Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon eDEVIL » Fr 30. Okt 2015, 08:31

Auf jeden Fall ist dort ein ordentlicher großenr Lüfter drin
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon smart_ninja » Mo 21. Dez 2015, 19:07

smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 564
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 06:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon PowerTower » Fr 11. Mär 2016, 22:21

Zwar keine echte Schnellladestation (nur 20 kW), aber die Walther Werke bieten nun auch Triple Lader an:
http://www.pressebox.de/pressemitteilun ... xid/785257

Auffällig ist die vergleichsweise kompakte Bauform, das muss erfahrungsgemäß nicht immer von Vorteil sein. Aber die kleine Evtec Ladestation ist ja auch nicht gerade ein Monster bezüglich der Abmessungen und funktioniert wohl trotzdem. Und zumindest auf dem Foto sieht es so aus, als würde man des Öfteren Probleme mit verknoteten DC Kabeln bekommen, wenn beide Schlaufen auf der gleichen Halterung liegen. Die ENSO wird zwei davon bis zum Sommer in Ostsachsen installieren, dann wird die Praxis zeigen wie gut die Konstruktion ist.

Die verschiedenen Zugangsmöglichkeiten wie StromTicket oder auch Roaming im Ladenetz Verbund bzw. bei Hubject klingen doch schon sehr interessant. Bisher waren die hier installierten Ladesäulen "StromTicket only", also vielleicht kann man ja zumindest an den ostsächsischen Triple Ladern zukünftig auch mittels Roaming laden. Wäre wünschenswert.

Die mögliche Kombination aus CHAdeMO, CCS, Typ2 und Schuko ist schon sehr kurios und einzigartig.
Dateianhänge
walther_ecolectra_660.png
Walther Ecolectra 660 AC/DC 20 kW Triple Lader im bewährten Design
© 2016 Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
walther_ecolectra_660_menue.png
Die Bedienoberfläche wurde unverändert übernommen.
© 2016 Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH
walther_ecolectra_660_menue.png (96.96 KiB) 744-mal betrachtet
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5041
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon green_Phil » Di 15. Mär 2016, 12:02

Oh, also ein echter Quadro-Lader! :) Bin gespannt.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 15. Mär 2016, 23:53

Kennt man schon Preise?
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon PowerTower » Sa 9. Apr 2016, 06:10

Zu Preisen kann ich leider keine verbindliche Auskunft geben, es bleibt aber definitiv im fünfstelligen Bereich. Bei von mir in den Raum geworfenen 25.000 Euro für ein schlüsselfertiges System hat der Betreiber jedenfalls zustimmend genickt.

Die Ladesäule wurde übrigens gestern zum ersten mal in freier Wildbahn gesichtet und macht einen guten und soliden Eindruck. Nach wie vor nicht so ideal gelöst ist der kombinierte Kabelhalter, aber zumindest gibt es einen. Dafür hat man im Vergleich zur Pressemitteilung bei den Steckerhaltern nachgebessert. Jetzt muss die Praxis zeigen, ob die Zuverlässigkeit da mithalten kann, es sollen ja schließlich noch mehr davon aufgestellt werden.

Parallelbetrieb AC und DC scheint möglich zu sein, das würde auch die drei zugehörigen Stellplätze erklären. Und ja, Schuko ist tatsächlich mit dabei. ;) Ist auch sinnvoll, weil es an Typ2 nur einen dreiphasigen Zeittarif gibt. Diskriminierungsfreies Laden für amerikanische, europäische und asiatische Fahrzeuge, für Schukolader ebenso wie für Zweiräder aller Art. :prost: Das ist keine ideale Ladesäule für die Autobahn, aber für zahlreiche andere Anwendungsfälle. Wenn da nur nicht die hohen Anschaffungskosten wären.
Dateianhänge
schandau_05.jpg
Walther Ecolectra 660 mit vier verschiedenen Anschlüssen
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5041
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon TeeKay » So 10. Apr 2016, 21:07

Schuko ist schon deshalb sinnvoll, weil ich dann beim Autoladen auch mein Notebook aufladen kann. Das ist zuweilen auf Langstrecke ein Problem und meinen 12V-230V-Wandler hab ich oft nicht mit. Und beim C-Zero, der beim Laden nicht heizen kann, hatte ich im Winter gern einen Heizlüfter im Auto dabei.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12533
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon Ahvi5aiv » So 10. Apr 2016, 21:16

Die Frage ist, kann die Schuko tatsächlich zeitgleich mit der Typ-2 verwendet werden?
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon PowerTower » So 10. Apr 2016, 21:38

Wollten wir testen, hatten aber gerade kein Schukogerät dabei (was für eine miese vorbereitung :D ). Zumindest war der Schukoanschluss während der Typ2 Ladung mit 22 kW nicht gesperrt.

Leider hab ich es versäumt das Typenschild zu fotografieren. Bei 63 A Anschluss wären zwei parallele Ladevorgänge möglich, bei 80 A sogar drei (Typ2, Schuko, DC). Lastmanagement halte ich für unwahrscheinlich, weil dann der Zeittarif unberechenbar wird.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5041
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Typen/Anbieter von Schnellladesäulen

Beitragvon bangser » Do 1. Jun 2017, 09:43

Kennt jemand den Hersteller folgender Ladesäulen?
Ich möchte denen mal Feedback geben, dass ein Lottogewinn wahrscheinlicher ist als dort erfolgreich mit Ioniq an CCS zu laden.

Sie stehen z.B. in Sangershausen, VW Gläserne Manufaktur oder Ellwangen. Es gibt die als Triple- oder Doublecharger.
Die haben nur ein 4-zeiliges Display und eine Kartenlesefläche. (Die in Dresden haben zusätzlich ein Tastenfeld)
Das Display und das "Menü" sehen aus, als wären sie in einem Schulprojekt entstanden.
Die Stecker sind verriegelt. Erst bei erfolgreicher Indentifizierung, kann man einen Stecker entnehmen. Die beiden anderen werden dann wieder verriegelt.
Das Gehäuse ist unterschiedlich, je nach Standort.

Hier ein Foto der Säulen in Dresden:
Bild
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1128
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: baunhaus, Heinz33, snaptec und 3 Gäste