Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon Hamburger » Do 3. Mai 2018, 14:09

Stromnetz Hamburg stellt dankenswerterweise mit besser werdendem Wetter wieder fleißig Ladesäulen an neuen Standorten auf oder tauscht bestehende AC-Ladesäulen gegen DC-Ladesäulen aus. Die Schilderaufsteller und Bodenmaler kommen jedenfalls nicht hinterher. :)

Aber gerade im Innenstadtbereich fallen mir immer wieder abgedeckte DC-Ladesäulen auf, die teilweise bereits seit Monaten außer Betrieb sind.
Liegt es an Anliegern die Einspruch eingelegt haben, weil sie die bequemen direkt vor der Tür gelegenen Parkplätze nicht mehr nutzen können ?
Liegt es an Mangel an Ersatzteilen ?
Liegt es an zu wenigen auf die Technik geschulten Servicetechnikern ?

außer Betrieb seit
11/2017
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Schnellladesaeule-Emporio-Drehbahn-13/23374/

02/2018
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Alsterperle-Eduard-Rhein-Ufer-1/445/

04/2018
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Schnellladesaeule-Repsoldstrasse-Repsoldstrasse-54/23758/
09.16-09.18: i3 94Ah BEV
09.18- ? : Leaf 2018
i3S BEV ordered KW 38/18
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 643
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon geko » Do 3. Mai 2018, 15:32

Frag doch mal bei Stromnetz Hamburg nach. Am "Einspruch" von Anwohnern wird es nicht liegen, dafür gibt es keine Rechtsgrundlage.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2228
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon Hamburger » Do 3. Mai 2018, 16:45

Bei Stromnetz Hamburg habe ich bereits vor Wochen nachgefragt.... keine Antwort

Bei der Ladesäule am Emporio kann ich mir durchaus einen Einspruch durch eine daneben liegende Firma vorstellen.
Kaum war die Ladesäule abgedeckt, hat irgendjemand auch die Beschilderung mit einem Müllsack überzogen.
Zudem wurde im gleichen Zeitraum auch die Ladesäule aus der offiziellen Übersichtskarte entfernt.
Das ist sonst in Hamburg nicht üblich, wenn nur die Ladesäule temporär defekt ist.

Pikanterweise ist es auch noch der 600ste Ladepunkt der vom damaligen Bürgermeister persönlich eingeweiht wurde.
http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/9726616/2017-10-18-bwvi-ladepunkt-600/
09.16-09.18: i3 94Ah BEV
09.18- ? : Leaf 2018
i3S BEV ordered KW 38/18
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 643
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon midimal » Mi 9. Mai 2018, 09:39

Neues vom Stromnetz HH

Ich stelle seit kurzem fest, dass bei den Schnellladern die man in HH aufstellt man sich für falsche/billigere Halterung für die CCS/Stecker entschieden hat. Dadurch fallen die Kabel mit Stecker einfach heraus und landen auf dem meist harten Boden.
Passiert das öfter brechen die Stecker und liegen im Dreck. Warsch. wollte man bei der Großbestellung Kohle sparen und wählte die Aldi-Version der Halterung.Im Bild steckt der CCS Stecker noch richtig (der billige Gummi ist noch da <-- das Problem ist diese Konstruktion ist sehr instabil - der Stecker fliegt sehr schnell heraus oder das Gummi ist weg, und dann liegt der Stecker meistens kaputt unten)
Bild

Zusätzlich wird ohnehin zu kurzes Kabel noch kürzer weil es von Oben kommt :(

Die ersten Säulen hatten dieses Problem nicht - die Halterung war nicht oben und billig sondern in der Mitte und sehr solide.
Bild

Dann gab es eine Version (noch mit einer soliden Halterung oben).

Hmm
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6426
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon esykel » Mi 9. Mai 2018, 20:58

Hamburger hat geschrieben:
Stromnetz Hamburg stellt dankenswerterweise mit besser werdendem Wetter wieder fleißig Ladesäulen an neuen Standorten auf oder tauscht bestehende AC-Ladesäulen gegen DC-Ladesäulen aus. Die Schilderaufsteller und Bodenmaler kommen jedenfalls nicht hinterher. :)

Aber gerade im Innenstadtbereich fallen mir immer wieder abgedeckte DC-Ladesäulen auf, die teilweise bereits seit Monaten außer Betrieb sind.
Liegt es an Anliegern die Einspruch eingelegt haben, weil sie die bequemen direkt vor der Tür gelegenen Parkplätze nicht mehr nutzen können ?
Liegt es an Mangel an Ersatzteilen ?
Liegt es an zu wenigen auf die Technik geschulten Servicetechnikern ?

außer Betrieb seit
11/2017
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Schnellladesaeule-Emporio-Drehbahn-13/23374/

02/2018
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Alsterperle-Eduard-Rhein-Ufer-1/445/

04/2018
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Schnellladesaeule-Repsoldstrasse-Repsoldstrasse-54/23758/

In der Wandsbeker Zollstrasse steht der Typ auch, nur ist hier seit Monaten das AC Teil defekt.
:mrgreen: LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 827
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon Elektronator » Mi 4. Jul 2018, 13:02

http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/ ... r-mou-dhl/

Die Anzahl der Ladepunkte werden von derzeit 700 auf 1000 bis Ende 2019 erhöht.

Ich habe einen Smart mit Typ 2 Stecker und schaffe es einfach nicht an einer DC Saule zu laden. Ich benutze die app plug surfing. Ich bekomme immer eine Fehlermeldung. Wie genau funktioniert das?
Elektronator
 
Beiträge: 79
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 14:59

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon Furlinger » Mi 4. Jul 2018, 13:38

Hat es einen bestimmten Grund warum die Schnellladesäule von denen nur 11kW AC hat? :shock:

Ich hoffe es ist ab jetzt nicht immer so :shock:
Das man nicht unbedingt 43kW ran bauen muss versteh ich.. Aber 22kW sollten jawohl drin sein? :o
Bild
Zoe Intens 11/14, Q210, 43kW Ladeeinheit :thumb:
Elektromeister
EWE-Ladekarte inkl. Roamingpartner
Seit 26.09.17 rein Elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Furlinger
 
Beiträge: 289
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 13:24

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon BennyOtt » Mi 4. Jul 2018, 18:01

Furlinger hat geschrieben:
Hat es einen bestimmten Grund warum die Schnellladesäule von denen nur 11kW AC hat? :shock:

Ich hoffe es ist ab jetzt nicht immer so :shock:
Das man nicht unbedingt 43kW ran bauen muss versteh ich.. Aber 22kW sollten jawohl drin sein? :o


Dafür gibt es doch die 22kW Säulen in der Nähe :D
Seit 10/2017 - Golf GTE
Bild
BennyOtt
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 21:09
Wohnort: Lüneburg

Re: Stromnetz Hamburg: Ladesäulen

Beitragvon HajoR » So 8. Jul 2018, 15:04

Furlinger hat geschrieben:
Hat es einen bestimmten Grund warum die Schnellladesäule von denen nur 11kW AC hat? :shock:

Ich hoffe es ist ab jetzt nicht immer so :shock:
Das man nicht unbedingt 43kW ran bauen muss versteh ich.. Aber 22kW sollten jawohl drin sein? :o


Moin,

da ich schon zweimal AC geladen habe, wenn die Chademo- bzw. CCS-Buchse belegt war (Bornkampsweg und Zeughausmarkt) gehe ich davon aus, dass es ein Limit bei den Tritium-Triplechargern gibt (entweder Hersteller- oder netzseitig), also bei Nutzung der Fast Charge Funktionen nur noch 11 kW übrigbleiben. Da mein Citroen Berlingo electric nur 3,7 kW "frisst", kann ich damit leben (wenn ich nicht gerade schnell laden muss). ZOE-Fahrer sollten auf die 22kW-Säulen ausweichen.

Gruss

HajoR
(Gefahrgut)-Transporte und Dienstleistungen
Seit Oktober 2017 ausschließlich elektrisch in und um Hamburg unterwegs.
Citroen Berlingo Electric (150 x 120 x 110 cm, 490 kg Nutzlast)
HajoR
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 19:59

Anzeige


Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste