In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon midimal » Sa 16. Jan 2016, 22:21

Warum eigentlich nicht? :roll:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6039
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon Barthwo » Sa 16. Jan 2016, 22:28

Vielleicht wurden zu wenige verkauft und hier sind keine Fahrer davon?
2 Personen mit e-Golf + Opel Astra in Garage
e-Golf Verbrauch: Sommer 13,8, Winter 17,3
Benutzeravatar
Barthwo
 
Beiträge: 153
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:25

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon Karlsson » So 17. Jan 2016, 00:10

Die sind noch unterwegs und laden mit 11kW :lol:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13122
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon Dark Rider » So 17. Jan 2016, 05:44

Ich habe schon über alles Mögliche berichtet, was denn noch? :lol: ;)
Denke aber auch, dass die Fahrer-Gemeinschaft hier eher kleiner ist.
Tesla MS-FL (seit 06.16)
Mercedes-Benz B ED (08.15 - 06.16) - 27k km
Benutzeravatar
Dark Rider
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 01:08
Wohnort: Schweiz

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon häitschi » So 17. Jan 2016, 07:13

Bald einer mehr. Habe vor ein paar Tagen bestellt. :D
B250e 4/2016 - 3/2018
i3s ab 4/2018
häitschi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 15. Dez 2015, 18:25
Wohnort: Hochtaunuskreis

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon ChrisZero » So 17. Jan 2016, 08:59

Es verhält sich für mich beim b genauso wie beim i3rex.
Sind beide spitzen EVS, neu musste ich aber schon meine aktuellen EVs 2012 kaufen, da es noch nix für mich gebraucht gab.
Wenn diese beiden Kandidaten endlich beginnen, im Gebrauchtpreis zu sinken, könnte ich mir vorstellen, zuzuschlagen. der einzige Wagen, den ich mir neu vorstellen kann (und das stand eigentlich bereits 2013 fest), ist Tesla Model3.

Ich bin sämtliche in Österreich erhältlichen EVS probegefahren und der B War der erste, der meinen Volt und das ModelS in Punkto Fahrkomfort ( beim Volt natürlich im EV-Modus) übertroffen hat.
wäre bei uns halt aufgrund der fehlenden Schnelladung nur Zweitwagen.

Gruss Chris

PS: ich könnte mir vorstellen, dass der B-Ed sich wesentlich besser verkaufen würde, wenn schon irgendwer den Einbau eines 2. Lader anbieten würde, damit da zumindest 22kW möglich wären.
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 625
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon wasserkocher » So 17. Jan 2016, 11:15

midimal hat geschrieben:
Warum eigentlich nicht? :roll:


Vielleicht weils keine Probleme gibt?
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 877
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon Litochen » So 17. Jan 2016, 11:17

Guten Morgen,
Ich weiß gar nicht, wie hoch die Verkaufszahlen des B ED sind und ob Mercedes damit zufrieden ist. Kann nur berichten, dass Mercedes über das Firmenangehörigengeschäft neue aufgelegt hat. Will sagen, dass erst nur 50 Wagen versuchsweise in das Mietmodell gingen. Diese sind wohl gut weggekommen und nun sind wieder welche reingekommen. Find ich gut!!!
Allerdings ist diese 11KW Ladung echt furchtbar.... Einer der Gründe, warum ich evtl auf einen anderen EV umsteigen will (im November).
Anderer Grund ist natürlich der Preis: zahle 491 € inkl Versicherung und Service im Monat...( Haltet ihr das auch für hoch? NP ist ca 46.000 €.) Und ich glaub, wenn ich mir einen 2013 ZOE hole fahre ich billiger.
Dann zwei Jahre ZOE und dann Tesla Model 3 oder wieder ein Mercedes der neuen Generation (mehr Akku und Doppellader ;) )
Und die E-Klasse wird 2018 durch ein anderes EV mit minimum 450km Reichweite abgelöst....
B-Klasse ED seit 09.11.15
Gefahren bis dato: 2913km,
26.4KWh/100km ab Steckdose
23.6KWh/100km laut BC
Bald Tesla-Fahrer (wenn meine Frau mich läßt :?
Und sie ließ mich 8-) )
Litochen
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 23:10
Wohnort: Stuttgart

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon BED » So 17. Jan 2016, 14:30

@Litochen:
Ich denke, dass die Zulassungszahlen den Erwartungen entsprechen. Gefühlt scheinen sehr viele (Forschungs?)Projekte mit dem BED ausgestattet zu werden, z.B. auch einige Fahrschulen. Der Privatkäufer in D spielt (leider) eine Nebenrolle, daher ist hier auch nix los?!

Die Anzahl der verfügbaren BEDs im FA fand ich sehr überschaubar - und anfangs gingen die überhaupt nicht...weil einfach zu teuer! Es sind ja die 1,05% vom Listpreis pro Monat. Klar - als Externer bezahlt man min. nochmal 200 Euro pro Monat mehr im Leasing. Andererseits bekommt man für 490 Euro eine gut ausgestattete E-Klasse 8-)

Einen Wechsel vom BED auf die ZOE würde ich nicht empfehlen - klar fährst Du BILLIGER - aber nicht Preiswerter. Die Zoe ist eben ein Renault - das merkt man nicht nur am Preis :-( Dann lieber noch 2 Jahre das BED-Mietcar verlängern :-)

Die 22KW-Ladung werden IMHO überbewertet. Ob 11, 22 oder 43kw - die Fahrzeuge sind nicht für die Langstrecke konzipiert. Mittlerweile lade ich fast nur noch zu Hause - an Schuko :) Im Falle von Destinationcharging ist es auch egal, ob Du mit 22 oder 11 lädst.

Model3 kommt in D nicht von 2020...wetten ;-)
Und bis dahin gibt es dann den 500km-E-Mercedes...
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model S | Model X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 653
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: In diesem Unterforum ist echt nix mehr los

Beitragvon Kim » So 17. Jan 2016, 15:15

Litochen hat geschrieben:
...zahle 491 € inkl Versicherung und Service im Monat...( Haltet ihr das auch für hoch? NP ist ca 46.000 €.) ...

Was?
Absolut nicht...!
Ist doch ein Schnäppchen!!
Ich zahle für meinen Outlander PHEV umgerechnet EUR 850 im Monat, aber OHNE Versicherung und OHNE Service.
Neupreis war knapp unter EUR 50.000 :(
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: smarty und 2 Gäste