simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon wipo » Fr 28. Okt 2016, 16:59

leonidos hat geschrieben:
Danke für die Bilder von innen :)


+1
Umsetzung dieser Ladekanone ist TOP!
PV 20kWp + WR 17kW solaredge + 6,4kWh Li-Ion SMA SI 4.4M + Renault ZOE Intens Q210(41kWh) von 07/2013 mit LBC/LBC2: 0580, EVC: 0204
Tesla Model ≡ Bestätigte Reservierung seit 31.03.2016 - 09:06 Uhr
wipo
 
Beiträge: 89
Registriert: So 5. Jul 2015, 10:20

Anzeige

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon herminchen » Do 20. Apr 2017, 15:10

Hallo,

ich verwende die "Simple EVSE" (nicht WB),
habe die Beschaltung von Pin 3/5 gewählt,
was bei ersten Test auch funktionierte, 6/10/16A am Leaf,
jetzt wird nur noch mit 10A geladen egal was am an Pin3/5 anliegt.
Hat einer von Euch eine Idee welcher Fehler so ein Verhalten verursachen könnte?

Vielen Dank.

Gruß Hermann
herminchen
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 10:24

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon DiLeGreen » Mo 12. Jun 2017, 20:52

Ich möchte für eine Wallbox mit Dose die "Simple EVSE" (nicht WB) verwenden, da sie billiger ist und ich Netzteil und Schütz eh separat haben möchte. Spricht da was dagegen?
Weiß jemand ob das "Bluetooth Modul für Simple EVSE WB" nicht doch auch mit der nicht-WB Variante funktioniert? Der PROG connector scheint ja ähnlich zu sein.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 662
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 14. Jun 2017, 22:53

Die nicht V1.1 funktioniert nicht mit Teslas da die Version keine negativen Impulse auf dem CP generieren kann. Evtl. Sind auch andere Fz. betroffen.

Gesendet von meinem E691X mit Tapatalk
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon Djadschading » Do 15. Jun 2017, 06:38

Steht in der Beschreibung dabei. Ohne WB kein Tesla.

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 743
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 20:46

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon DiLeGreen » Do 15. Jun 2017, 11:16

Ok, da ich ne ZOE habe kann mir das erstmal egal sein. Sind ansonsten keine Schwierigkeiten zu erwarten wenn ich die nicht-WB in eine Wallbox ohne festes Kabel baue?
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 662
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon Ahvi5aiv » Mo 19. Jun 2017, 08:49

Was mich wundert ist das die v1.1 mich damals doch nur nicht mal 10 € mehr gekostet hatte. Meinst Du mit WB diese oder gehe ich davon aus das du wirklich die wallbox meinst? Du hast ja nie die V 1.1 Platine wirklich als Platine beschrieben ausser vielleicht einmal in einem Hinweis. Nicht das wie aneinander vorbei schreiben.

Gesendet von meinem E691X mit Tapatalk
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon DiLeGreen » Mo 19. Jun 2017, 11:16

Also ich meinte die bei elektrofahrzeug-umbau.de erhältlichen Platinen-Varianten:
"Simple EVSE Wallbox" mit -12V CP, mit Netzteil und Schütz onboard, optional mit Bluetooth-Modul 69,00 € (entsprechend vermutlich "GWL/Power EVSE Kit v1.1 for EV charging station/cable (Wallbox) - kit only" 54.26€, die Shop-Fotos sehen aber unterschiedlich aus) und

"Simple EVSE" ohne -12V CP, ohne Netzteil und Schütz onboard, ohne angebotenes Bluetooth-Modul 59,00 € (entsprechend vermutlich "GWL/Power EVSE kit for EV charging station/cable" 44.21€)

Meine Fragen wären jetzt ob ich für eine Wallbox mit Typ-2 Dose die Version ohne Netzteil und Schütz nehmen kann, da ich diese eh separat brauche, ohne dass ich dabei auf größere Probleme stoße und ob jemand weiß ob das Bluetooth-Modul auch mit dieser Version funktioniert, da der PROG-Connector ja ähnlich bzw. gleich aussieht.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 662
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 20. Jun 2017, 23:26

Ich wüssten​ nicht was dagegen spricht.

Gesendet von meinem E691X mit Tapatalk
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: simple EVSE Charge Controler von EV-Power

Beitragvon Log » Di 25. Jul 2017, 07:02

Ich habe mir für meinen GTE auch eine SimpleEVSE gebaut. Elektronik ist im Stecker. Jetzt war meine Frage, hab ihr den Stecker ausgegossen? Ich habe die elektronik gut mit FixAll festgeklebt und ein bisschen eingegossen. Die steuerungsplatine wurde nur eingeklebt will ich aber auch noch vergießen. Zusätzlich habe ich in die Nut von dem Dostar-Stecker Silikonkleber geschmiert und alles fest angezogen. Wie Resistent ist der Stecker gegen Feuchtigkeit bei Regen usw? Hätte die Möglichkeit den komplett vergießen zu lassen für lau, jedoch wäre der Wärmetransport für das Relais dann gestört...

Hier noch ein paar Bilder, sieht zwar hässlich aus mit dem Silikonkleber aber es kann sich dafür nichts lösen.
https://imgur.com/a/T3Fjy
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 211
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste