellenspannung bei 0% und 100% wissen oder messen.

Nunja - das ist etwas komisch formuliert, finde ich. Es gibt ja keine allgemein-gültig definierten 0% oder 100%. Jeden Li-Akku kann man tiefentladen oder überladen ohne das er "durchgeht". Daher wird der Hersteller diese speziellen SOC meist in einem Temperatur-Spannungsdiagramm definieren. Somit "weiß" man eigentlich immer exakt die Zellspannung. Übrigens wird auch bei kleinen Akkus eine gewisse Reserve eingeplant. Heute wird kein Li-Akku mehr geladen bis er nur noch Wärme abgibt... Verständlicherweise ist der Ladehub hier meist größer - der Hersteller rechnet ja mit viel weniger Lebenszeit...

@xado1:
Ich finde die Vorstellung von "gesperrter Kapazität" etwas unpassend. Das BMS gibt idealerweise soviel Hub frei, wie der Akku verkraften kann ohne das ein zu starker Verschleiß auftritt. Auch bestimmt ja die schwächste Zelle die untere Entladegrenze (auch beim Leaf): Kröte und Notabschaltung werden durch den Spannungseinbruch der schwächsten Zelle bestimmt: Weiter entladen, würde diese Zelle stark schädigen - sie würde noch schwächer werden. Das Akkupack wird so ruck-zuck unbrauchbar.

Dem Leaf fehlt ja leider eine Akku-Klimatisierung. Für die Lebensdauer des Packs ist es jedoch essenziell, das die Zellen möglichst gleich temperiert sind und so gleich belastet altern. Nur so gibt es keine "schwächste Zelle" die die Kapazität verringert. So wird der Leaf-Akku auch mit der Nutzung stärker altern als ein aufwendig klimatisiertes Pack. Dennoch finde ich die Leistung schon erstaunlich hoch.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon stromr » Fr 19. Feb 2016, 22:23

Hallo Jan,

Du schreibst viel richtiges, allerdings bei der Mechanik muss ich widersprechen. Schon alleine die Temperaturschwankungen beim Laden bzw. Entladen eines Akkus bedingen eine mechanische Belastung. Und nach dem, was ich so gelesen habe, wird auch durch die chemischen Vorgänge im Akku eine mechanische Belastung ausgelöst. Neben der chemischen Veränderungen im Akku sind das die wichtigsten Faktoren, die das Akkuleben verkürzen.

Auch bei den 80% kann ich nicht ganz zustimmen. Sicher, das ist dafür gut, wenn man das Auto nach der Ladung längere Zeit nicht bewegen will. Aber ebenso kann man damit auch erreichen, dass man den Akku nicht an den Rand seiner Kapazität (hier im oberen Bereich) bringt. Denn gerade die Ränder sind ja die problematischen Zonen. Die Zonen sind natürlich nicht hart abgegrenzt, sondern fließend und werden höchstens von jemanden nach bestimmten Kriterien festgelegt, ähnlich wie Grenzwerte bei Schadstoffbelastungen. Und meine Frage zielte darauf hin ab, ob es für den Akku schlechter ist, ihn am oberen Ende seiner Kapazität zu betreiben oder am unteren. Dass er in beiden Bereichen genutzt werden kann, ist klar, aber wenn man die Lebensdauer optimieren möchte, gibt es sicherlich ein Optimum - das weder ich noch sonst jemand wohl immer einhalten wird. Aber zumindest wüsste man dann, in welcher Richtung man Optimieren soll. Naja, die Frage müsste man wohl an einen Batterieingenieur von Nissan stellen, denn das ist schon sehr speziell, denke ich.

Viele Grüße
Michael
Nissan Leaf Bj. 2013 seit 4/15, PV >15kWp
Benutzeravatar
stromr
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 26. Mär 2015, 21:55
Wohnort: Nähe Regensburg

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon bm3 » Fr 19. Feb 2016, 22:59

@stromr

um das noch mal klarzustellen, beim Leaf werden durchschnittlich etwa 80-85% der nutzbaren Akkukapazität genutzt. Der Rest sind Limits die das BMS setzt. Es limitiert sowohl die untere Entladegrenze der Zellen als auch die obere Ladegrenze.
Wenn der Nutzer also 80% SOC beim Laden angezeigt bekommt liegt der SOC real ein Stück tiefer. Wenn er 0% beim Entladen angezeigt bekommt liegt der SOC real ein Stück höher. Läd der Nutzer bis ,nach der Anzeige, 100% SOC auf , so liegt er real vielleicht bei 90-95% . Die ganze Übung die das BMS selbstständig und vom Nutzer nicht beeinflussbar durchführt dient ganz alleine der Erhöhung der Lebensdauer des Akkus.
Ich hoffe da stimmst du mir zu.

Was auch oft bei der mechanischen Belastung eines Akkus vergessen wird sind die ständigen Erschütterungen während des Fahrens. Ich gehe davon aus dass die Hersteller vorher aber ordentliche Rütteltests durchgeführt haben, sonst könnten die irgendwann im Laufe eines Akkulebens auch noch deutliche Probleme dadurch bekommen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5568
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon andygamp » Sa 20. Feb 2016, 09:47

dem kann ich nur zustimmen mit leaf spy habe ich max 97.3%soc wenn die anzeige im auto auf 100% ist
wenn im auto nur mehr -- % angezeigt wird und ich noch laut leafspy 0.6 kwh habe ist der soc mit leafspy 7%
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 424
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon Twizyflu » Sa 20. Feb 2016, 14:43

100% geladen = 96% im Leaf
95% SOH
20,1 kWh nutzbar

Bei 0,3 kWh nutzbar geht er auf N - ab 0,8 kWh oder so beginnt Turtle Mode...
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon andygamp » Sa 20. Feb 2016, 20:38

beim europaleaf geht bei 0,6 kwh noch keine turtle an war schon paar mal so weit
wenn er auf N geht weiss ich noch nicht werde es aber mal probieren
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 424
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Akkuzustand Leaf nach 230000 km

Beitragvon Greenhorn » Sa 20. Feb 2016, 21:08

Ich war schon zweimal auf 0,5 kWh Rest. Auch noch kein Turtle.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste