Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon adilen » Mi 28. Feb 2018, 13:28

Hallo Zusammen,

folgende Wallbox habe ich im Netz gefunden:

https://www.amazon.de/Wallbox-Ladestati ... B075ZMZ9ZQ

Soll am Haus montiert werden und unseren Ioniq laden.

Spricht was gegen diese Box? Alternativen?

Uns geht es in erster Linie darum wenn zu Hause geladen werden muss dann so schnell wie möglich.
Seit 24.01.2018 IONIQ Elektro Premium in Aurora Silver
adilen
 
Beiträge: 88
Registriert: Do 14. Dez 2017, 09:01

Anzeige

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon MasterOD » Mi 28. Feb 2018, 14:32

Das sollte so passen.

Wenn die Lieferzeit <1 Monat ist, muss natürlich auch schnell geladen werden. :lol:
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 501
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:44

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon acurus » Mi 28. Feb 2018, 16:54

adilen hat geschrieben:
Hallo Zusammen,

folgende Wallbox habe ich im Netz gefunden:

https://www.amazon.de/Wallbox-Ladestati ... B075ZMZ9ZQ

Soll am Haus montiert werden und unseren Ioniq laden.

Spricht was gegen diese Box? Alternativen?

Uns geht es in erster Linie darum wenn zu Hause geladen werden muss dann so schnell wie möglich.


Beachte das dort kein Kabel enthalten ist, also immer das mitgelieferte Kabel rauskramen, hinterher wieder wegpacken...

Schau mal hier: https://webasto-charging.com/default/home
Gleicher Preis, auch 22kW, 4.5m Kabel dabei.
Wir sind dabei! Das 3. Internationale e-Golf Treffen 28.-30.09.2018!

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1428
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon R2-D2 » Mi 28. Feb 2018, 17:07

adilen hat geschrieben:
...
Uns geht es in erster Linie darum wenn zu Hause geladen werden muss dann so schnell wie möglich.

Um Vollspeed zu laden benötigt es min. einphasig 32A. Das ist nicht in jedem Haus/Wohnung machbar.
Bei nur 16A dreiphasig gäbes auch Möglichkeiten (Trafolösung) um annähernd Vollspeed zu laden.
R2-D2
 
Beiträge: 501
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon Henry2926 » Mi 28. Feb 2018, 17:19

Da den meisten hier wahrscheinlich weder die "Zaozhuang Hofa Technology Ltd." noch der RCD-Hersteller "Junxiong Electrical Ltd." ein Begriff ist, können wir zumindest über die Qualität eher keine Aussage treffen.
Allerdings finde ich den Preis nicht besonders attraktiv, wenn man bedenkt, dass man zu ähnlichen Kursen auch ein Produkt aus dem europäischen Wirtschaftsraum (auch dort gefertigt) erwerben kann, dessen Qualität sich besser einschätzen lässt. Webasto ist als namhafter Automotive-Zulieferer wirklich ein gutes Beispiel, da hat acurus im Grunde die Wallbox mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis (mit Leistung 22kW) auf dem Markt genannt. ;)
Benutzeravatar
Henry2926
 
Beiträge: 165
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:09

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon adilen » Mi 28. Feb 2018, 17:21

R2-D2 hat geschrieben:
adilen hat geschrieben:
...
Uns geht es in erster Linie darum wenn zu Hause geladen werden muss dann so schnell wie möglich.

Um Vollspeed zu laden benötigt es min. einphasig 32A. Das ist nicht in jedem Haus/Wohnung machbar.
Bei nur 16A dreiphasig gäbes auch Möglichkeiten (Trafolösung) um annähernd Vollspeed zu laden.


Das muss ich natürlich im Vorfeld abchecken (lassen).

Kann man das als Laie selbst herausbekommen?
Seit 24.01.2018 IONIQ Elektro Premium in Aurora Silver
adilen
 
Beiträge: 88
Registriert: Do 14. Dez 2017, 09:01

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon corwin42 » Mi 28. Feb 2018, 17:26

acurus hat geschrieben:
Beachte das dort kein Kabel enthalten ist, also immer das mitgelieferte Kabel rauskramen, hinterher wieder wegpacken...


Wenn es "so schnell wie möglich" sein soll (warum auch immer man eine solche Anforderung hat), dann geht das mit dem beim Ioniq mitgelieferten Kabel eh nicht. Das ist auf 20A kodiert, d.h. max. 4,6kW. Da muss dann noch ein 32A 1-phasiges Typ2 Kabel her.
Da wird dann die Webasto Wallbox insgesamt billiger.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 851
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon adilen » Mi 28. Feb 2018, 17:30

corwin42 hat geschrieben:
acurus hat geschrieben:
Beachte das dort kein Kabel enthalten ist, also immer das mitgelieferte Kabel rauskramen, hinterher wieder wegpacken...


Wenn es "so schnell wie möglich" sein soll (warum auch immer man eine solche Anforderung hat), dann geht das mit dem beim Ioniq mitgelieferten Kabel eh nicht. Das ist auf 20A kodiert, d.h. max. 4,6kW. Da muss dann noch ein 32A 1-phasiges Typ2 Kabel her.
Da wird dann die Webasto Wallbox insgesamt billiger.


Was spricht gegen diese Anforderung?

Ich möchte mein Fahrzeug nicht die ganze Nacht am Stecker haben müssen. Ausserdem kommt evtl. irgendwann ein anderes oder weiteres Elektrofahrzeug dazu.

32A Kabel ist bereits vorhanden:-)
Seit 24.01.2018 IONIQ Elektro Premium in Aurora Silver
adilen
 
Beiträge: 88
Registriert: Do 14. Dez 2017, 09:01

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon R2-D2 » Mi 28. Feb 2018, 17:49

adilen hat geschrieben:
R2-D2 hat geschrieben:
adilen hat geschrieben:
...
Uns geht es in erster Linie darum wenn zu Hause geladen werden muss dann so schnell wie möglich.

Um Vollspeed zu laden benötigt es min. einphasig 32A. Das ist nicht in jedem Haus/Wohnung machbar.
Bei nur 16A dreiphasig gäbes auch Möglichkeiten (Trafolösung) um annähernd Vollspeed zu laden.


Das muss ich natürlich im Vorfeld abchecken (lassen).

Kann man das als Laie selbst herausbekommen?


Bei mir im Zählerkasten sind 35A Sicherungen unter dem Zähler verbaut. Da würde es knapp werden mit 32 nur fürs
eAuto. Das könntest du dir anschauen und ggf. Fotos von deinem Zählerkasten für die Profis hier im Forum zur Diskussion stellen. Ich bin keine Elektrotechnik-Laie aber auch kein E-Meister.
R2-D2
 
Beiträge: 501
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42

Re: Wallbox für meine Anforderungen geeignet?

Beitragvon adilen » Mi 28. Feb 2018, 18:02

Folgendes ist verbaut:

Hauptsicherungsautomat m.Schienenadapter S751/3-E50 von ABB

Das sind dann 50A oder?
Seit 24.01.2018 IONIQ Elektro Premium in Aurora Silver
adilen
 
Beiträge: 88
Registriert: Do 14. Dez 2017, 09:01

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste