Das LEAF Reifendilemma

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon Blue shadow » Mo 10. Okt 2016, 20:31

@mtvteam

Was wiegt dein laufrad? Das war doch 185 mm, oder

Welche felge reifen kombi fährst du ...hattest du einen vergleich

Unser tüv macht schwierigkeiten...

Tö sven
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2650
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon xado1 » Mo 10. Okt 2016, 22:34

bei mir macht der gewichtsuntershied genau 20kg zu den originalelgen aus,entscheidend ist auch geringere die reifenbreite des 205er reifens.
ich würde gerne mal die 155er 19zoll des i3 auf den leaf testen,leider gibts keine felgen dazu.
ich habe einige male einen i3 gefahren,und beim segeln hat man den eindruck,daß der ewig rollt.
es macht auch einen großen unterschied aus,ob der reifen neu oder fast abgefahren ist.
ein neuer reifen hat mehr rollwiderstand als ein fast fertiger.
darum war bei mir der unterschied auch so groß,vom 2mm altreifen zum 9 mm neureifen.
mit normalen luftdruck (2,5 bar) verlor ich fast 15km reichweite
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon Blue shadow » Di 11. Okt 2016, 07:26

In der leichtbauszene rad sind die seiten weightweenies ein begriff....

Gibt es sowas auch für vier räder....selbst in den gutachten stehen gewichte nicht drin.....reifenlabel -da sollte auch das gewicht vermerkt sein....Der reifenhändler zeigt mir nen vogel, wenn ich da mit ner waage auftauche...

Die dotz felgen können auch mit 195 60 r16 gefahren werden...was bringt das ..kleinere fläche und ?

Gibt es keine adapterplatten bmw--- Nissan? Was wiegt das i3 rad?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2650
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon xado1 » Di 11. Okt 2016, 09:22

Blue shadow hat geschrieben:
In der leichtbauszene rad sind die seiten weightweenies ein begriff....

Gibt es sowas auch für vier räder....selbst in den gutachten stehen gewichte nicht drin.....reifenlabel -da sollte auch das gewicht vermerkt sein....Der reifenhändler zeigt mir nen vogel, wenn ich da mit ner waage auftauche...

Die dotz felgen können auch mit 195 60 r16 gefahren werden...was bringt das ..kleinere fläche und ?

Gibt es keine adapterplatten bmw--- Nissan? Was wiegt das i3 rad?

es sind bei mir nur 205/16 und 215/17 eingetragen.
es geht um die reifenbreite,bzw.die auflagefläche,darum hat bmw die 155er,sonst wäre der alte i3 keine 100km weit gekommen,die haben die reifen nur für den bmw entwickelt
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon Blue shadow » Di 11. Okt 2016, 10:37

Hinterachse 175 mm? Auch das noch...darfst nicht mal bei verschleiss die achsen rotieren...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2650
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon xado1 » Di 11. Okt 2016, 10:54

Blue shadow hat geschrieben:
Hinterachse 175 mm? Auch das noch...darfst nicht mal bei verschleiss die achsen rotieren...

175 nur beim rex,reiner elektro i3 hat vorne und hinten 155er
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon TeamMTV » Di 11. Okt 2016, 15:22

@Blue shadow

Hoffe die Schwierigkeiten kann man aus der Welt schaffen.

Die Winterreifenkombi aus orginalen Nissanfelgen und Yokohama Pneus hat 17,9 Kg.
Die montieren Sommerreifen habe ich jetzt nicht runter geschraubt um zu wiegen,
aber im der ABE der Felge steht die Masse mit 11,6 Kg.
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon TeamMTV » Di 11. Okt 2016, 15:31

Kurz noch zu einem Aspekt, der noch nicht angesprochen wurde.

Egal ob man jetzt 20 Kilogramm Mehrgewicht mit den Messeinrichtungen im Leaf nachvollziehen kann oder nicht.
Was passiert, wenn dieses Mehrgewicht die Massenträgheit überwunden hat und es an das Verzögern geht?
Bei einem Verbrenner eine klare Sache, aber bei einem E Auto mit Energierückgewinnnung.....
Jeder der mich überholt, zahlt die Steuern, die ich nicht bezahlen muss!
TeamMTV
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 20:04

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon Blue shadow » Di 11. Okt 2016, 15:42

Der sommer ist ja bald vorbei....dann kann gewogen werden...

Sind schmalere reifen immer leichter? Gleicher typ
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2650
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Das LEAF Reifendilemma

Beitragvon xado1 » Mi 12. Okt 2016, 10:01

gestern meine 2 referenzstrecke,vom chademolader zum hafen gefahren,nacht mit licht,keine heizung,halbtrockene straße,außen 7 grad,batterie 24 grad.

seit 3 jahren versuche ich diese strecke extrem sparsam zu fahren,
das absolut beste resultat waren bisher für die 34 km:
47 GIDS mit einem verbrauch von 3,456 kwh im sept. 2015

gestern :
41 GIDS mit einem verbrauch von genau 3,000kwh

und erstmals,seit ich den leaf habe war der durchschnittsverbrauch genau 10,0kwh,das habe ich auch noch nie erreicht.
ich glaube es liegt nicht nur an den 16 zoll felgen,der toyo nano energy läuft absolut leicht,ich merke es auch an den rekuperationspunkten,ich muß jetzt schon früher vom gas gehen,um ohne zu bremsen die strecke zu fahren.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste