Smart EVSE

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Smart EVSE

Beitragvon andi_hb » Fr 7. Apr 2017, 23:32

Bitte nicht lachen:)
Wie realisiert ihr bei der SmartEVSE Start/Stop?
Wird der Ladevorgang nur über das Auto gestartet/gestoppt oder geht das über Taster an der Ladebox?
Hat schon jemand von v2 eine Beschreibung der i/o Kontakte?
Gruß Andi_hb
andi_hb
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Anzeige

Re: Smart EVSE

Beitragvon Tho » Sa 8. Apr 2017, 00:04

I/O kann erstmal garnix.
Da muss man selber die Software anpassen.

Der Controller ist bei mir immer an. Es startet mit dem anstecken und wird vom Auto gestoppt.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6626
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Smart EVSE

Beitragvon Berndte » Sa 8. Apr 2017, 08:49

Ansonsten klemme einen Schalter zwischen die 230V Zuleitung zur SmartEVSE, dann hast du auch keinen Standby mehr.
Aber ein gesteckter Stecker führt nach dem Einschalten nicht zum Ladestart. Die Steuerung benötigt den Wechsel.
"Erst Einschalten, dann anstecken!"

Alternativ kannst du auch die CP Leitung schalten.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5824
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Smart EVSE

Beitragvon andi_hb » Sa 8. Apr 2017, 09:07

Können da alle Fahrzeuge mit umgehen wenn einfach die CP-Leitung geschaltet wird?
Das wäre ja auch einfach zu realisieren.
andi_hb
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Re: Smart EVSE

Beitragvon Berndte » Sa 8. Apr 2017, 09:51

Meine Hand lege ich dafür nicht ins Feuer, aber die Ladung beenden müssen sie lt. Protokoll!
Ob die Ladung wieder neu startet liegt am Fahrzeug.
Mir ist aber keines bekannt, welches es nicht neu startet.

Try it!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5824
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Smart EVSE

Beitragvon erdi » Sa 8. Apr 2017, 12:36

kub0815 hat geschrieben:
p.s. Dieser Leitfaden ist ganz interresant.
http://www.zveh.de/index.php?eID=tx_naw ... 016_V2.PDF

Leider funktioniert der Link nicht. Hast Du noch einen anderen, oder die PDF-Datei per Email?
Für was will ich mich denn mit 5x16mm² rüsten? Ich wäre jetzt auch von 5x6mm² ausgegangen. 5€/m mehr fallen bei 25 m schon ins Gewicht.

Habe mir außerdem die Samrt EVSE 2 + Sensorbox nun bestellt, CTs direkt aus China.
Welches Gehäuse?
Welche Relais?
Würdet Ihr Typ2 Kabel oder Buchse empfehlen (Kabel ist ja beim Auto dabei)?
FI...kommt der mit ins Gehäuse?
erdi
 
Beiträge: 79
Registriert: So 5. Feb 2017, 15:39

Re: Smart EVSE

Beitragvon Berndte » Sa 8. Apr 2017, 14:04

Deine Fragen musst du dir schon selber beantworten... genau diese sind komplett Geschmackssache denn technisch egal.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5824
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Smart EVSE

Beitragvon erdi » So 9. Apr 2017, 10:53

Berndte hat geschrieben:
Deine Fragen musst du dir schon selber beantworten... genau diese sind komplett Geschmackssache denn technisch egal.

:roll: Mhh, vielleicht kann aber jemand mal schildern, wie er es bzgl. dieser Fragen gemacht hat...
Wenn mir außerdem jemand den Anschlussplan, Bedienungsanleitung, oder was auch immer von Stegen dabei ist, zusenden. Dann kann ich mir rechtzeitig auf Ostern schon mal alles andere bestellen. Der Versand der Smart EVSE aus den Niederlanden sollte bis dahin ja auch irgendwie klappen.
Danke nochmals.

Gruß: Thomas
erdi
 
Beiträge: 79
Registriert: So 5. Feb 2017, 15:39

Re: Smart EVSE

Beitragvon andi_hb » So 9. Apr 2017, 11:05

Der Versand geht relativ schnell - meine SmartEVSE inklusive Sensorbox und den 3 Sensoren war bereits nach 3 Tagen hier.
Bedienungsanleitung ist auch dabei.
Wie du die Box auslegen willst musst du selbst entscheiden (wieviel KW).
Wenn du deine Ladestation auf 43KW auslegen willst solltest du ein festes Kabel anschließen.
Damit schließt du aber die Fahrzeuge aus welche über einen Adapter laden möchten.
Natürlich müssen die eingebauten Komponenten zur Leistung passen (Schütz, Leitung).
Gehäuse ist auch wieder Geschmackssache und auch Preisfrage.
Kunststoff Gehäuse sind in der Regel günstiger als Stählerne oder gar VA-Kästen.
andi_hb
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 17:01

Re: Smart EVSE

Beitragvon Berndte » So 9. Apr 2017, 11:31

Und wenn du keinen "Elektroschein" hast solltest besser die Finger davon lassen!
Oder zumindest ein befreundeter Elektriker sollte dein Werk dann abnehmen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5824
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: marpiet und 7 Gäste