Was spricht gegen 3P Ladung?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Mär 2017, 20:47

In diesem Forum geht es beim Thema 3P/1P/DC ständig heiß her.
Was ich nun nicht verstehe: was kann man gegen einen 3P Lader haben? Der schadet doch keinem oder ist mit irgendwelchen Nachteilen verbunden. Mancher findet ihn vielleicht überflüssig, aber dann kann ihm das Thema doch einfach egal sein und alles ist gut.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon -Marc- » Mo 20. Mär 2017, 21:24

Das würde mich auch mal interessieren :?:

Was spricht dagegen :?:

Wer will ihn nicht haben :?:

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2368
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Greenhorn » Mo 20. Mär 2017, 21:39

Das wird hier wohl heiß hergehen :-)
Aktuell benötige ich keine 3P.
Mein Leaf ist immer über Nacht voll, auch mit 2 kW und Schuko.
Ich war in 2 Jahren genau 3 x in der Situation war, dass mir 3P Zeit erspart hätten, weil ich gestrandet war. Mit 3P hätte ich wahrscheinlich schnell 5 Minuten nachgeladen und nicht versucht beim extrem Sparfahren zu scheitern.
Bei größeren Akkus sehe ich es durchaus als sinnvoll an 3P zu haben. Wobei aus meiner Sicht 11 kW reichen.
Auch bei dem Bewusstsein, irgendwann über DC wieder abhängig zu sein.
Aber im Prinzip ist es mir schnurzpiepe.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon rolandp » Mo 20. Mär 2017, 21:46

Ich hab 3 "Pasen" zum Laden...also 3 Ladegeräte die somit je 230V mit je 16A also 3,7KW AC und damit ca. 3,2KW DC jeweils abgeben.

In europa spricht sehr viel für 3 "Pasen" Lader...nur nicht der Preis für die Ladegeräte, da ja 3 mal die Bauteile bzw Lader Geld kosten...

Ein 7,2 KW AC Lader mit 32A kosten kaum weniger als einer mit 16A, da nur die Bauteile und die Kühlung etwas stärker ausgeleg werden müssen...dazu fällt das Gewicht von 2 weiteren Ladern weg...Nur Renault hat die 3 "Pahsen" optimal im Motor integriert...aber nun auch auf 22KW AC reduziert.

Also es liegt am Geld und etwas am Gewicht kurz gesagt...und der Kunde soll gefälligst teuer DC laden...


Roland

P.S "Phasen" werden seit 30 Jahren als Außenleiter bezeichnet...
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 920
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon graefe » Mo 20. Mär 2017, 21:51

Tja, eine Antwort wirst Du vielleicht im Smart-Forum finden, wo sich die sauteuren Brusa-Dreiphasenlader auf einmal reihenweise verabschieden.
Ist es klug, dass jeder Konsument das finanzielle Risiko eine wirtschaftlichen Totalverlustes trägt?
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2448
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon rolandp » Mo 20. Mär 2017, 21:55

Brusha sind schon super Lader..also meine NLG 5x mit je 3,6 KW sind top...der NLG6 erster Serie hat aber irgendwie Probleme...die evtl. an schlechter Kühlung liegen, was jede Elektronik killt.

Warum das nicht besser gelöst wurde, liegt evtl. an Mercedes...den die machen die Kühlung...

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 920
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon midget77 » Mo 20. Mär 2017, 22:29

@greenhorn
Für dich spricht also n i c h t s dagegen, das 3phasige ACLader (optional) angeboten werden (wenn ich das richtig interpretiere)
Man muss ihn ja nicht nehmen, wenn man nicht will.
@rolandp
BMW bietet für i3 (94Ah) optional 11kW AC-Lader in AUT für ca. EUR 1.600,- an!
Diesen Mehrpreis würden sicher manche auch bei Ioniq, Soul EV und Leaf zahlen.
(Zumindest in Österreich, gibt es hier doch überwiegend 22kW-Typ2 Säulen...)

@graefe
Tesla verlangt in Österreich EUR 1.700,- für 16,5kW Lader
Oder zumindest 11kW (siehe Beispiel BMW i3 (94Ah)
Was BMW und Tesla können, sollte auch anderen Herstellern möglich sein.
Schadet ja niemandem - außer Renault ;-)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 778
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Poolcrack » Mo 20. Mär 2017, 22:39

Nicht schon wieder diese Halbwahrheit. Das ist der Aufpreis inkl. CCS, der in Deutschland nur 990€ beträgt. Der Preis hat sich gegenüber dem 60 Ah i3 nicht geändert, bei dem man nur einen 7,4 kW Lader erhält. Der 11 kW Lader ist quasi umsonst.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >103.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2322
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon Gausi » Mo 20. Mär 2017, 22:41

Bei meinen Selbstbaulader müssen zwingend auch 3 Phasen vorhanden sein ( und auch der Nulleiter ) .... hatte mal in NL eine Ladesäule erlebt, an der 1 Phase fehlte .... somit blieb nur Schnarchladen mit dem Bordlader übrig. Sofern die Infrastruktur 3 Phasen hergibt nehm ich auch 3 Phasen ab.

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 23:30

Re: Was spricht gegen 3P Ladung?

Beitragvon midget77 » Mo 20. Mär 2017, 22:47

@poolcrack
Hab ich das aus der österreichischen Preisliste falsch herausgelesen...
Bedeutet das - N U R 990,- Aufpreis für 11kW statt 7,4kW?

Das wäre ja noch besser...

@gausi
Du hättest einen 3phasigen Lader für z.B den Ioniq?
Sorry, falls off topic
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 778
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste