Perpetuum mobile

Perpetuum mobile

Beitragvon meisterlind » Mo 2. Nov 2015, 18:09

Ich hab ein Perpetuum mobile gefunden :-)

Also zumindest wenn man auf der rechten Seite auch noch so eine schöne Lampe installiert :-)
Dateianhänge
ImageUploadedByTapatalk1446484112.651183.jpg
Nissan Leaf von 2014 - 2015. Seit 2016 Renault Zoe R240 mit ca. 25 tkm/Jahr. Seit 11/2016 zusätzlich noch Zoe Q210. Ab 2018 -> ≡ :-)
Geladen mit 77% PV und 23% Naturstrom. PV mit ca. 9 kWp, 83% Autarkie.
meisterlind
 
Beiträge: 353
Registriert: Di 30. Sep 2014, 05:34
Wohnort: Siegelbach

Anzeige

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon umberto » Mo 2. Nov 2015, 18:34

Nett!

Was mich aber fertig macht, ist, dass fast jeden Monat ein Vollpfosten ein Patent auf ein Windrad am oder im E-Auto anmeldet, um damit seinen Fahrstrom zu erzeugen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon Elektrolurch » Di 3. Nov 2015, 16:11

Das mit Windrädern am Auto ist natürlich Unsinn, aber wenn man an allen Rädern einen Dynamo anbrächte... ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon Flünz » Di 3. Nov 2015, 16:17

Elektrolurch hat geschrieben:
Das mit Windrädern am Auto ist natürlich Unsinn, ...

:o
Mist. Dann muss ich doch wieder auf Hamsterrad umstellen.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon umberto » Di 3. Nov 2015, 19:45

Elektrolurch hat geschrieben:
Das mit Windrädern am Auto ist natürlich Unsinn, aber wenn man an allen Rädern einen Dynamo anbrächte... ;)


Das geht nicht, da wird die ungefederte Masse zu hoch...hihi...

Aber die Piezos auf der Federung, damit könnte man den Scheibenwischer und das Licht versorgen..

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon Michael_Ohl » Di 3. Nov 2015, 20:15

Wie wäre es mit magnetischen statt hydraulischen Stoßdämpfern und damit die 12 V Batterie laden ?

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon Berndte » Di 3. Nov 2015, 21:36

Michael_Ohl hat geschrieben:
Wie wäre es mit magnetischen statt hydraulischen Stoßdämpfern und damit die 12 V Batterie laden ?

mfG
Michael


Bei manchen Straßen kommst dann auch bis Rom ohne nachladen!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon i300 » So 6. Dez 2015, 15:51

Es gibt nun einen Adapter für den Zigarettenanzünder für 4,99€, an den man ein Kabel zur Ladebuchse anschließen kann. Laut Postillion kann man so wochenlang fahren ohne an eine lästiges Laden an einer Ladesäule. Einziger bisher bekannter Nachteil ist, dass dass Seitenfenster auch im Winter immer einen Spalt offen bleiben muss um das Kabel nach außen zu führen. Aber man kann ja dank des ständig geladenen Akkus grosszügig heizen... Hört sich doch gut an!?!
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon spark-ed » So 6. Dez 2015, 16:44

Ihr Zweifer hättet in den naturwissenschaftlichen Fächern ruhig mal öfter fehlen sollen! Zuviel Erlerntes hemmt die naive Kreativität :lol:
i300 hat geschrieben:
Es gibt nun einen Adapter für den Zigarettenanzünder für 4,99€

Dieser junge Mann hat sogar die Möglichkeit einen 110V Anschluss in seinem Auto zu nutzen.
Schade das es diesen Ford in der EU nicht gibt. Der Energieüberschuss würde bestimmt locker reichen um zusätzlich eine mobile Typ2 Ladesäule im Kofferraum zu betreiben.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Perpetuum mobile

Beitragvon i300 » Mi 9. Dez 2015, 18:42

Aus irgendwelchen Gründen scheint es aber nur bei Hybriden zu funktionieren... :|
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste