Genfer Autosalon 2015

Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Jan » Di 3. Mär 2015, 20:35

Gerade lief ein Beitrag zum Genfer Autosalon in den Heute Nachrichten. Der Sprecher sagte einleitend, E- Autos spielen nur eine untergeordnete Rolle. Dann auf dem Stand von DB sagte Dr. Dieter Zetsche, man müsste mit den Verbrennern noch viel Geld verdienen um leistungsfähige E- Autos entwickeln zu können. :)
Nachdem ich die B- Klasse mehrere Tage testweise gefahren bin, oder besser gesagt, der Wagen meistens zum Laden in der Garage stand, kann ich ihm in diesem Punkt nur zustimmen. Allerdings fürchte ich, dass DB, wenn sie so weiter basteln, die Zeit wegläuft. Ist aber ja nicht so schlimm, denn Herr Zetsche hat sein Konto sicherlich gut gefüllt, ich nehme an, ein fettes Aktienpaket von Tesla im Schrank und wir freuen uns aufs Model 3. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2418
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Anzeige

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Hamburger » Di 3. Mär 2015, 22:27

Ich habe den Eindruck die deutschen Automanager verfahren nach der Devise:
"Man muss die Kuh melken, so lange sie noch Milch gibt."

Ich hoffe nur, dass sich die Nokia-Geschichte nicht mit den deutschen Autobauern wiederholt.
Wenn man bedenkt wie schnell Nokia oder Motorola weg vom Fenster waren...
Ich habe nicht wirklich Bock, dass wir Steuerzahler die Zeche für plötzlich abzubauende Arbeitsplätze zu zahlen haben.

IMHO sollten deshalb alle deutschen Autobauer gesetzlich verpflichtet werden bis 2016/17 jeweils mindestens ein BEV mit 300km Reichweite, min 11 kW-AC-Lader, optional 22kW-AC-Lader und zwingend CCS oder Chademo mit Netzrückspeisung für unter 40.000 EUR anzubieten.
Zuletzt geändert von Hamburger am Mi 4. Mär 2015, 08:08, insgesamt 2-mal geändert.
seit 16.09.16 : i3 94Ah 100% elektrisch
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 636
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon umberto » Di 3. Mär 2015, 22:30

Hamburger hat geschrieben:
IMHO sollten deshalb alle deutschen Autobauer gesetzlich verpflichtet werden bis 2016/17 jeweils mindestens ein BEV mit 300km Reichweite, min 11 kW-AC-Lader, optional 22kW-AC-Lader und zwingend CCS oder Chademo mit Netzrückspeisung für unter 40.000 EUR anzubieten.


Du willst sie in die Pleite zwingen? Wer soll das kaufen?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3965
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Jan » Di 3. Mär 2015, 23:01

Man hat es ja versucht, über den Flottenverbrauch. Dabei kommt dann eine kaufbare B- Klasse raus, die aber nicht wirklich verkauft werden soll, so jedenfalls mein Eindruck. Dabei hätte man alle Möglichkeiten gehabt mit Partnern wie Renault und Tesla.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2418
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Hamburger » Mi 4. Mär 2015, 08:08

Eine wirksame Motivationshilfe für die deutschen Autobauer wäre auch:
Ab 2017 müssen alle neu auf Firmen, Vereine oder Behörden zugelassenen Fahrzeuge mindestens Plug-In-Hybriden mit min 40km verbrennungsfreier Reichweite sein. Alles andere ist Privatvergnügen und wird nicht mehr steuerlich gefördert.

Die Grenzreichweite erhöht sich jährlich automatisch um 5% der angegebenen kombinierten Gesamtreichweite des Fahrzeugs.
Bis schließlich alle neu zugelassenen Firmen- und Dienst-Fahrzeuge 100% lokal schadstofffrei fahren.
Zuletzt geändert von Hamburger am Mi 4. Mär 2015, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
seit 16.09.16 : i3 94Ah 100% elektrisch
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 636
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon eDEVIL » Mi 4. Mär 2015, 08:16

Das hilft uns überzeugten Elektromobilisten auch nicht weiter. Zetsche wird seine restlichen Jahre noch gut "rum bekommen", aber solche Aussagen sind ein Armutszeugnis.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Hamburger » Mi 4. Mär 2015, 08:24

@eDevil
Das ist zu befürchten, zudem die Drohung mit verloren gehenden Arbeitsplätzen bei verschärften gesetzlichen Vorgaben, von den großen Managern immer wieder gerne herausgeholt wird und bei den Politikern auch immer wieder Wirkung zeigt.

Solange die Politik immer nur ihre Regierungszeit in die Zukunft schaut und die Autobauer nicht selber mal zügig in die Puschen kommen, sehe ich schwarz für die Zukunft der Arbeitsplätze in der deutschen Autoindustrie inklusive der meisten Zulieferer.

Einzig Bosch scheint da mittlerweile etwas motivierter zu sein.
seit 16.09.16 : i3 94Ah 100% elektrisch
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 636
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Jan » Mi 4. Mär 2015, 08:52

Eine tolle Möglichkeit ist es auch, Mitmenschen zu begeistern. Mein Interesse für E Autos ist schon älter. Zu der Zeit sprach man noch von 20 km Reichweite und ewigen Ladezeiten an Bleiakkus. Und genau diese Meinung sitzt heute immer noch in den Köpfen und muss raus. Jedesmal, bei meine Testfahrten mit unterschiedlichen e Autos der letzten Zeit, habe ich Leute mitgenommen und es war jedesmal ein ungläubiges Erlebnis für die Betroffenen. Ist ja ein richtiges Auto und das fährt auch noch? Ist ja sogar eine Heizung drin. Und wirklich kein Benzinmotor? :)
Jeder Mitmensch, den man zum Nachdenken bringt, kann einer mehr auf der richtigen Seite werden.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2418
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Hasi16 » Mi 4. Mär 2015, 15:32

Hamburger hat geschrieben:
Ich habe den Eindruck die deutschen Automanager verfahren nach der Devise:
"Man muss die Kuh melken, so lange sie noch Milch gibt."

Na, immer diese Verallgemeinerung...

Mercedes sagt "EAutos brauchen noch lange..." und "Apple sollte keine Autos bauen".

BMW hat eine eigene Linie aufgelegt, selbst entwickelt und sagt "Apple sollte man im Auge behalten"!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Genfer Autosalon 2015

Beitragvon Hamburger » Mi 4. Mär 2015, 19:53

Ja, in den Köpfen steckt oft noch das Bild eines E-Autos als dreiachsigen, einsitzigen "Verzichtsauto" mit Segeltuchverdeck im Leichtbau ohne jeglichen Komfort das als fahrendes Verkehrshindernis von spleenigen Bastlern nur innerorts bewegt wird.
seit 16.09.16 : i3 94Ah 100% elektrisch
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 636
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast