Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Weniger als 3000€
63
36%
3000-5000€
31
18%
5000-7000€
6
3%
Workshop mit Bauplan 500€-1000€
48
28%
Interessiert mich! ich will mitmachen oder kann vielleicht was beitragen.
20
12%
Was ein Quatsch, lass ma gut sein. Die Multis regeln das schon...
5
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 173

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Bennysnaucum » Mo 16. Mai 2016, 15:31

Hallo zusammen,
nachdem Ich erstmal recht zügig vorankam gab es leider einige Probleme.
Vor allem in Form von Zeit.
Aber jetzt:
Ich habe Kontakt zu einem Koreanischen Hersteller der eine fertige ISO/DIN Schnittstelle hat und sein Gerät für die
CAN Bus ansteuerung des BRUSA NLG6 projektieren würde.
Nun muss ich allerdings eine gewisse Menge von den Teilen abnehmen und da hängt es natürlich.
Bin nämlich nicht reich.
100Stk. sollen dann 350€ das Stück kosten. Die Geräte können dann mit dem Fahrzeug und mit dem Brusa NLG6 kommunizieren.
Wie sieht das Interesse da aus?


Zum Trost: es haben sich Ideen und Quellen aufgetan und sobald etwas Luft ist, geht es weiter.



Gruß Benny
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 177
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:07

Anzeige

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon christemb » Mo 16. Mai 2016, 19:19

Stehe nach wie vor auf der Seite "Haben will"
Um das ganze vorzufinanzieren macht vielleicht ein Crowdfunding Sinn.?.
christemb
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 13:58

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Taxi-Stromer » Mo 16. Mai 2016, 19:56

Wenn das Projekt auf CHAdeMO erweitert wird, egal ob solo oder als CCS/CHAdeMO Kombi, dann bin ich dabei! 8-)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 64.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Mo 16. Mai 2016, 21:10

Konnte der Brusa nicht sogar direkt mit dem CHAdeMO CAN-Bus reden?
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon michaell » Mo 16. Mai 2016, 21:20

In einen Jahr Brauch ich auch was.
Wenn es dann bezahlbar ist,
dann duebelmich mir was an die Wand.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1402
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 17:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Berndte » Mo 16. Mai 2016, 21:40

Ihr wisst aber schon, dass man allein für den Brusa locker 6000€ und mit ein wenig Kleinkram (Kabel und Schläuche) schnell bei 7000€ ist?
CHAdeMO-Stecker auch nochmal 1000€. CCS wird sicher auch nicht billiger zu bekommen sein.

Dann benötigt man für den Brusa noch eine Kühlung: Ausdehnungsgefäß in Klein, Kühler und Lüfter, Umwälzpumpe.

Also für knapp 10.000€ machbar.
Will das echt einer von euch ausgeben?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5743
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon michaell » Mo 16. Mai 2016, 21:59

Berndte hat geschrieben:
Ihr wisst aber schon, dass man allein für den Brusa locker 6000€ und mit ein wenig Kleinkram (Kabel und Schläuche) schnell bei 7000€ ist?
CHAdeMO-Stecker auch nochmal 1000€. CCS wird sicher auch nicht billiger zu bekommen sein.

Dann benötigt man für den Brusa noch eine Kühlung: Ausdehnungsgefäß in Klein, Kühler und Lüfter, Umwälzpumpe.

Also für knapp 10.000€ machbar.
Will das echt einer von euch ausgeben?


Ja, warum nicht für Zuhause reichen da ja 10 oder 20 kW

Ich habe 5 Autos, die werden nach und nach gegen entsprechende E-Autos ersetzt.
Da wird dann entsprechendes benoetigt. Muss ja nicht immer randvoll geladen sein.
Und Nachbarn freuen sich dann bestimmt auch, kenne einige die würden auch gerne privat CCS oder chaemedo ein
bischen schneller Laden können, vor allen in der Stadt, Thema Parkplätze.
Zuletzt geändert von michaell am Mo 16. Mai 2016, 22:03, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1402
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 17:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Bennysnaucum » Mo 16. Mai 2016, 21:59

Nein, geht wahrscheinlich für unter 7000€. Der Brusa kostet 5000€ bei Einzelabnahme. Und 4300€ ab 10 St. Inkl. Kabel und Kühlanschluss.


Gesendet von meinem XT1072 mit Tapatalk
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 177
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:07

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ragnarok » Di 17. Mai 2016, 11:11

Ich kenne die 5k für den Brusa als Netto Preis. Quelle?
Wie löst du das mit der Vorladung?
Welchen Isowächter setzt du ein?

Es gibt in Deutschland auch Controller für CCS DC Laden z.B. Auronik EVAcharge SE. Die nehme ich gerade in Betrieb.
Ragnarok
 
Beiträge: 211
Registriert: So 27. Dez 2015, 15:18

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon TeeKay » Di 17. Mai 2016, 11:17

100 Stück kriegen wir nie zusammen. Über 10 kann man schon froh sein. Wie hoch wäre denn der Preis für den Controller bei 10 Stück?

Wenn das Ding CCS/Chademo lädt, echte 20kW herauskommen und es unter 10.000 Euro kostet, kann ich mir vorstellen, dass man auch ein paar Standortpartner vom Kauf überzeugt bekommt.

Bislang gibts ja nur entweder echte 12-14kW als Kombilader oder ausschließlich Chademo bzw. CCS mit echten 20kW - keinen Kombilader mit 20kW. Und das ganze kostet dann auch noch 12.000 Euro.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11596
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste