Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Weniger als 3000€
63
36%
3000-5000€
31
18%
5000-7000€
6
3%
Workshop mit Bauplan 500€-1000€
48
28%
Interessiert mich! ich will mitmachen oder kann vielleicht was beitragen.
20
12%
Was ein Quatsch, lass ma gut sein. Die Multis regeln das schon...
5
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 173

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 18. Mai 2016, 16:17

Ich denke auch das hw kosten oh,e Gehäuse für 7000 € machbar sind mit einem kabel, +1000 € wenn umschaltbar.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Anzeige

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon ErichGoing » So 29. Mai 2016, 13:24

Suche auch Chademo , wenn es um 7 k € geht ist, es eher im akzeptablen Bereich.
Derzeit ist der Preis dafür, nicht akzeptabel, da ich Autos ,welche erneuert werden müssen , nicht mehr als Benziner/Diesel holen werde.
Deshalb lohnt sich eine DC-Ladestation. Zeit ist Geld und wir in der Grooosstadt habe 8 Schnelllader und alle nicht bei mir um die Ecke.
E
ErichGoing
 
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Jun 2015, 14:42

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon KSHelektro » Do 30. Jun 2016, 14:59

Leider gibt es keine all zu guten Neuigkeiten von der Front, diese Power LAN Kommunikation ist doch recht Eigenwillig. Wir tüfteln gerade am SLAC herum. Wird noch den ein oder anderen Anlauf brauchen. Bin mir nicht sicher ob es nicht einfacher ist doch die Fühler in Richtung Asien auszustrecken - da sollte es schön langsam doch brauchbare Lösungen geben?
KSHelektro
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Mär 2016, 17:05

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon DeLike » Mo 4. Jul 2016, 00:32

Zum Vergleich:

Eine 50kW Chademo DC Schnellladestation ~8900$;

20kW ~4900$

In Osteuropa funktionieren ein paar Stationen aber nach kleiner Umbau bzw. Modernisierung von ortlichen Elektromobilität Spezialisten, sonst war ein Fehler mit dem Leaf.

Es gibt noch CCS Stecker. Vielleicht ist eine DC Schnellladestation mit Chademo und CCS Stecker möglich!?!?!?

Preise sind aus einem Werbungsangebot für E-Verein in Osteuropa. Vielleicht für DE was günstiger.

Gruß,

DeLike.
DeLike
 
Beiträge: 127
Registriert: Di 15. Sep 2015, 00:18
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon PowerTower » Mi 10. Aug 2016, 14:27

Das klingt doch schon deutlich besser.
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... 8525567580

Mobiler 10 kW CHAdeMO Lader für 3.852 Euro und ab sofort bestellbar in Österreich. Für Fahrzeuge mit 6,6 kW Lader vielleicht nicht sooo attraktiv, für andere aber immerhin Faktor 3 schneller.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4721
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon KölschesSeelchen » So 7. Mai 2017, 04:00

Hallo, habt Ihr aufgegeben - oder bastelt ihr noch?
Oder sind jetzt alle auf den SETEC 10kw-Lader umgestiegen :-)
Mich würde auch so ein Typ2-CHAdeMO-Lader interessieren - aber 4T Euronen finde ich immer noch nen satten Preis - zumal der mit den 10kw dann immer noch über 2 std braucht.
Schade. Da ich den nicht so häufig brauche - höchstens für Urlaubsfahrten, o.ä. - muss ich wohl noch warten bis die Preise etwas fallen :-)
Gruß, Udo
seit August 2016 ist es ein Kia Soul EV - auch ein blauer Schlumpf :lol:
Ladestation Typ 2 mit 11 kW in eigener Garage
(Lademöglichkeit auf Anfrage)
Benutzeravatar
KölschesSeelchen
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 22:30
Wohnort: Köln

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Andilux » So 7. Mai 2017, 07:55

Na ja - wenn niemand welche kauft werden die Preise auch nicht fallen-.....

Für mich war wichtig, dass ich die Leistung einer 16er CE Dose nutzen kann

lg Andreas
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 18:10

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Bennysnaucum » So 7. Mai 2017, 11:19

Hi,
also ich habe das auch schon alles zusammen gehabt.
Hätte es nur noch bestellen und montieren müssen und testen müssen.
Aber:
Ich bin letztes Jahr dann politisch und sozial noch mit sehr vielen Leuten in Kontakt gekommen zu dem Thema.
Es ist leider wirklich so...
das wir hier eine Randgruppe sind.
das es trotzdem zu teuer ist.
das die Zulassung bzw. Zertifizierung Zeit und Geld kostet.
Das viele Praxistests nötig sind.
Das 10-20kw Lader jetzt schon obsolet sind.
Und in 2-3 Jahren nicht mehr benötigt werden.

Geduldet euch, die Akkus werden schnell größer und die Infrastruktur wächst.
In 4 Jahren (die Zeit vergeht so schnell) redet keiner mehr davon sich zuhause nen DC hinzulegen.



LG Benny


Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 177
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:07

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon zitic » Mi 10. Mai 2017, 22:15

Also ob wir wirklich in der Breite 22kW bekommen - ich seh das noch nicht. Aber darunter braucht man für die Zukunft sicherlich nicht mehr planen für eine AC-DC-Lösung.
zitic
 
Beiträge: 1690
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste