Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon PHEV » Fr 6. Jan 2017, 16:54

Ich hatte vor etwa 2 Wochen einen PHEV bei Mobile entdeckt der hatte 2 Steckdosen...eine in der zweiten Sitzreihe und eine im Kofferraum.
War auch auf den Fotos ersichtlich...
Bild
PHEV
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Anzeige

Re: AW: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon ht13 » Fr 6. Jan 2017, 18:22

Stimmt. Der Link dazu ist sogar hier bei meinem Kommentar vom 22.12. noch zu finden.
Seltsam. Gibt es hier in Dtl. auch so ein Zwischenmodell wie in GB - dort Juro oder so ähnlich benannt. Hatte E-Bremse und Smartphone-Anbindung.
2014er LEAF Acenta seit 05/2015 und 2015er Outlander PHEV seit 11/2016. :thumb:
Benutzeravatar
ht13
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 16:54
Wohnort: Bornheim/Rheinhessen

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon AchimGeiselhart » Sa 7. Jan 2017, 14:26

ht13 hat geschrieben:
Hallo Achim,
Glückwunsch zum neuen Outlander! Sieht ja schon gut aus im Schnee (gerade in der Garage entdeckt). :-)
Jetzt musst du nur noch deine Signatur anpassen. ;-)
Aber echt der Hit, dass die Steckdose nicht enthalten ist, bzw. noch immer keine genaueren/offiziellen Infos dazu von Mitsubishi vorliegen. :-(
Gruß, Holger


Hallo ht13,

danke fährt sich auch gut. Hab schon 700 KM drauf, leider Verbrauch bei 6 l/100 KM (ist aber auch grad Winter) ich hab grad so ein Pech mit den Ladesäulen. Heute wieder. 1 Chademo Säule defekt nächste auf dem Heimweg genommen, hier stand schon einer und ich hatte keine Lust mehr zu warten, der hätte noch 20 min. gebraucht. Und auf meiner Strecke in Allgäu 260 KM war die in Gruibingen von Verbrenner belegt und in Aichstetten (dachte ich probier es mal wieder) hat mal wie immer nicht gefunzt. Die ist totaler Schrott dort von Allegro.

Es müssen einfach mehr Chademo´s gebaut werden. Hab Ihn dann nun zuhause wieder an die Steckdose gehängt.

Gruß

Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon ganderpe » Sa 7. Jan 2017, 15:59

... 6 l/100 km finde ich nicht schlecht im winter...
mein verbrenner (qashqai+2) mit etwa gleichen abmessungen und gewicht brauch 10 l im winter....

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
ganderpe
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 8. Jul 2014, 22:53

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon AchimGeiselhart » Sa 7. Jan 2017, 17:30

Also ich habe nochmal geschaut. Da wo die Bilder von den AC Steckdosen sind habe ich nur die 12 Volt Steckdosen.
Also haben Sie es noch nicht geschafft bei meinem Auto diese Steckdosen einzubauen.

Schade schade.
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon Blue shadow » Fr 13. Jan 2017, 16:20

Ist verwunderlich welch ein chaos bei mitzubishi herrscht...habe gerade mit rüsselsheim gesprochen....die wissen praktisch nichts...sind die geisel der holländer.

Das jahr ist fast rum...und sie haben immer noch die prospekte von 2015....

Ich möchte wissen ob die frontscheibenheizung in D bestellbar ist....dafür sind in den NL prospekte keine 230v steckdosen zu sehen..dafür apple play und co.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5515
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon Paul_S » Mo 16. Jan 2017, 16:35

AchimGeiselhart hat geschrieben:
danke fährt sich auch gut. Hab schon 700 KM drauf,

Hallo Achim,

von mir auch ein Glückwunsch zur Neuanschaffung!
Was ich gerne wissen würde: was genau tut die EV-Taste?
Das ist jetzt im Winter (und ohne e-Heizer, oder?) wahrscheinlich gar nicht so einfach zu testen (weil der Motor zum Heizen sowieso öfter läuft), aber vielleicht hast Du ja trotzdem eine Info dazu.
Ein EV-Modus "ab Werk" hat natürlich viel mehr Möglichkeiten als z.B. die Box von vtechtuning.

Ich vermute, dass trotzdem das Ergebnis ganz ähnlich ist, d.h. wenn man im EV-Modus Vollgas (über den Kickdown-Widerstand) tritt, wird wohl ebenfalls der Motor starten, oder?

Wahrscheinlich wäre es technisch überhaupt kein Problem, die neue Software in unsere "alten" 2016er einzuspielen, und irgendwo einen zusätzlichen EV-Taster anzuschließen (oder den ziemlich unnützen ECO-Knopf umzuwidmen).
Die Frage ist, ob Mitsubishi bereit ist, den Kunden die vor ewigen Zeiten so ein altes Auto gekauft haben sowas anzubieten :roll:

Paul
Outlander PHEV
Benutzeravatar
Paul_S
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:55
Wohnort: südlich von Berlin

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon AchimGeiselhart » Mo 16. Jan 2017, 19:12

Hey Paul,

also ich benutze die eigentlich oft und ist auch Sinnvoll und gut.
Ich fahre nun ab und zur Arbeit mit dem Auto derzeit.

Kilometer 22

Da grad Winter und ich die Basic Version habe springt der Generator an um zu heizen.
Nach ca. 6 - 10 Kilometer ist es eigentlich bei mir schnuggelig warm.

Dann Drücke ich die EV Taste (auch wenn meine Heizung noch auf 20 Grad steht).

Die bewirkt das der Generator aus geht und ich ab da rein elektrisch fahre. Egal welche Temperatur dann im Wagen ist
und auf was die Heizung gestellt ist. Der Generator geht nicht mehr an, bis mein Akku eventuell leer ist.
Finde ich echt Sinnvoll, denn dadurch kann ich auch mein Verbrauch senken, wenn ich weiß ich habe noch 12 KM die kann ich vollkommen elekrisch fahren und dort laden schalte ich meistens auf EV Modus.
Oder bei Bergauf fahrten, wenn ich weiß danach gehts wieder Berg ab. Um einfach dafür zu sorgen das der Benziner nicht an geht. Dadurch kann ich meinen Verbrauch jetzt grad im Winter auch ziemlich gut halten so bei 3 -5 Liter.

Mit dem Kickdown habe ich noch nie probiert da ich eher gemütlich fahre. Müsste ich mal machen.

Gruß

Achim


Paul_S hat geschrieben:
AchimGeiselhart hat geschrieben:
danke fährt sich auch gut. Hab schon 700 KM drauf,

Hallo Achim,

von mir auch ein Glückwunsch zur Neuanschaffung!
Was ich gerne wissen würde: was genau tut die EV-Taste?
Das ist jetzt im Winter (und ohne e-Heizer, oder?) wahrscheinlich gar nicht so einfach zu testen (weil der Motor zum Heizen sowieso öfter läuft), aber vielleicht hast Du ja trotzdem eine Info dazu.
Ein EV-Modus "ab Werk" hat natürlich viel mehr Möglichkeiten als z.B. die Box von vtechtuning.

Ich vermute, dass trotzdem das Ergebnis ganz ähnlich ist, d.h. wenn man im EV-Modus Vollgas (über den Kickdown-Widerstand) tritt, wird wohl ebenfalls der Motor starten, oder?

Wahrscheinlich wäre es technisch überhaupt kein Problem, die neue Software in unsere "alten" 2016er einzuspielen, und irgendwo einen zusätzlichen EV-Taster anzuschließen (oder den ziemlich unnützen ECO-Knopf umzuwidmen).
Die Frage ist, ob Mitsubishi bereit ist, den Kunden die vor ewigen Zeiten so ein altes Auto gekauft haben sowas anzubieten :roll:

Paul
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon AchimGeiselhart » Mo 16. Jan 2017, 19:13

Hey Paul,

also ich benutze die eigentlich oft und ist auch Sinnvoll und gut.
Ich fahre nun ab und zur Arbeit mit dem Auto derzeit.

Kilometer 22

Da grad Winter und ich die Basic Version habe springt der Generator an um zu heizen.
Nach ca. 6 - 10 Kilometer ist es eigentlich bei mir schnuggelig warm.

Dann Drücke ich die EV Taste (auch wenn meine Heizung noch auf 20 Grad steht).

Die bewirkt das der Generator aus geht und ich ab da rein elektrisch fahre. Egal welche Temperatur dann im Wagen ist
und auf was die Heizung gestellt ist. Der Generator geht nicht mehr an, bis mein Akku eventuell leer ist.
Finde ich echt Sinnvoll, denn dadurch kann ich auch mein Verbrauch senken, wenn ich weiß ich habe noch 12 KM die kann ich vollkommen elekrisch fahren und dort laden schalte ich meistens auf EV Modus.
Oder bei Bergauf fahrten, wenn ich weiß danach gehts wieder Berg ab. Um einfach dafür zu sorgen das der Benziner nicht an geht. Dadurch kann ich meinen Verbrauch jetzt grad im Winter auch ziemlich gut halten so bei 3 -5 Liter.

Mit dem Kickdown habe ich noch nie probiert da ich eher gemütlich fahre. Müsste ich mal machen.

Gruß

Achim


Paul_S hat geschrieben:
AchimGeiselhart hat geschrieben:
danke fährt sich auch gut. Hab schon 700 KM drauf,

Hallo Achim,

von mir auch ein Glückwunsch zur Neuanschaffung!
Was ich gerne wissen würde: was genau tut die EV-Taste?
Das ist jetzt im Winter (und ohne e-Heizer, oder?) wahrscheinlich gar nicht so einfach zu testen (weil der Motor zum Heizen sowieso öfter läuft), aber vielleicht hast Du ja trotzdem eine Info dazu.
Ein EV-Modus "ab Werk" hat natürlich viel mehr Möglichkeiten als z.B. die Box von vtechtuning.

Ich vermute, dass trotzdem das Ergebnis ganz ähnlich ist, d.h. wenn man im EV-Modus Vollgas (über den Kickdown-Widerstand) tritt, wird wohl ebenfalls der Motor starten, oder?

Wahrscheinlich wäre es technisch überhaupt kein Problem, die neue Software in unsere "alten" 2016er einzuspielen, und irgendwo einen zusätzlichen EV-Taster anzuschließen (oder den ziemlich unnützen ECO-Knopf umzuwidmen).
Die Frage ist, ob Mitsubishi bereit ist, den Kunden die vor ewigen Zeiten so ein altes Auto gekauft haben sowas anzubieten :roll:

Paul
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Änderungen Outlander PHEV / Model Version 2017

Beitragvon AchimGeiselhart » Mo 16. Jan 2017, 19:16

Ups Browser hat nicht reagiert jetzt 2 x gepostet.

hier mal mein Rekord, waren aber oft kurzstrecken mit Zwischenladungen bei Aldi.
Dateianhänge
Auto.jpg
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste