Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon demirsdr » Fr 1. Dez 2017, 13:15

Hallo Leute,

wie gestern schon im anderen Thread geschrieben - bin schon sehr lange am mitlesen und habe mich gestern nun entschieden den neuen Leaf (2018 edition) in schwarz zu ordern. *freu freu* :D (Lieferung im April)
Habe für meine Frage auch schon die Suchfunktion benutzt - aber nur bedingt antworten gefunden.

Also folgende konstelltion existiert bei mir; mein stellplatz für das Auto ist ca. 35m vom Haus entfernt...jedoch habe ich ein komplett miteinander verbundes Grundstück -so das ich ohne Probleme ein Kabel legen lassen kann.
Ich habe meinen Tiefbauer des Vertrauens schon damit beauftragt ein 10mm2 5adriges kabel in einem Rohr zu verlegen - wird in den nächsten Tagen - sofern das wetter es zulässt - erfolgen.
Es wird nur das Kabel verlegt - mehr nicht.
Und jetzt fängt nämlich der Spass an - ich glaube nämlich die Elektriker in meinem Ort haben keine Lust auf E-Auto und Wallboxen. Drei Anfragen und terminabsprachen mit drei unterscheidlichen Fachbetrieben führten dazu das keiner kam.

Egal - auf jedenfall hätte ich da zwei fragen:
1. Könnt ihr im Umkreis Ruhrgebiet (45525) Fachbetriebe empfehlen die das Kabel von außerhalb des Hauses zum Stromverteiler anschließen und auf der anderen Seite des Kabels die Wallbox?
2. Welche Wallbox würdest ihr empfehlen für den Nissan Leaf. (6,6 Kwh bei drei Phasen)?

Ich hatte zuerst überlegt direkt eine 22kw Box anzubringen - jedoch riet mir der Nissan Händler auch davon ab und sagte eine 11 kw würde für zu Hause auch tun. Falls hinterher ein zweites Auto hinzukommen sollte ist dann der Taushc zu einer zweiten Box nicht so hoch versenkte Kosten.

Also langer text kuzer Sinn - Gibt bestimmte 11 Kw wallboxen die ihr empfehlen könnt? Webasto soll ja ab 2018 auch neue Boxen raubringen....
Danke schon mal Vorab für euere Antworten, Ideen und Anregungen. :)
P.S.: Vergessen zu schreiben, mein Teifbauer legt mir ein LAN Kabel bereits mit der Stroimleitung mit - also LAN an der Box wäre vielleicht auch gut.

EDIT: es wäre super wenn diese zumindest mit einem Schlüssel abschliesbar wäre oder RFID karte
Nissan Leaf 2.zero edition in Black (EZ 04/2018)
Nissan Leaf 1 Acenta (30) Grau metallic (EZ 01/2016)
...seit dem 01.06.2018 kein Verbrenner (bäh 8-) )mehr im Haushalt. :D
Benutzeravatar
demirsdr
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 12:21

Anzeige

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon cpeter » Fr 1. Dez 2017, 14:25

Ich bin sehr zufrieden mit einer Wallbox der Firma https://www.wallbox.com.
Basierend auf deinen Anforderungen würde die „Pulsar Typ 2“ passen
https://www.wallbox.com/de-AT/produkt/pulsar/

Datenblatt: https://www.wallbox.com/content/productos/wbplsr02-pulsar-tipo-2_de.pdf


Du kannst die Wallbox vor Ort oder per Fernzugriff sperren und entsperren.
Ladeleistung: einphasig bis zu 7,4 kW, dreiphasig bis zu 22 kW.

Was mir an den Produkten dieser Firma gefällt ist, dass sie regelmäßig Firmware Updates zur Verfügung stellen, die man selbst einspielen kann. Sehr gut gefallen mir auch die detaillierten Ladelogs, die man per App oder per Browser ansehen und auch exportieren kann (Demo kann man sich im Web ansehen). Ich finde es auch praktisch, dass man die Ladeleistung in Ampere-Schritten zwischen 10 A und 32 A dynamisch einstellen kann.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1439
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon demirsdr » Fr 1. Dez 2017, 16:09

...ja die sieht ja gut aus - aber ich glaube ich bin schon soweit das ich eine Box haben will die nur eine Steckdose hat und wenn möglich ip 66 geschützt ist.

Das ding wird nämlich an eine Säule befestigt die neben dem Stellplatz sein wird - also komplett umgeschützt ist - Alternativ muss wohl zu der WallBOX noch eine BOX drumherum bauen :D
Nissan Leaf 2.zero edition in Black (EZ 04/2018)
Nissan Leaf 1 Acenta (30) Grau metallic (EZ 01/2016)
...seit dem 01.06.2018 kein Verbrenner (bäh 8-) )mehr im Haushalt. :D
Benutzeravatar
demirsdr
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 12:21

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon cpeter » Fr 1. Dez 2017, 16:33

Es gibt ja auch andere Wallboxen für Outdoor-Zwecke, ich bin mir sicher, du findest etwas.
Vielleicht ist ja auch YouCharge eine Überlegung wert, da wird das Kabel automatisch eingezogen und man kann die Ladesäule auch anderen zur Verfügung stellen http://www.enio-management.com/kompetenzen/youcharge/
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1439
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon p.hase » Fr 1. Dez 2017, 20:40

wieso kein ladepunkt von dem alle profitieren? z.b. von TNM? was macht die ladestation in den 8 stunden wo du auf arbeit bist? und immer dran denken: "Nissan - Freistrom für Alle!"
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S LEAF TEKNA Bi-Color 40kWh, 03/18, 7Tkm
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6495
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon demirsdr » Fr 1. Dez 2017, 22:19

Wie läuft das den genau mit new motion....kann da einer ne Kurzversion erläutern...Broschüre lade ich mir mal morgen herunter
Nissan Leaf 2.zero edition in Black (EZ 04/2018)
Nissan Leaf 1 Acenta (30) Grau metallic (EZ 01/2016)
...seit dem 01.06.2018 kein Verbrenner (bäh 8-) )mehr im Haushalt. :D
Benutzeravatar
demirsdr
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 12:21

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon Steve-wonder » Sa 2. Dez 2017, 00:39

Ich würde doch gleich eine 22 KW Box nehmen. Denn die Kosten schließlich auch Geld, und die elf KW ist nicht wirklich billiger.
Ich habe mir auch die Wallbox Pulsar mit 22kw bestellt und montieren lassen. Mangels Elektroauto hab ich sie aber noch nicht ausprobiert… :roll:

Denke außerdem an die Förderung in NRW.
In 02/18 waren wir kurz elektrifiziert: Der Smart ForFour wurde nach 2 Wochen unverschuldet zum Totalschaden! :o
Seit 03/18 nun ein Yellow-i3 vor der Tür! Und in einer unbekannten fernen Zukunft ein Model 3...
Steve-wonder
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 12. Sep 2017, 19:46

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon mgerhard74 » Sa 2. Dez 2017, 10:14

Hallo, ich habe auch den schwarzen Leaf2 bestellt.
Ich habe eine PV und will daher den Ladestart und -strom per Lan und Hausautomation steuern.
Ich habe die https://www.enercab.at/wallboxen/82-ene ... 3x32a.html bestellt - allerdings mit ein paar Änderungen: Phoenix Contact Steuerung em-cp-pp-eth (hat LAN statt RS485), Kabel mit Typ2 Stecker statt Buchse und integr. Leistungszähler (wg Förderung in OÖ notwendig).
Die wäre wetterfest, robustes Gehäuse, Schlüsselschalter gegen Fremdzugriff.
Nissan Leaf ZE1 Zero-Edition schwarz (seit 05.03.2018-einer der ersten in AT)
Wallbox mit Phoenix Contact EM-CP-PP-ETH Ladesteuerung
PV 5,4kWp, Hausautomation zur PV Eigenverbrauchsoptimierung und Wallboxansteuerung.
Blog: http://www.mitterbaur.at
Benutzeravatar
mgerhard74
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 17:36
Wohnort: Nähe Linz, OÖ, Austria

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon wchriss » Sa 2. Dez 2017, 10:41

demirsdr hat geschrieben:
...ja die sieht ja gut aus - aber ich glaube ich bin schon soweit das ich eine Box haben will die nur eine Steckdose hat und wenn möglich ip 66 geschützt ist.

Das ding wird nämlich an eine Säule befestigt die neben dem Stellplatz sein wird - also komplett umgeschützt ist - Alternativ muss wohl zu der WallBOX noch eine BOX drumherum bauen :D


Dann ist evtl. das Drehstromnetz etwas für dich: http://www.drehstromnetz.de
wchriss
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 12:56

Re: Wallbox empfehlung für den neuen Nissan Leaf

Beitragvon ecopowerprofi » So 3. Dez 2017, 08:11

demirsdr hat geschrieben:
Ich hatte zuerst überlegt direkt eine 22kw Box anzubringen - jedoch riet mir der Nissan Händler auch davon ab und sagte eine 11 kw würde für zu Hause auch tun. Falls hinterher ein zweites Auto hinzukommen sollte ist dann der Taushc zu einer zweiten Box nicht so hoch versenkte Kosten.
.....
es wäre super wenn diese zumindest mit einem Schlüssel abschliesbar wäre oder RFID karte

Der Händler scheint keine Ahnung zu haben. Der LEAF lädt nur einphasig. Man braucht für 6,6 kW ein WB mit 32 A also eine 22 kW. Ein Schlüsselschalter ist die preiswerteste Lösung.

Wir haben in Bochum schon einige Anlagen installiert u.a. die Anlage für Bednarz Elektro Taxi GmbH mit drei ecoLOAD 7,4 und zwei Chademo-Säulen. Der hat vier LEAFs in Betrieb. Nächstes Jahr bekommt er noch zwei weitere und benötigt noch drei zusätzliche ecoLOAD 7,4. Förderanträge sind bereits gestellt. Daher ist Hattingen kein Problem.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3112
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste