Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kosten?

Weniger als 3000€
63
36%
3000-5000€
31
18%
5000-7000€
6
3%
Workshop mit Bauplan 500€-1000€
48
28%
Interessiert mich! ich will mitmachen oder kann vielleicht was beitragen.
20
12%
Was ein Quatsch, lass ma gut sein. Die Multis regeln das schon...
5
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 173

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon KSHelektro » Di 22. Mär 2016, 17:09

Erstmal Hallo an alle, auch wenn das an dieser Stelle vielleicht nicht ganz passt.

Würde aber gerne bei diesem Thema einsteigen - da auch ich sehr starkes Interesse an einer leistbaren CCS Ladelösung habe.
Hintergrund ist der, dass wir im Betrieb mehrere e-Golf bekommen.

Also die Norm EN 61851-24 kann ich zur Verfügung stellen wenn es noch was hilft?! ..... würd ich aber nicht so gerne öffentlich machen -> vielleicht per E-Mail?

Bzgl. PLC Kommunikation wäre doch auch das INSYS icom Powerline GP Modul nicht uninteressant?
Gehen muss es mit dem Brusa NLG6 auf jeden fall, da ich von denen bereits die Info habe dass im designwerk MDC22 genau das NLG6 eingesetzt wird.

Also dass man von Brusa keine Infos bekommt kann ich so nicht bestätigen - hatte freundlichen Kontakt bzgl. Projekt 22kw DC Lader:

Hallo Herr Hansinger,

Dies ist prinzipiell möglich. Allerdings übernimmt unser Ladegerät nicht die PowerLan Kommunikation mit dem Fahrzeug. Dies müsste Ihrerseits auf einer separaten Plattform implementiert werden.

Wir haben bereits Kunden, welche unser Ladegerät auf diese Weise einsetzten:
Beispielsweise: http://design-werk.ch/wdc22/ oder mobil: http://design-werk.ch/dc-schnellladegerat-22kw/

Wenn Sie an einer ähnlichen Entwicklung interessiert sind, kann ich mit unseren Experten aus dem Ladebereich eine Telko mit Ihnen organisieren.

Geben Sie mir Bescheid und Grüsse,
Jürgen Zangerl
KSHelektro
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Mär 2016, 16:05

Anzeige

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 22. Mär 2016, 22:33

KSHelektro hat geschrieben:
Also die Norm EN 61851-24 kann ich zur Verfügung stellen wenn es noch was hilft?! ..... würd ich aber nicht so gerne öffentlich machen -> vielleicht per E-Mail?

PM?
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon KSHelektro » Fr 25. Mär 2016, 08:10

Also ich kann gerne Teile der Norm zitieren, wenn da Bedarf ist. Die ganze gebe ich bestimmt nicht weiter, da sie auf unsere Firma gestempelt ist ...
Ich habe mir jetzt auch mal das EVM II von Devolo in Modifizierter Version mit 1:1:1 Übertrager Für Kommunikation über CP besorgt, um erste Kommunikationsversuche mit dem Fahrzeug durchzuführen. Sollte das im Laufe der kommenden Wochen Klappen nehme ich mir die CAN Kommunikation mit dem NLG6 vor (Habe ich jetzt natürlich noch nicht zum Rumspielen da liegen ;-) ). Mein Grober Zeitplan wäre ein funktionsfähiger CCS Prototyp vom Christkind *gg*
So long ... es gibt viel zu tun.
KSHelektro
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Mär 2016, 16:05

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 25. Mär 2016, 12:23

KSHelektro hat geschrieben:
Also ich kann gerne Teile der Norm zitieren, wenn da Bedarf ist.

Zitiere mal bitte die Kommunikationsmatrix. Blockbildchen wären nicht schlecht und Ablaufpläne einer Kommunikation.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Bennysnaucum » Fr 25. Mär 2016, 13:58

Freut mich zu hören das Du auch was startest.
Bei mir gebt es auch was neues. Leider nichts gutes.
Die Idee zunächst Chinesische Ladegeräte zu verwenden hat sich für mich erledigt.
Ich habe mit Setec geschrieben und nachdem ich die mehr oder weniger schlechte Dokumentation vorliegen hatte kam der Preis.
Dieser ist nicht wie auf Alibaba angegeben 300€ sondern 1200 USD +200USD Versand.
Um auf die Dauerleistung des Brusa Laders zu kommen braucht man drei SDC450 von Setec.
Bedeutet 3600USD+ Versand + Umsatzsteuer und ca. 10% Zollgebühr.
Mach also 4900€ und 39kg Gewicht mit echt mieser Dokumentation.
Also doch Brusa, würde ich sagen.


Was genau meinst du mit Kommunikationsmatrix?
Wenn du die Layerstruktur und so meinst habe ich die Arbeit von DR. Mültin weiter vorne verlinkt.
Da steht schon viel drin.
Sonst musst du konkreter werden.
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 175
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 25. Mär 2016, 14:14

Sorry, meine Wortwahl ist manchmal etwas kryptisch.

Ich meine ich bräuchte das komplette Kommunikationsprotokoll. Also von der Initialisierung über die verschiedenen Zustände bis zum Beenden der Kommunikation. Da das nur im Idealfall seriell ist wird es doch eher eine Matrix ;-)

Ich muss verstehen wie der Ablauf ist. Dann kann ich mir überlegen wie ich zu einer Lösung gelange.

Die Chinesen verkaufen auch einen kompletten großen Lader, liegt aber auch bei etwa 5000 € mit Kabel (25 kW), hier CHAdeMO. CSS ist bei mir eher Kriegsnebenschauplatz ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Bennysnaucum » Fr 25. Mär 2016, 14:19

Aber was willst du bei Chademo mit dem Kommunikationsablauf des CCS Systems anfangen?
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 175
Registriert: Do 10. Sep 2015, 08:07

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon KSHelektro » Fr 25. Mär 2016, 14:41

@Ahvi5aiv: Brauchst du nun Anhang A bzw B für CAN Kommunikation CHAdeMO
oder Anhang C für CCS??
@Bennysnaucum: Was würde man sonst über die Feiertage machen ;-) mal sehen wie weit wir kommen?!
KSHelektro
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Mär 2016, 16:05

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 25. Mär 2016, 16:04

Beides.
Meine Feiertage sind aber irgendwie auch schon verplant.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Was dürfte eine private "mobile" CCS DC Ladestation kost

Beitragvon strahler » Di 26. Apr 2016, 19:47

Ich bringe das Thema wieder herauf. Läuft da noch was oder ist das Thema erledigt?
BMW i3 REX - vernünftiger Kompromiss, aber Ziel noch nicht erreicht
strahler
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 09:01

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste