Mercedes me und EvAccess

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon unplugged » Sa 10. Dez 2016, 20:29

Hallo eos21

Besten Dank für die Bilder. Es ist also tatsächlich so, dass da andere Software drauf ist, gegenüber unseren Modellen, von olihaeg und mir. Dann kann ich MB mal damit konfrontieren, was das soll und warum ein Update nicht möglich ist. Die MB Händler haben keine Ahnung, dass da beim B ED und B250e überhaupt ein Unterschied besteht. Für die ist der B ED sowieso ein Dorn im Auge und ein Verkauf wird, wenn möglich, verhindert. Hybrid und Diesel sollen es sein...

Bei meinem ist zusätzlich auch noch das Problem vorhanden, dass bspw. die Wartungsanzeige nicht stimmt, resp. die Tage nicht mehr aktualisiert werden. Dies hatte ja auch Dark Rider bereits moniert und die angefragten Händler hatten keinen Plan, warum das nicht mehr funktioniert. Eine Anfrage beim Kundendienst der MB blieb bisher auch erfolglos. Ratloses Schweigen.
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 41
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Anzeige

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon BED » Sa 10. Dez 2016, 21:20

unplugged hat geschrieben:
Es ist also tatsächlich so, dass da andere Software drauf ist, gegenüber unseren Modellen, von olihaeg und mir. Dann kann ich MB mal damit konfrontieren, was das soll und warum ein Update nicht möglich ist.


Es liegt an der Kombination: Hardware/Software.
Da kann MB noch so oft die Software im Fahrzeug flashen - wenn die verbaute Hardware nichts mit der neuen Software anfangen kann, bringt es dem Kunden auch nichts. Leider.

Das Problem hat Tesla übrigens auch. Ein Hardwaretausch wird nicht mehr vorgenommen. Bestimmte Funktionen bekommen nur noch die neuen Fahrzeuge.

Dass die Situation für den Kunden unbefriedigend ist, liegt meiner Meinung vor allem an der mangelhaften bzw. nicht stattfindenden Kommunikation (dass der Händler keine Ahnung hat ist ja kein Wunder - woher soll er die Info auch bekommen). Ich ärgere mich auch darüber, obwohl ich mir dessen bei der Kauf- bzw. Leasingentscheidung für den B250e bewusst war. Vier Jahre Leasing waren vielleicht doch zu optimistisch - aber vorher kommt das Model3 nicht nach D :mrgreen: ;)

Der B250e wird in homöopatischen Dosen vertrieben. Zudem ist das Fahrzeug bei den wichtigen Komponenten nicht "original MB" UND dann auch noch ein BEV. Ein nogo für MB. Ein Wunder, dass es überhaupt Service gibt ;)
Das alles macht es nicht besser und ich will MB hier nicht verteidigen. Aber manchmal erträgt man den Ärger besser, wenn man sich die Hintergründe anschaut. Finde ich zumindest.
BED
_____________________________________________________________________________________________
S B250e X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 818
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon unplugged » Sa 10. Dez 2016, 22:11

Das mit der Kombination ist mir ja auch klar, bin in der IT tätig und baue grosse, komplexe Netzwerk-Infrastrukturen. Dass mein Händler mir jedoch nicht sagen konnte, dass da wesentliche Änderungen am 2016er Modell vorgenommen wurden, finde ich peinlich und hätte das Fahrzeug sonst nicht gekauft. In meinem Kollegen- und Mitarbeiterkreis interessieren sich einige für den B250e, werde die jedoch dringend davor warnen, ein 2015er Modell zu erwerben und da hat es ja einige auf Halde.

Tja, und MB verliert seine Glaubwürdigkeit, im Bereich BEV je etwas auf die Beine stellen zu können. Bin mal gespannt, ob 2019 überhaupt was kommt.
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 41
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon BED » Sa 10. Dez 2016, 22:23

unplugged hat geschrieben:
Dass mein Händler mir jedoch nicht sagen konnte, dass da wesentliche Änderungen am 2016er Modell vorgenommen wurden, finde ich peinlich und hätte das Fahrzeug sonst nicht gekauft.

Oberpeinlich. 100% Ack. Thema Kommunikation. Am besten, Du schreibst direkt an Zetsche.

unplugged hat geschrieben:
Tja, und MB verliert seine Glaubwürdigkeit, im Bereich BEV je etwas auf die Beine stellen zu können. Bin mal gespannt, ob 2019 überhaupt was kommt.

Ich bin mir sehr sicher, dass der EQ kommen wird. Mr. Brennstoffzelle (Weber) geht ja Ende des Jahres. D.h. der "Neue" kann dann bis 2019/2020 nochmal kräftig seine Duftmarke in Richtung BEV setzen - hoffe ich ganz stark.
Bisher hat es Daimler immer geschafft auch als Latecomer tolle Produkte (ja, ich bin Fanboy ;) ) auf den Markt zu bringen, siehe SUVs oder auch A-Klasse.

Bis zum EQ werden wir vermutlich mit diversen PlugIns vertröstet werden :(
BED
_____________________________________________________________________________________________
S B250e X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 818
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon eos21 » So 11. Dez 2016, 18:30

Wer hat ein Modelljahrgang 2017? Also produziert ab 09.2016? - Da würden mich mal die Software-Stände interessieren.

Und: Die zusätzlichen Services, also deren 16 anstatt 12, welche sind dies überhaupt (die 4 zusätzlichen)?

Danke für die Transparenz zu dieser Frage :idea:
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 439
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon Max Mausser » Mo 12. Dez 2016, 00:49

Hallo eos21

Bei mir sind es 18 Dienste.

Navigation (4 Einträge)
- Fahrzeugstandort
- Predictive Navigation
- Routenplanung
- Verfügbare Parkplätze

Sicherheit und Service (9 Einträge)
- Beitrag zur Produktverbesserung
- Fahrzeugferndiagnose
- Fahrzeugortung
- Mercedes-Benz Notrufsystem
- Pannenmanagement
- Softwareaktualisierung
- Telediagnose
- Unfallmanagement
- Wartungsmanagement

Komfort (4 Einträge)
- Fernabfrage Fahrzeugstatus
- Geographische Fahrzeugüberwachung
- Programmierung Ladeeinstellungen und Vorklimatisierung
- Türfernschließung und -entriegelung

Fahrzeugfähigkeiten (1 Eintrag)
- iOS Apps API Support


Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 115
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:31

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon eos21 » Mo 12. Dez 2016, 08:57

Interessant, vielen Dank, Max.
Das Delta zu meinem ist das Folgende:

Navigation (4 Einträge) (Frage: Hast du das Comand System von MB dazu bestellt?)
- Predictive Navigation
- Verfügbare Parkplätze

Sicherheit und Service (9 Einträge)
- Beitrag zur Produktverbesserung
- Fahrzeugferndiagnose (Diese hat meiner auch, ist aber nicht ein-/ausschaltbar)
- Softwareaktualisierung

Fahrzeugfähigkeiten (1 Eintrag)
- iOS Apps API Support

--> an alle: Die Tag-/Nacht-Strom-Funktion hat also mit diesen Diensten nichts zu tun!
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 439
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon unplugged » Mo 12. Dez 2016, 10:05

Hallo Zusammen

Bei den 2015er Modellen, mit dem publizierten Softwarestand, sind folgende Dienste nicht verfügbar:

Navigation (2 Einträge), Delta ist:
- Predictive Navigation
- Verfügbare Parkplätze

Sicherheit und Service (6 Einträge), Delta ist:
- Beitrag zur Produktverbesserung
- Fahrzeugferndiagnose
- Softwareaktualisierung

Komfort (4 Einträge), kein Delta

Fahrzeugfähigkeiten (1 Eintrag), Delta ist:
- iOS Apps API Support

Für mich kommt ein Punkt in Frage, warum Tag-/Nacht-Strom nicht funktioniert und zwar ist das iOS Apps API Support.
Diese Schnittstelle fehlt vollständig und da liegt das Problem bei unserem Alteisen ;-)
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 41
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon unplugged » Mo 12. Dez 2016, 10:07

Korrektur, fehlt ja beim 2016er auch, somit ist die API auch nicht das Problem, aber spannend für neue Entwicklungen.

Wer richtig lesen kann, ist im Vorteil :-)
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 41
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon häitschi » Mi 14. Dez 2016, 07:35

Hallo zusammen,

mein B250e wurde Anfang März gefertigt; HW-Stand ist 14./31.0. Es wurde noch kein Software-Update gemacht. Es sind nur zwölf Dienste verfügbar und in der App fehlt die Fahrten-Kachel. Also wohl die gleiche Situation wie bei eos21.

Der Thread legt nahe, dass nach einem Software-Update die fehlenden Dienste und die fehlende Kachel zur Verfügung stehen sollten. Bevor ich aber einen Termin beim Freundlichen mache, wollte ich mal fragen, ob das jemand konkret bestätigen kann. Gibt es hier jemanden mit 2016er-Modell, der ein Software-Update hat durchführen lassen? Stehen die Dienste und die Kachel (und die kreisförmige Effizienzanzeige) danach zur Verfügung? Welche Software-Versionen werden angezeigt?

Vielen Dank
Henning
B250e 4/2016 - 5/2018
i3s seit 5/2018
M3 reserviert 31.03.2016
häitschi
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 15. Dez 2015, 19:25
Wohnort: Hochtaunuskreis

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast