Abschied von der B-Klasse

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Moselaner » Di 19. Jun 2018, 07:51

Glückwunsch zum Neuerwerb. Jetzt im Sommer einzusteigen erspart einem auch erstmal den Schock über die schrumpfende Reichweite bei Frost. Aber das hat man sich anhand des eigenen künftigen Fahrprofils schon selbst ausgerechnet.
Mit mehr Zeitaufwand, etwas Taktik und allen relevanten Smartfoneapps kannst du eigentlich (noch) komplett umsonst durch die Lande fahren.
Grüße von der schönen Mosel
Lutz

613d Vario
B-electric
Moselaner
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 11. Jan 2018, 21:13

Anzeige

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Modulor » Di 19. Jun 2018, 15:18

Moselaner hat geschrieben:
Mit mehr Zeitaufwand, etwas Taktik und allen relevanten Smartfoneapps kannst du eigentlich (noch) komplett umsonst durch die Lande fahren.


Das kostet ohnehin fast nichts da der Arbeitgeber meiner Freundin den Strom für Mitarbeiter umsonst bereit stellt ! 8-)
Und es ist zu 98% ein reines Inselauto auf Sylt, mehr als 30-40 km fahre ich seltenst, an den Wochenenden auch mal 100 wenn es nach Hörnum oder List raus geht. Fahrprofil, Ort und Ladeinfrastruktur sind also wie geschaffen für ein BEV! Da fahre ich wahrscheinlich permanent im "S" Modus ! :twisted:
Modulor
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 11:58

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Moselaner » Do 21. Jun 2018, 19:50

Modulor hat geschrieben:
Da fahre ich wahrscheinlich permanent im "S" Modus ! :twisted:

-
Auf Sylt ist das wohl sinnvoll, damit du den Luxuskarossenfahrern beim Beschleunigen stilvoll die Rückleuchten zeigen kannst. :mrgreen:
Grüße von der schönen Mosel
Lutz

613d Vario
B-electric
Moselaner
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 11. Jan 2018, 21:13

Vorherige

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast