Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon Jochen2003 » Di 9. Mai 2017, 09:48

Mal einen Frage an die Elektrokundigen hier, wir haben für unseren Leaf eine Wallbox installieren lassen, die Box haben wir selber besorgt und durch einen Elektrikermeister Nachbarn anbringen lassen, leider ist diese im Urlaub und ich kann ihn zur Zeit nicht fragen, Rentner eben.

Montiert wurde diese Box. http://www.ebay.de/itm/EVSE-Ladestation ... 2548.l4275

Der Nachbar sagte, die wäre perfekt, da wenn da mal was dran kommt, es wären alles Teile eingebaut die man gut und überall bekommen könnte und jeder Elektriker kann diese austauschen.

Sie hat auch bis jetzt einwandfrei und zuverlässig funktioniert, nur am Samstag schaltete eine Sicherung die Box während des Ladens ab.

Also Fahrzeug abgeklemmt, Sicherung wieder rein, Fahrzeug wieder angeschlossen lädt..alles ok.

15 Minuten Später schau ich nochmal nach, Sicherung wieder raus, ließ sich auch Stromlos nicht mehr einschalten. OK dachte ich, Sicherungsautomat kaputt, kann ja passieren. Abends als wir nach Hause kamen einfach mal aus Neugier Sicherungsautomat betätigt, er ging wieder, Leaf angeschlossen und er lädt....ooook.

Die nächsten Tage, Sonntag, Montag alles Ok Box läuft.

Jetzt war es am Samstag recht warm, die Box hängt draußen unterm Dachüberstand der Scheune regengesichert. Während der Ladezeit, so gegen 15:00 Uhr (Auf der Scheune ist einen Solaranlage) Stand die Sonne voll auf der Box die in Betrieb war, kann es sein das es im Inneren der Box zu warm wurde und die Sicherung deshalb ausgelöst hat? Leider kann ich das aufgrund des Wetters momentan nicht reproduzieren.

Wenn ja...was kann ich an der Box ändern?
Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014
Benutzeravatar
Jochen2003
 
Beiträge: 363
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:34

Anzeige

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon SL4E » Di 9. Mai 2017, 10:13

Sonne auf LS-Schaltern. Kann Problematisch werden. Eine vereinfachte Erklärung findest du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Leitungss ... tionsweise
Zur Auslösung wird ein Bimetall verwendet, das sich bei Erwärmung durch den durchfließenden Strom verbiegt und den Abschaltmechanismus auslöst (thermische Auslösung).


Wenn jetzt natürlich Last + Erwärmung durch Sonne zusammen kommt, verschiebt sich natürlich die Auslösung aufgrund der Erwärmung.

Lösung: PV-Modul davor stellen ;)
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon Jochen2003 » Di 9. Mai 2017, 10:37

Danke schonmal für die Info, da werde ich mir mal was einfallen lassen müssen zur Abschattung.
Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014
Benutzeravatar
Jochen2003
 
Beiträge: 363
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:34

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon SL4E » Di 9. Mai 2017, 10:44

Einfachste Lösung: mit einer reflektierenden Folie bekleben, quasi ein Aluhut für die Wallbox. Das reflektiert das Sonnenlicht einfach wieder und es kommt zu keiner Erwärmung.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon AbRiNgOi » Di 9. Mai 2017, 10:58

Hi,

ich würde sagen, hier ist etwas zu eng dimensioniert. Wenn wirklich die Temperatur ausschlaggebend ist für die Fehlfunktion, ist die Sicherung zu knapp bemessen. Do sagst Du fährst einen Leaf? Dann reden wir von Einphasig bis zu 20A, oder? Wenn nun die BOX auf dem gleichem Strom eingestellt ist wie der Leistungschutzschalter, können schon alle Toleranzen der Systeme dazu führen, dass es zu Überlast kommt. Dir muss bewusst sein, das die BOX im Fall des Leaf den Strom nur mittels eines PWM (Pulsweitenmodulierten) Signales an das Fahrzeug liefert und das Fahrzeug dann den Strom einstellt. Ob der nun wirklich anhand von der gemessenen Zeit aus dem PWM Signal und dann mit den eigenen Toleranzen genau den Strom einstellt, den der LS Schutzschalter mit all seinen Toleranzen auf Dauer akzeptiert ist mehr als fraglich.
Kurz: Es empfiehlt sich, den LS immer eine Stufe höher zu wählen, bei 16A an der Box also mit 20A Absichern und so weiter. Der Leitungsquerschnitt sollte so wie so immer eine Dimension zu hoch sein, weil die normalen Dimensionen immer nur auf 6 Stunden berechnet sind (Steht auf den Menekenssteckern auch so drauf...)
Als Sofortlösung ohne Elektriker würde ich die BOX um eine Stufe zurückschalten.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen, Lieferung für Anfang Mai aus Frankreich bestätigt
Aktuell: 74.100 km

Sion Nr.2877 vorbestellt
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3491
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon Jochen2003 » Di 9. Mai 2017, 12:17

Danke erstmal für die Antworten, Ich werde da smal versuchen mit einer Abschattung bis unser Elektriker zurück ist.
Ich wüßte leider nicht wo ich an der Box irgendwas zurückschalten kann.
Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014
Benutzeravatar
Jochen2003
 
Beiträge: 363
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 10:34

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon Poolcrack » Di 9. Mai 2017, 12:34

Normalerweise lässt sich der Strom am eingebauten Ladecontroller in 1A Schritten einstellen. 1-2A weniger können "Wunder" bewirken.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >93.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2191
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon LocutusB » Di 9. Mai 2017, 13:20

Jochen2003 hat geschrieben:
Ich wüßte leider nicht wo ich an der Box irgendwas zurückschalten kann.

Auf dem Bild bei eBay sind Steckbrücken mit den Werten 8, 10, 12, 16, 20, 32 gezeigt. Sind diese auch auf der Platine so vorhanden könntest Du die Ladeleistung von 16 auf 12A reduzieren indem Du die Steckbrücke um eine Stelle nach links umsteckst ...
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1265
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon Fidel » Di 9. Mai 2017, 18:40

AbRiNgOi hat geschrieben:
Der Leitungsquerschnitt sollte so wie so immer eine Dimension zu hoch sein, weil die normalen Dimensionen immer nur auf 6 Stunden berechnet sind (Steht auf den Menekenssteckern auch so drauf...)

[klugscheiss]
Wie oft muss man das hier im Forum denn noch schreiben... die Angabe "6h" auf den Steckern hat NICHTS mit einer Dauer zu tun! Siehe https://de.m.wikipedia.org/wiki/IEC_60309, "Position des Schutzkontaktes".
[/klugscheiss]



Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Fidel
 
Beiträge: 362
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 20:18

Re: Sicherung löst durch Sonneneinstrahlung aus?

Beitragvon kub0815 » Di 9. Mai 2017, 19:25

Hi,
also ich tippe auch darauf das dem LS zu warm wird. Aber normalerweise müsste der das abkönnen. Vielleicht schaust du mal ob du da einen Spalt zwischen den FI und der Steuerung die drinn ist bekommst damit Luft rankommt. Aber vielleicht ist der auch kaputt sollte mit 2 Euro 'LS aus dem Baumarkt behebbar sein.7Vg
Jürgen
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2364
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elektrofix, Micha56, tom und 11 Gäste