Leaf auf der Autobahn

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon p.hase » Fr 9. Mär 2018, 20:07

der leaf hat auf der autobahn nichts zu suchen, dafür ist er einfach nicht feingeschliffen genug. dahinter steckt strategie, nissan darf es nicht besser können, um sich von infiniti abzugrenzen. man fragt sich nur wieso der prius so ein grossartiger technologieträger neben lexus sein DARF.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE LEAF TEKNA 30kWh, 03/2018, 8km, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6162
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon Silver.Electric » Fr 9. Mär 2018, 20:42

Greenhorn hat geschrieben:
Mit 105/110 könnte das passen. Das sind ca 16-17 kWh/100 km.


Besten Dank. So hätte ich es auch vermutet. Bei gutem Wetter und ohne Umleitungen könnte es klappen wenn der Leaf 2018 voll geladen ist. Und dann ganz gechillt mit Landstraßengeschwindigkeit.
Bin hin und her gerissen. Ich will unbedingt ein ev haben. Mein stinker hat noch bis 2019 TÜV. Vermutlich warte ich noch so lange.
Das wird ne harte Zeit. Zum Glück kann ich hin und wieder mit DriveNow den i3 fahren.
SION #352X
Benutzeravatar
Silver.Electric
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 10:37

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon NoFossil » Fr 9. Mär 2018, 21:54

p.hase hat geschrieben:
der leaf hat auf der autobahn nichts zu suchen, dafür ist er einfach nicht feingeschliffen genug. dahinter steckt strategie, nissan darf es nicht besser können, um sich von infiniti abzugrenzen. man fragt sich nur wieso der prius so ein grossartiger technologieträger neben lexus sein DARF.


Infiniti??

Ich denke wohl eher Renault blockiert da ein bisschen um selbst nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Sieht man ja bei den normalen Modellen. Nissan bekommt gewisse Dinge wie Motoren usw. erst später, zuerst darf Renault.
NoFossil
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 23:32

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon Firehowk » Sa 10. Mär 2018, 08:37

p.hase hat geschrieben:
160km auf ebener autobahn sind das höchste der gefühle und dabei muss man noch leaf spy dabei haben!

So ein Blödsinn!
Ich bin schon 170km gefahren mit 12km Rest gefahren. von 350hm auf fast 800hm und wieder runter.
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 434
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 14:27

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon Svenion » Sa 10. Mär 2018, 10:04

Firehowk hat geschrieben:
So ein Blödsinn!
Ich bin schon 170km gefahren mit 12km Rest gefahren. von 350hm auf fast 800hm und wieder runter.

Mit Tacho 120? So ein Blödsinn! ;-)
Svenion
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 19:48
Wohnort: Speyer

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon cpeter » Sa 10. Mär 2018, 10:43

@p.hase und @Svenion: Reden wir alle noch vom gleichen Auto?

Es geht Silver.Electric um den neuen Leaf mit 40 kWh Akku und darum, ob man mit diesem Auto 240 km schaffen kann, wobei ca. 210 km davon Autobahnanteil wären.

Ich denke auch nicht, dass man mit dem neuen Leaf mehr als 200 km auf der Autobahn schafft, besonders nicht mit 120 km/h oder mehr. Aber wenn wir dem neuen Leaf nur 160 km Reichweite auf der Autobahn zutrauen wäre das beim 40er Akku ein Verbrauch von ca. 25 kWh auf 100 km. Das kommt mir extrem hoch vor.

Wenn wir andererseits 21 kWh/100 km ansetzen sollten sich 180 km Autobahnreichweite ausgehen mit ausreichend Reserve.
Ratsam wäre natürlich, so um die 110 km/h (laut Tacho) zu fahren.

Hier die ursprüngliche Frage:
Silver.Electric hat geschrieben:
Wagt jemand eine Abschätzung wie sich der Leaf 2018 40 kWh auf der Autobahn verhalten wird?
Ich muss regelmäßig 240 km fahren (90%) Autobahn.
Bei welcher Autobahn Geschwindigkeit würde der Wagen das in einem Rutsch schaffen?
120 km/h eher nicht, oder?
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1244
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon Firehowk » Sa 10. Mär 2018, 10:49

Svenion hat geschrieben:
Firehowk hat geschrieben:
So ein Blödsinn!
Ich bin schon 170km gefahren mit 12km Rest gefahren. von 350hm auf fast 800hm und wieder runter.

Mit Tacho 120? So ein Blödsinn! ;-)

Nein nicht mit konstant 120kmh. Aber auch nicht langsam. Und auch Teilabschnitte mit 144kmh sowie Vollstrom 155kmh
Benutzeravatar
Firehowk
 
Beiträge: 434
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 14:27

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon p.hase » Sa 10. Mär 2018, 10:55

man sollte doch eine abschätzung geben, oder? meine ist 160km. wie ich schon vor einem jahr prophezeite schiessen jetzt die "zügig gefahrenen hypermiler-berichte aus dem boden".

ein 30er tekna schafft mit schmalen 205er winterreifen bei 105-120km/h keine 130km ohne daß einem die düse geht und man wird von jedem reisebus überholt. bei sonnenschein und tagsüber! und dabei geht es noch von 400m auf 100m runter.

warum sollte ein gleich wind-un-schlrüpfriger 40er mit 8kWh netto mehr!!! und 10000€ mehr weiter als 40-50km mehr kommen? damit muss man einfach leben. ist ja keine kritik. ich kauf mir auch wieder einen 8ten Leaf. mehr reichweite brauch ich nicht.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE LEAF TEKNA 30kWh, 03/2018, 8km, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6162
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon Svenion » Sa 10. Mär 2018, 11:14

10kWh mehr sind mit Tacho 120 etwa 40km Reichweite. Das wäre meine Schätzung.
Svenion
 
Beiträge: 73
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 19:48
Wohnort: Speyer

Re: Leaf auf der Autobahn

Beitragvon Greenhorn » Sa 10. Mär 2018, 12:32

Bei Tempomat 130 km/h verbraucht der Leaf in der Ebene ca. 24 kWh/100km.
Das wird beim neuen genauso sein, da er leider im Punkt Wirtschaftlichkeit nicht optimiert wurde.
Aber wann kann man heute, außer Nachts, konstant 130 fahren.
Ich fahre 105-115, bergab auch mal 130-140 und erreiche so einen Schnitt von 99-104 mit einem Verbrauch von 15-17 kWh.
Zu den Verbräuchen von p.hase habe ich mich schon öfter geäußert. Mir ist rs völlig egal was andere denken.Ich fahre mein Auto und bin nicht als Verkehrshindernis unterwegs.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4283
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast