Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon Blue shadow » Di 28. Feb 2017, 08:47

Und was soll genau bei einer notfallausschaltung passieren....lenkradsperre rastet ein...die parkbremse wird aktiviert?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2454
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon mp37c4 » Di 28. Feb 2017, 16:36

"Notfallausschaltung" wäre ja etwas anderes, nämlich Strom aus, das hilft aber nicht. Es geht primär darum, wie man als Beifahrer ein Auto zum halten bekommt. Aus eigener Erfahrung kenne ich (neben den alten Möhren mit noch einer richtigen Handbremse): A4 = elektr. Parkbremse in der Mittelkonsole, MS = P-Knopf rechts am Lenkrad gedrückt halten. Der Leaf hat beides nicht, nur ein Pedal links unten.
Benutzeravatar
mp37c4
 
Beiträge: 172
Registriert: Do 17. Okt 2013, 20:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon p.hase » Di 28. Feb 2017, 19:15

warum interessiert dich das eigentlich? leaf bestellt?
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5336
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon mp37c4 » Di 28. Feb 2017, 23:14

Hintergrund der Frage: wir (Frau&ich) fahren seit 3 Jahren Leaf und seit 2 Tesla. Durch den Fall neulich (Tesla Fahrer bremst Auto mit ohnmächtigen Fahrer) haben wir uns gefragt, wie wir gegenseitig den Wagen als Beifahrer zum Stehen bringen können. Im TTF Forum gab es schnell eine Antwort, die ich auch ausprobiert habe und die auch in einer Stress-Situation vom rechten Sitz aus handhabbar ist. Anders dagegen beim Leaf: was kann ich tun, um den Wagen zu bremsen? Der 13er Euro-Leaf hat ja keine Bremse mehr, die von rechts zu erreichen ist. Die ersten Anfragen bei Nissan und ADAC waren larifari - sprich - sie haben keine Ahnung (Handbremshebel beim Leaf ziehen???). Deshalb nun hier die Diskussion, evtl. hat sich ja jemand von euch schonmal darüber Gedanken gemacht (oder fängt jetzt an!).
Benutzeravatar
mp37c4
 
Beiträge: 172
Registriert: Do 17. Okt 2013, 20:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon redskin » Mi 1. Mär 2017, 19:48

Hallo zusammen,

nachvollziehbar, dass man sich gelegentlich Gedanken über worst case szenarien macht, wenngleich ich weniger dazu tendiere.
Fakt ist, wenn es gelänge, die P-funktion zu aktivieren, während der Wagen sich noch mit nennenswerter Energie bewegt, ist das mechanische Getreibsel hernach Kernschrott, da die Parksperre dieses mechanisch blockiert.
Ein Mensch, der vor Jahren bei der Polizei langweiligen Wachdienst in Gorleben schob, hat mal beim Dienstpassat ausprobiert, was passiert (Benziner, Automatik, aus wechselnden Geschwindigkeiten auf P geschaltet). Es habe fürchterliche Geräusche aus der Gegend Motor / Antrieb gegeben und nach einigen Versuchen, war das Auto dienstunfähig.
Ich meine auch in dem dicken Buch gelesen zu haben, dass man nur dann P einlegen darf, wenn das Auto steht, ansonsten das Getriebe beschädigt werden könne.

Wenn also der Fahrer zusammensackt und durch nichts in der Welt wieder wachzukriegen ist, hilft wirklich nur, seinen Gasfuß wie auch immer vom Pedal zu schubsen und dann auf das Beste zu hoffen, bzw. irgendwo draufzurollen oder dagegen zu lenken (Seitlich an was anschrammen, Flurschaden ist wurscht, zahlt die Versicherung, Überleben zählt).

An die Bremsen kommt man imho nicht ran, es sei denn man ist sehr cool und sehr gelenkig.

Die Gelegenheiten, in eine solche Situation zu geraten, sind aber gottlob eher selten, wie mir scheint.

Stromernde Grüße

Dirk
Nissan Leaf 30kWh 6kW Lader Tekna grau
redskin
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 08:59

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon Helfried » Mi 1. Mär 2017, 19:57

redskin hat geschrieben:
Die Gelegenheiten, in eine solche Situation zu geraten, sind aber gottlob eher selten, wie mir scheint.


Also z.B. Herzinfarkt ist ein häufiges Todesproblem. Wenn man nun rechnet, dass man 5% seiner Wachzeit im Auto sitzt, ist das Risiko, ausgerechnet mitten während einer Autofahrt zusammenzusacken, schon ziemlich groß.
Helfried
 
Beiträge: 5014
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon redskin » Mi 1. Mär 2017, 20:19

Helfried hat geschrieben:
Also z.B. Herzinfarkt ist ein häufiges Todesproblem. Wenn man nun rechnet, dass man 5% seiner Wachzeit im Auto sitzt, ist das Risiko, ausgerechnet mitten während einer Autofahrt zusammenzusacken, schon ziemlich groß.


Es sterben rund 200.000 Menschen im Jahr an Herzinfarkt, wenige davon jedoch während sie ein Auto pilotieren, noch weniger spontan und ohne vorhergehende koronare Herzerkrankung.

Insofern mag ich nicht recht daran glauben, dass ich mich als Beifahrer einem großen Risiko aussetze, ein führerlos gewordenes Auto zum stehen bringen zu müssen. Wäre dem so, hätte sich sicherlich auch der Regelgeber etwas entsprechendes einfallen lassen, um die Bauvorschriften entsprechend zu schärfen.

Habe ich es mit einem Risikofahrer zu tun (weil ich weiß, dass er vorerkrankt ist und von daher ein erwiesenes Risiko besteht, oder weil er schon mal Beschwerden hatte, sich aber geweigert hat, zum Doc zu gehen, ....) mache ich mir vlllt. schon mehr Gedanken. Sonst nicht. Ich steige auch hinten in den Bus oder die Straßenbahn, oder ins Taxi und da kenne ich den Fahrer i. d. R. nicht.

Das Risiko, anderweitig im Straßenverkehr getötet zu werden, empfinde ich außerdem als deutlich höher, wenn ich mir so überlege, was für Zeitgenossen unterwegs sind, bzw. welche Einstellung manch einer, den zu kennen ich das Mißvergnügen habe, an den Tag legt - insbesondere bezüglich seiner nicht zu leugnenden Defizite am Steuer.


Gruß

Dirk
Nissan Leaf 30kWh 6kW Lader Tekna grau
redskin
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 08:59

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon p.hase » Mi 1. Mär 2017, 20:44

wo er recht hat...
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5336
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon Blue shadow » Do 2. Mär 2017, 09:07

Was passiert im japanleaf, wenn ich während ich gas gebe die feststellbremse aktiviere...wird gas deaktiviert?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2454
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Wie kann ein Beifahrer den Leaf stoppen?

Beitragvon Klebaer » Do 2. Mär 2017, 13:35

würde einfach auf leerlauf stellen und das auto ausrollen lassen.

Eine andere möglichkeit die Limitfunktion zu verwenden. Da kommt man als beifahrer gut hin und dann kann man die Geschwindigkeit reduzieren.
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 326
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast