Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon herbhaem » Do 8. Mär 2018, 21:09

Hallo,

eine Frage zu MOVE:
Da ich eine MOVE-Karte habe, ist die Freischaltung an allen Säulen ja sicher kein Problem. Bisher hat es in Basel, Grauholz-Raststätte (DC 50kW) und im St. Galler Rheintal geklappt.
In der App - egal ob die alte e-kWh oder die neue eCharge - scheinen die DC-Lader von MOVE nicht auf, obwohl ich meine Vertragsdaten korrekt eingegeben habe.

Ich hoffe, die Karte funktioniert morgen am DC-Lader in Murten.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 462
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Anzeige

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon herbhaem » Do 8. Mär 2018, 22:46

Hallo,

ich habe für meine Route nach Genf morgen nun MOVE links und rechts liegen lassen und gesehen, daß ich mit LIDL und evpass sehr gut durchkomme. Nur im Raum Neuenburg werde ich bei GoFast/swisscharge laden und dann die Neuenburgersee-Route nehmen, auf dem Rückweg geht´s über Villars-sur-Glan mit evpass.
Mit dem Abo von evpass kostet die kWh 45 Rappen ohne Startgebühr, in Hunzenschwil sogar 30 Rappen.

Der Routenplaner von GE ist eine große Hilfe. Die Vorschläge passen zwar selten, aber das händische Anpassen mit der automatischen Neuberechnung der Route ist klasse, die Daten der Stationen sind gleich im Bearbeitungs-Kartenfenster anklickbar.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 462
Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon type2 » Fr 9. Mär 2018, 16:32

Nur so zur Info:

Hier https://www.goingelectric.de/forum/betreiber-roaming-abrechnung/ladekarte-der-maingau-energie-t30415-50.html wird gerade über eine neue Ladekarte diskutiert, die anscheinend alle Lademöglichkeiten für 2 bzw 5ct/min abrechnet. Interessanterweise sind (alle/einige) MOVE-Ladepunkte mit aufgeführt und nach dem was man so liest wird dort ebenfalls zu diesen Tarifen abgerechnet.

Für mich scheint das als nicht MOVE-Kunde eine interessante Alternative für spontan Benutzung zu sein, noch dazu weil die Karte keine Grundgebührt hat. Gemäss Auskunft der Hotline kann man die auch von der Schweiz aus bestellen und benutzten.
type2
 
Beiträge: 23
Registriert: So 7. Jan 2018, 17:00

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon stefan72 » So 6. Mai 2018, 15:50

Vielleicht ist auch jemandem diese Übersicht über die "Schweizer-Ladelandschaft" von Nutzen.
https://www.ev.zone/blog/die-besten-ele ... hweiz.html

Wir planen den Test auch im 2018 wieder durchzuführen und die Daten zu aktualisieren.

Maingau ist bezgl.Kosten tatsächlich eine sehr interessante Alternative. Wir haben diesen Aspekt in einem kleinen Test mal etwas beleuchtet:
https://www.ev.zone/blog/ladeinfrastruk ... reise.html

Generell ist festzustellen, dass immer mehr Stationen per Roaming mit auch fremden Zugangskarten nutzbar werden.
Mit 2-3 Karten kommt man in der CH zwischenzeitlich gut zurecht.
Zuletzt geändert von stefan72 am So 6. Mai 2018, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
stefan72
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 26. Jan 2016, 19:02

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon ZehAhEss » So 6. Mai 2018, 16:18

Super! Danke!
Benutzeravatar
ZehAhEss
 
Beiträge: 117
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:05

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon tom » So 6. Mai 2018, 21:33

Danke Stefan für den Test! Als Fazit des Maingau-Tests würde ich eher sagen, dass die Ladung nur selten wirklich funktioniert hat... Swisscharge ist sicher nicht immer am günstigsten aber hätte wohl an allen getesteten Ladestationen problemlos funktioniert: https://www.schnellladen.ch/de/ladekarte

PS: Bei http://www.schnellladen.ch gibt's übrigens bei jeder Bestellung einen Neukunden-Gutschein für ein CHF 30 Guthaben bei Swisscharge.ch dazu: https://www.schnellladen.ch/de/thank-you

Beste Grüsse
Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon solar man » Mo 7. Mai 2018, 09:00

Swisscharge funktioniert auch sehr gut in Deutschland. Letzten Monat an die Ost- und Nordsee gefahren. Alle Schnellladestationen nur mit Swisscharge bedient. Einige Ladesäule von EnBW ohne RFID mit NFC-Kreditkarte.
Die Maingau habe ich nun auch und werde diese fortan zuerst zücken und falls es nicht klappt, dann probiere ich es mit Swisscharge oder Plugsurfing etc...
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 271
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 19:41

Re: Schweizer Ladesäulen Bezahlmöglichkeiten

Beitragvon HaPeKa » Mo 7. Mai 2018, 15:28

stefan72 hat geschrieben:
Generell ist festzustellen, dass immer mehr Stationen per Roaming mit auch fremden Zugangskarten nutzbar werden. Mit 2-3 Karten kommt man in der CH zwischenzeitlich gut zurecht.

Da es nur 4 lokale Karten gibt, ist das nicht weiter verwunderlich :D

Einfach hinfahren, Karte zücken, Anstecken ist Wunschdenken.
Das Vorgehen ist eher: Hinfahren, Lesen, Probieren, nochmal Lesen, Webseite abrufen, nochmal probieren ...

Generell ist anzumerken, dass es noch viel Verbesserungspotential gibt, bis das bargeldlose Laden massentauglich, zuverlässig und effizient wird.
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 91
Registriert: Do 6. Okt 2016, 11:15

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpeter, michaelOe und 2 Gäste