Mein B ED säuft mich arm...

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon eos21 » Mi 2. Nov 2016, 14:18

Hallo Max

Vielen Dank für die Details. Mit der Verbrauchsanzeige stehe ich auch so ein wenig auf dem Kriegspfad :twisted:

Ich plausibilisiere oft mit dem Restakku in %. Auch was den Ladeverlust angeht. Also wenn ich zB 40 % Rest habe, heisst das, dass ich 60 % von 28 Kw/h verbraucht habe, entsprechend 16.8 Kw/h. Dann reche ich das mittels gefahrenen KM auf 100 Km hoch. Dann schaue ich - meine Wallbox hat einen Zähler - wie viele Kw/h ich nachlanden muss, um eben diese 16.8 wieder zur Verfügung zu haben. Ich lade immer mit 11 Kw/h sprich 3x16A. Ich komme dann praktisch immer auf rund 113 %. War auch schon mal 115 oder mal 112 %. Und diese Grössenordnung ist dann rein rechnerisch meistens einigermassen in der Grössenordnung der Verbrauchsanzeige gemäss Bordcomputer. Bei weniger nachladen und nach kürzeren Strecken kann die Verlustleistung auch mal bei 18 % sein.

Immerhin könnte man interpretieren, dass bei dieser "Messmethode" - ich lasse mich sehr gerne korrigieren wenn ich da falsch liege :? - einerseits die Ladeverlustleistungen UND :!: die Verluste beim Entladen also Fahrbetrieb inkludiert wären. Also am Ende das, was ich für 100 km wirklich an Energie aufwenden muss.
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 488
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Anzeige

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Hane » So 25. Jun 2017, 14:12

Mein Durchschnittswert der letzten zwei Jahre bei einer Kilometerleistung von ca. 32.000 km beträgt 22,2 kWh/100km.
Ich finde das ganz okay. Ich fahre unter normalen Bedingungen mit den üblichen Verbrauchern, ohne besondere Rücksicht zu nehmen.
Bisher keine Probleme.
Benutzeravatar
Hane
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 7. Mai 2015, 17:40

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon eos21 » So 25. Jun 2017, 14:32

Habe den gleichen Schnitt nach nun 1 1/2 Jahren, 2 Wintern und gut 37'000 km. Zügige Fahrweise, kein Komfortverzicht, viel Autobahn bei 120 - 130 km/h, 16 Zöller. - ebenso null Probleme soweit. Reifen alle vier bei ca 50 % Profiltiefe. Range plus ca. 8 x genutzt zur Sicherheit.
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 488
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Dachakku » So 25. Jun 2017, 14:36

Tröste dich, ich bin genau so "betroffen" , wenn auch anderer Wagen. Ich war etwas :o als ich letztens in einem Thread was von Verbräuchen von 10 kw/h / 100km las. Ich brauche in der Regel ca. 15 kw/h im Sommer ohne Heizung, ohne Lüftung, ohne Licht. Im Winter locker 25kw/h.
Habe mal versucht die Werte die genannt wurden, nach zu stellen, 45 km/h Schnitt bei 10 kw/h . Testfahrt über 5km ergab 43 km/h und 10,8 kw/h - Schleichfahrt, anders bekommt man "gute" Werte nicht hin.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Mercedes neuling » So 20. Aug 2017, 16:36

also nach 3 mon. in gebrauch...., jeden tag 140km fahrt hin und zurück ,ohne aufladen auf Arbeitsstelle (will Chef nicht) von 41844 nach 47495. Durchschnittsverbrauch von 18.6 und ich fahre auf Landstr. etwa 105 da wo man 100 fahren darf
Heisst jeden Arbeitstag laden... nach 2 stunden wieder voll.
Aufgefallen ist: Batterie voll : 167 km ,sobald ich 10 km gefahren bin habe ich 15km verbraucht,am ende nach 70 km steht anzeige auf: 102km! dann Rückfahrt gleiche Bedingungen also müsste dann sein 102- 70= 32 km , bei Ankunft habe ich immer im durchschnitt 45 km rest.
Oh Ja alles ohne super range und alles in E.
E+ lohnt sich nicht Ergebnis gleich, und wenn irgendeine(r) vor mir langsam ist überholen mit volles Rohr kein Problem :roll:
Mercedes neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 15. Jun 2017, 17:43

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon eos21 » So 20. Aug 2017, 19:32

Na dann sind wir schon mal auf deinen Bericht gespannt im Winterhalbjahr ;) namentlich bei 5 °C und kälter...
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 488
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Blue shadow » Mo 28. Aug 2017, 13:36

Wohin geht die energie im winter....akkutemperierung und heizung....da könnte eine standheizung mit ethanol gegensteuern?

Wie stark erwärmt sich der akku, wenn er mit 11kw vor fahrtantritt geladen wurde?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 6162
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Max Mausser » Mo 28. Aug 2017, 18:58

Guten Abend Blue Shadow

Zur Akku-Erwärmung:
Das Ladegerät liefert bei 11kW einen Ladestrom von ca. 30Ampere.
Der Innenwiderstand der Batterie beträgt ca. 0.1Ohm.
Somit ergibt sich eine Verlustleistung von P=I2X R = 30A X 30A X 0.1Ohm = 90Watt pro Stunde.
Wegen der grossen Masse (ca. 300kg) und der grossen Oberfläche wird sich die Batterie dadurch kaum erwärmen.

Nebenbei:
Die Abwärme des Ladegeräts wird leider nicht über die Batterie geführt.
Wäre ein super Verbesserung (für den Winter).

Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 121
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 20:31

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Blue shadow » Mo 28. Aug 2017, 19:42

Danke max..

Das ladegerät ist wassergekühlt und kann nicht über die akkutemperierungschlangen geführt werden ....schade

Ist der verbrauch im winter ab warmer garage auch so krass? 300 kg aufwärmen kostet ja auch energie

Wann wird im winter der akku gewärmt oder gilt die temperierung eher als hitzeschutz?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 6162
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Max Mausser » Mo 28. Aug 2017, 20:49

Hallo Blue shadow

Wenn der Wagen in einer warmen Garage steht ist der Verbrauch geringer!
Hier noch ein Bild des Wasserkreislaufs des B250e.

Wasserkreislauf.jpg


Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 121
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 20:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: herzkoenig-1948 und 2 Gäste