Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon Volt-Tesla-Soul » Di 19. Sep 2017, 16:53

Hallo

Hab mir gerade einen electric Drive gekauft. Da ich noch Teslas mit deren 11kw Ladekabeln habe, wäre die Frage ob der Benz sich mit dem Kabel laden lässt.
Chademo wird wohl nie kommen, schade. Aber dafür hab ich ja noch die Teslas.

Mein Kaufentscheid :

- 11kw Drehstromladung (Einphasig sollte verboten werden)
- Tesla Technologie die funktioniert.
- Gleiche Schalter wie im Tesla
- Gute Fahreigenschaften
- Werden gerade verramscht
- Reichweite ist ok,da zu Hause und in der Firma 11kw Steckdose
- Hat ein Navi, nicht wie im Ampera-e

Gruss
2 x Tesla Model S 85
1 x Tesla Model S 85 D Ludicrous
1 x Mesla Model M B250E
24.5 kWp Photovoltaik
Volt-Tesla-Soul
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 16:19

Anzeige

Re: Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon Volt-Tesla-Soul » Di 19. Sep 2017, 20:14

Hat sich erledigt. Das Tesla UMC 11kw Ladekabel funktioniert.
2 x Tesla Model S 85
1 x Tesla Model S 85 D Ludicrous
1 x Mesla Model M B250E
24.5 kWp Photovoltaik
Volt-Tesla-Soul
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 16:19

Re: Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon eos21 » Di 14. Nov 2017, 13:29

Volt-Tesla-Soul hat geschrieben:
- Gleiche Schalter wie im Tesla



Stimmt nicht ganz: Der Tesla hat die Schalter, Hebel und Pedalerie von Mercedes-Benz ;)

Ich lade zuhause seit Beginn mit dem mobilen Ladegerät von Tesla. Funzt bestens.
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 298
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Re: Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon BED » Mi 15. Nov 2017, 21:00

Lädt der UMC mit mehr Leistung als der Ziegel von Mercedes?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model S | Model X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 653
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon eos21 » Mi 15. Nov 2017, 21:17

Klaro, volle Pulle 11 kWh sprich 3phasig - Benz Ziegel ist ja nur 1phasen Quatsch....
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 298
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Re: Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon BED » Mi 15. Nov 2017, 21:30

aehem. Schon klar. Ich meinte an Schuko...da regelt der UMC doch auch auf 13A runter, oder?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model S | Model X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 653
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon eos21 » Do 16. Nov 2017, 08:06

Jo, auch das Tesla UMC kann nur das verwerten was da ist. Hab damit auch schon an der Schuko geladen ohne die Leistung im B ED von 16A zu reduzieren, Sicherung (13A) ist nicht rausgeflogen und es wurde ordnungsgemäss 1phasig geladen. - War das deine Frage?
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 298
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Re: Tesla Ladekabel für Mercedes electric Drive?

Beitragvon josefff » Do 16. Nov 2017, 11:44

An Schuko lädt der UMC auch nur mit max 13A 3kW, mit Adapter an CEE 3- polig 16A mit 3,6 kW und an CEE 5-polig mit 3x 16A mit 11kW, .
Schon oft getestet geht bestens.
josefff
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:58

Anzeige


Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mb-lippe, Moselaner und 2 Gäste