Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon midimal » Sa 15. Okt 2016, 09:52

http://www.ebay.de/itm/3-Phasen-Schnell ... 0_FkqlATCQ


Die Preise sind dank niedrigem EnglPfund günstig
Aber ist die Qualität gut?
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6640
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon rollo.martins » Sa 15. Okt 2016, 09:55

Hmm, sind die Preise wirklich so gut? 300 EUR für 22 kW 7.5 Meter? Das habe ich vor drei Jahren schon bezahlt.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
rollo.martins
 
Beiträge: 1626
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon midimal » Sa 15. Okt 2016, 09:57

rollo.martins hat geschrieben:
Hmm, sind die Preise wirklich so gut? 300 EUR für 22 kW 7.5 Meter? Das habe ich vor drei Jahren schon bezahlt.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk


Also ein 3PhasenKabel mit 7,5Metern kostet 213 Pfund = 236Euro + Versand(kostenlos?)
http://www.ebay.de/itm/Renault-Zoe-FAST ... 1912216981
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6640
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon rollo.martins » Sa 15. Okt 2016, 10:13

Ich spreche von 22 kW, also 32 A. Darunter ist heikel, selbst bei Fahrzeugen, die nur 16A laden können, weil manche Säulen nur 32A-Kabel akzeptieren.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
rollo.martins
 
Beiträge: 1626
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon graefe » Sa 15. Okt 2016, 10:19

... und mit 'nem 16A-Kabel kannst Du mit Deinem i3 nur noch mit 3,7kW laden. Nimm doch das Original-i3-Kabel von Leebmann für <200€.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2504
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon Smartpanel » Sa 15. Okt 2016, 10:34

Habe das 8m Spiralkabel 32A von dieser Firma im Juli gekauft. (allerdings Typ 2 auf Typ 1)
Verarbeitungsqualität ist gut.Keine Probleme, bis 29A mehrmals getestet.
(Kia Soul kann AC max. nur 6.6kW einphasig)

Würde allerdings jetzt ein glattes Kabel bevorzugen, statt spiral.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 50tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 300Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 533
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: bei München

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon midimal » Sa 15. Okt 2016, 11:35

graefe hat geschrieben:
... und mit 'nem 16A-Kabel kannst Du mit Deinem i3 nur noch mit 3,7kW laden. Nimm doch das Original-i3-Kabel von Leebmann für <200€.

Das original i3 Kabel ist zu kurz.8 Meter sind minimum.
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6640
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon Solarstromer » Sa 15. Okt 2016, 11:54

midimal hat geschrieben:
Also ein 3PhasenKabel mit 7,5Metern kostet 213 Pfund = 236Euro + Versand(kostenlos?)
http://www.ebay.de/itm/Renault-Zoe-FAST ... 1912216981


Wieso ein dreiphasiges Kabel? Ich dachte du bekommst das alte i3 Modell, der ist doch nur einphasig.

Bei der Firma selbst habe ich vor ein paar Monaten direkt bestellt (nicht über eBay), weil es damals günstiger war. Auch mal den Preis auf Amazon checken. Ist halt China Ware, also Dostar Stecker und Kabel. Vermutlich auch in China zusammengebaut.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon graefe » Sa 15. Okt 2016, 12:08

Solarstromer hat geschrieben:
Wieso ein dreiphasiges Kabel? Ich dachte du bekommst das alte i3 Modell, der ist doch nur einphasig.

Genau: einphasig und 32A sind angesagt!

Ist halt China Ware, also Dostar Stecker und Kabel. Vermutlich auch in China zusammengebaut.

Na und? Der Strom läuft da genauso gut durch. Und meine Erfahrungen mit Dostar-Steckern sind rundweg positiv. Gibt's denn negative Berichte?
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2504
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Wer kennt diese englische EV-Kabel Firma?

Beitragvon Dachakku » Sa 15. Okt 2016, 12:42

Die Qualität sieht "normal gut" aus, aber wo bitte sind die Preise "günstig" ?

Gut, wenn man sonst nur in der Amazon-Apotheke kauft, sicher ....

Ein Standard TYP2-TYP2 Kabel, 5 Meter glatt, einphasig 16A, kostet beim Briten 190,- Euro
Habe letztens bei Ebay D 159,- bezahlt, für das ori. VW Kabel technisch identisch ...
Zuletzt geändert von Dachakku am Sa 15. Okt 2016, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: abiesalba1, kuttis und 8 Gäste