Stecker für E-Autos

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon herbhaem » Mo 11. Mär 2013, 19:21

EVplus hat geschrieben:
Adapterkabel_beschriftet.jpg


Hallo! Der T23 ist aber der einphasige Stecker mit den eckigen Stiften für 16A, der gezeigte kann nur ein T15 (5polig/10A) oder ein T25(5polig/16A) sein.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 411
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33

Anzeige

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon evolk » Mo 11. Mär 2013, 19:30

Also das CEE + dürfte wirklich eine ziemliche Ausnahme sein, oder? Hab ich noch nirgends sonst wo gesehen oder drüber gelesen. :roll:

Auf Facebook bin ich jetzt über was gestolpert. Was soll denn das sein? Typ 2 auf Schuko ohne ICCB....? Wie soll das gehen? Da passiert doch rein garnichts oder bruzelts dann vor sich hin....?

Bild

Auf der eCarTec waren übrigens auch einige Autos am Aufladen - beim Testfahren - direkt an CEE 400 V ohne irgendeiner Box dazwischen...... manchmal hab ich das Gefühl, je mehr man sich mit der Sache beschäftigt, desto weniger kennt man sich aus.
:?
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon PowerTower » Mo 11. Mär 2013, 19:34

Das ist ein Adapter für die E-Autos, die standardmäßig über Schuko geladen werden. Das betrifft also vor allem die älteren Modelle sowie Twizy und ähnliche Fahrzeuge. Im Typ 2 Stecker befindet sich die notwendige Ersatzbeschaltung, darauf hin gibt die Ladesäule die Ladung frei. So rum ist das adaptieren zum Glück (für mich :D) etwas einfacher, im Vergleich zur aufwändigen Ladung eines intelligenten Autos an einer Schuko Dose mittels teurer ICCB.
Zuletzt geändert von PowerTower am Mo 11. Mär 2013, 19:44, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4497
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon evolk » Mo 11. Mär 2013, 19:38

… und was würde eigentlich passieren, wenn man den an den ZOE ansteckt? (blöde Frage) :doof:
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon PowerTower » Mo 11. Mär 2013, 19:42

Was erhoffst du dir davon? Die Typ 2 Ladung ist ja nicht das Problem beim ZOE. :mrgreen:
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4497
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon evolk » Mo 11. Mär 2013, 19:55

Laden an der Schukosteckdose ohne ICCB - eh kloar! ;)

Nö, mich würde einfach nur interessieren, was passiert, wenn man ohne ICCB den ZOE an 230 Volt oder auch an 400 V anschließt? :?:
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon PowerTower » Mo 11. Mär 2013, 20:00

Nix würde passieren. Das Auto gibt die Ladung einfach nicht frei, weil der notwendige Gesprächspartner fehlt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4497
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon Jogi » Mo 11. Mär 2013, 20:14

evolk hat geschrieben:
mich würde einfach nur interessieren, was passiert, wenn man ohne ICCB den ZOE an 230 Volt oder auch an 400 V anschließt?

Nix.
Es gab ja schon Versuche, den Kangoo mit dem alten Lader zu überlisten, aber auch die schlugen fehl.
Der Lader verlangt offenbar nicht nur die passenden Codewiderstände um durchzuschalten, sondern auch noch das Pilotsignal, auch wenn dies für die Ladung bis 16A eigentlich nicht vorgeschrieben ist.


Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3227
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon EVplus » Mo 11. Mär 2013, 20:25

herbhaem hat geschrieben:
Der T23 ist aber der einphasige Stecker mit den eckigen Stiften für 16A, der gezeigte kann nur ein T15 (5polig/10A) oder ein T25(5polig/16A) sein.


Beschriftung geändert. Es ist ein T25 .

Der T23 hat nur zwei eckige Kontaktstifte ( L2 und L3 ).
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1945
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Stecker für E-Autos

Beitragvon green_Phil » Di 12. Mär 2013, 10:45

herbhaem hat geschrieben:
Das ist richtig - es wird mit den Brücken im Stecker nur die Steuerkette für den Schütz geschlossen. Ein weiterer Kontakt wird beim Schließen der Verschlußklappe der Säule geschlossen, erst dann liegt Spannung an.

herbhaem hat geschrieben:
Ich habe den Schuko durch einen CEE16A blau ersetzt bzw. einen weiteren CEEplus-Stecker eine 3fach-CEE16-blau-Leiste angeschlossen. Damit kann man während des Ladens weitere Geräte auf anderen Phasen anschließen.

Cool, das bedeutet ich kann durch 2 Brücken einfach selbst einen Adapter von CEE+ auf CEE basteln und dann mit meiner mobilen Wallbox 3-phasig laden, richtig?
Danke! Ich wusste, das Forum hat's drauf! :mrgreen:
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste