ChargeBump: Wenn die Ladesäule mal wieder besetzt ist.

Re: ChargeBump: Wenn die Ladesäule mal wieder besetzt ist.

Beitragvon pedali » Mi 28. Dez 2016, 07:52

Hallo zusammen,

ich finde die Idee wirklich gut. Allerdings verstehe ich nicht, warum auch bei diesem Kommunikationsangebot wieder davon ausgegangen wird, dass ChargeBump alle anderen Wege der Inter-Emobilistenkommunikation ersetzen soll. Das kenn ich von anderen Kommunikationspattformen mit denen ich beruflich zu tun habe.
Aus meiner Sicht ist ChargeBump eine super Ergänzung zur "klassischen" Handynummer hinter der Windschutzscheibe (oder sonst wo). Natürlich funktioniert die App besser, wenn mehr Leute sich beteiligen. Am Ende ist doch nur wichtig, dass man anderen die Möglichkeit gibt, Kontakt aufzunehmen (was ich bisher z.B. nicht gemacht habe :oops: ).

Voraussetzung, die Ladesäule freimachen zu können ist doch auch, dass man einen alternativen Parkplatz hat. Gerade in größeren Städten ist das sicher nicht immer einfach. Bei uns in Ulm (zähle ich nicht zu den größeren Städten ;) ) ist das manchmal schon schwierig, da eAutos nicht wie in Stuttgart kostenlos parken können. Wir brauchen einfach mehr "Ladeparkplätze" für die arbeitende Bevölkerung - Parkplatz mit Lademöglichkeit wo man auch lange stehen bleiben kann. Hier würde auch was kleineres reichen (<22kW ist für den Betreiber sicher günstiger). Ich hoffe z.B. darauf, dass mein Arbeitgeber Ladeparkplätze zur Verfügung stellen wird (vermutlich ist das aber aussichtslos). Bei uns gibt es in Laufreichweite zwar 5 Ladeplätze, aber gerade gestern habe ich schmerzlich erfahren dürfen, dass wir eMobilisten offenbar noch nicht die große Rolle spielen (Ankunft mit rot blinkendem Batteriesymbol, zwei Plätze belegt, die restlichen Dosen defekt :cry: )
Benutzeravatar
pedali
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 09:11
Wohnort: Nähe Ulm

Anzeige

Re: ChargeBump: Wenn die Ladesäule mal wieder besetzt ist.

Beitragvon Kim » Mi 28. Dez 2016, 11:07

Gerade bemerke ich, dass ich ChargeBump auch schon seit längerem nicht mehr installiert habe.
Hat sich irgendwie nicht durchsetzen können?
Ich selbst hab es nie nutzen müssen und wurde auch niemals gebumpt.

Vielleicht gibt's ja einen neuen Anlauf mit einer anderen APP ab 2020, wenn ganz D-A-CH quasi von E-Autos überrollt werden wird.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1731
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Vorherige

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste