Steckersysteme Vor- und Nachteile

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon wp-qwertz » Do 28. Aug 2014, 09:35

guter Hinweis von Dir, Kai! Danke!
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5019
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon eDEVIL » Do 28. Aug 2014, 10:36

Es gibt aber auch passende sichere CEE-Dosen. Ist allerdings auch nicht grad preisgünstig: Mennekes CEE32 schaltbar 5056A
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon rollo.martins » Do 28. Aug 2014, 10:44

Hmm, ich sehe das mit der CrOhm-Box anders. Habe die sicher schon 20 Mal gebraucht. Mag sein dass das daran liegt, dass in der Schweiz die Infrastruktur schlechter ist und es weniger Typ2 gibt, mag sein, dass ich oft auch Mittelstrecken fahre mit meinem Smart, also öfter auswärts lade als andere. Ohne die Box wäre ich mittlerweile wohl dreimal liegen geblieben. Sie ist also auch eine Art Versicherung.

Mag sein, dass sich sowas in drei Jahren nicht mehr lohnt, aber heute halte ich sie zumindest für meine Verhältnisse für unverzichtbar. Und es hat vor allem einen Vorteil: Typ2-Säulen sind in einem von drei Fällen defekt. Die crOhm läuft. Und cee auch (bzw. die anderen Stecker, für die ich Adapter habe. Bis auf T25 habe ich mittlerweile alle gebraucht...). Das System "cee+CrOhm ist um Größenordnungen verlässlicher als Typ2.

Bequem ist es nicht, ja. Am besten ist immer noch eine Säule mit fest installiertem Typ2-Kabel. Einzelne Evite-Säulen bieten das an. Nice.
rollo.martins
 
Beiträge: 1615
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon eW4tler » Do 28. Aug 2014, 22:25

wp-qwertz hat geschrieben:
aber wenn ich das mal für mich zusammenfasse, kann ich doch sagen: Egal ob CEE oder Typ2 - beide Systeme haben die Möglichkeit meinen Zoe schnell aufzuladen, richtig?
Also, die Stärke/ Schnelligkeit der Aufladung ist Systemunabhängig?!?


Denke die Infos sind noch nicht so richtig angekommen. Wenn du an deiner Garagenwand eine CEE mit 32A oder eine Typ2-Steckdose mit 32A (=Wallbox) hast, ist zwar das von der Leistung (=kW) gleich, aber es NICHT vergleichbar. Direkt von CEE kannst du die ZOE nicht laden!

So sieht der Anschluss deiner ZOE an das Stromnetz aus:
1) CEE-Anschluss mit 32A/3phasig
Hausverteiler -> FI-TypB oder Typ EV -> Leistungsschutzschalter 32A -> CEE Steckdose 32A -> mobile-Ladebox (z.b. crOhm Bettermann,...) -> Typ2 Steckdose -> Typ2 Kabel (wird mit ZOE mitgeliefert) -> ZOE

2) Typ2-Steckdose (besser bekannt als Wallbox)
a) Hausverteiler -> FI-TypB oder Typ EV-> Leistungsschutzschalter 32A -> Wallbox -> Typ2 Steckdose -> Typ2 Kabel (wird mit ZOE mitgeliefert) -> ZOE
oder
b) Hausverteiler -> FI-TypB oder Typ EV-> Leistungsschutzschalter 32A -> Wallbox mit Typ2 Kabel -> ZOE


Wie du siehst ist dabei der einzige Unterschied, dass die mobile Ladebox mit einem CEE Stecker von deinem Haus getrennt wird und bei dir im Kofferraum mitfahren kann. Eine mobile Ladebox hat im Prinzip die gleiche Funktion wie eine Wallbox, jedoch ist sie mobil.

Für deine Entscheidung solltest du dir ansehen wie dein Gebiet mit Ladestationen versorgt ist. Wenn du dann zu dem Entschluss kommst, dass du unterwegs an jeder herkömmlichen Steckdose (Schuko,CEE) laden willst/musst, dann wirst du eine mobile Ladebox kaufen. (CEE in der Garage)

Wenn du in einem gut versorgten Gebiet wohnst und du für weitere Ausfahrten die Infrastruktur mit Typ2 Ladesäulen nutzen kannst, dann sei dir eine Wallbox mit fix installiertem Kabel empfohlen. siehe 2b.

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon wp-qwertz » Fr 29. Aug 2014, 09:40

@eW4tler: Das war doch mal eine gute Zusammenfassung. Obwohl ich langsam aber sicher auch zu einem ähnlichen, nicht so detaillierten Ergebnis gekommen bin.
Die ganzen Absicherungssachen kümmern mich wenig, da ich das alles sowieso von einem Elektriker machen lassen würde und mir diese Details einfach nicht in meinen Kopf wollen.

Der Zoe ist mit einem Typ2 Stecker und Kabel versehen und hier im Tal gibt es diese Stecker. Auf den Reisen auch aber eben auch die CEE und da die Schnelleigkeit der Aufladung NICHT vom Typ der Stecker abhängig ist, sondern vom kw-Wert, kann ich mir vorstellen, auch ans Haus mich für das System Typ2 zu entscheiden.

Deine Zusammenfassung 2) scheint also für mich das Ideal.
ob a) oder b) ist noch dann zu sehen.

Mal sehen.

Kann ich es so zusammenfassen?
- Typ2 = Wallbox = fest installierte Tankstelle = für Zoe, weil von Haus aus damit ausgestattet, das Einfachste für zu Hause?!

- wenn ich mich für CEE entscheiden sollte, dann brauche ich einen Adapter, weil Zoe eben Typ2 versorgt ist, und dieser Adapter heißt z.B. crOhm.
Dies Box ist mobil, d.h., dass ich diese brauche, um zu Hause aufladen zu können, und unterwegs bei allen CEEs.
Und wenn ich unterwegs bin, brauche ich für die Typ2-Tankstellen die crOhm-Box nicht aus dem Kofferraum zu holen?!
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5019
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon green_Phil » Fr 29. Aug 2014, 09:43

In Deutschland benutze ich meine mobile CEE-zu-Typ2-Box nur sehr selten. Da lade ich fast immer über das Typ2-Kabel.
ABER: Auf meiner Reise durch Italien wäre ich ohne die mobile Box gestrandet. Dort gibt es keine Typ2-Infrastruktur, aber CEE-Dosen.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon wp-qwertz » Fr 29. Aug 2014, 16:43

ich habe eine schöne Einführung durch "Mennekes" gefunden, die zu diesem Thema etwas beitragen kann. (Link auch ins Wiki eingefügt - hoffentlich an richtiger Stelle :D )

http://www.mennekes.de/fileadmin/user_upload/Filme%20etc/grundlagenwissen_d_version/
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5019
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon Hasi16 » Fr 29. Aug 2014, 22:11

Vorteil: Meine Frau kann mit einem Typ 2-Kabel umgehen. Als ich ihr das CEE-Gefummel gezeigt habe, kam: "Mach ich nicht!".

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon stromer » Fr 29. Aug 2014, 23:30

Wie die Nutzung aussieht, wenn Drehstromkiste und Typ2-Ladestation nebeneinander hängen hat das Mitglied Yellow in TFF-Forum ausgewertet.

http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=4244
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2334
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Steckersysteme Vor- und Nachteile

Beitragvon eW4tler » Sa 30. Aug 2014, 14:07

wp-qwertz hat geschrieben:
Kann ich es so zusammenfassen?
- Typ2 = Wallbox = fest installierte Tankstelle = für Zoe, weil von Haus aus damit ausgestattet, das Einfachste für zu Hause?!

Richtig!
Gibt es z.B. bei http://www.wallb-e.com/shop/
Wandladestation wallb-e -eco- 11kW mit Spiral-Kabel um 649,-

wp-qwertz hat geschrieben:
- wenn ich mich für CEE entscheiden sollte, dann brauche ich einen Adapter, weil Zoe eben Typ2 versorgt ist, und dieser Adapter heißt z.B. crOhm. Dies Box ist mobil, d.h., dass ich diese brauche, um zu Hause aufladen zu können, und unterwegs bei allen CEEs. Und wenn ich unterwegs bin, brauche ich für die Typ2-Tankstellen die crOhm-Box nicht aus dem Kofferraum zu holen?!

Richtig!
Es muss aber nicht unbedingt die crOhm sein. Wenn du eine mobile Lösung nur zu Sicherheit möchtest, damit du nicht liegen bleibst oder auch einmal bei einem Hotel über Nacht laden willst. Kannst du auch eine mobile Lösung die "nur" einphasig lädt. Sind dann 3,7KW und das bring 13% in der Stunde also in 3h 40%. Damit kann man als Alternative auch ganz gut leben - so mache es ich - siehe meine Signatur ;-)

Gibt es bei: http://rtp-service.de/?page_id=8 um 470,-
Ratio Electric 31323

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste