Setec Power DC lader 10 kw

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 25. Mär 2017, 08:28

mmm hat geschrieben:
Unser Boxenluder schnell eingeschult, damit sie bei "Pitstops" die Autos lädt.

Die hat die Fahrer bestimmt motiviert den Akku noch schneller leer zu fahren damit die bei der wieder laden konnten.
mmm hat geschrieben:
aber unsere Oldies wurden viel mehr gefahren

Warum wohl. Bei der Tankwartin !!! :roll:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon mmm » So 26. Mär 2017, 02:21

@Hinundher:
Hinundher hat geschrieben:
Die Teslas waren schon eine Plage , gut das es reichlich 32er CEE gab

Ich hoffe Du meinst das nicht ernst - es gab 2 Teslas von Tesla Motors, die luden so weit ich mich erinnern kann gar nicht am Ring. Nur meiner, der dritte im Bunde und abgebildete, ich machte als einziger permanent Probefahrten, mein Herz blutete oftmals, die Hinterreifen abgetötet, durfte sich in einer kurzen Pause etwas Saft gönnen, nachdem kein anderes Auto DC lud. Man will ja der Elektromobilität weiterhelfen, viele Leute fahren lassen, dazu braucht es Strom, und ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen...
Ich schreib ja auch nicht "die Drillinge, teils total dreckig, die gar nicht zu unserer Veranstaltung gehörten und keine Probefahrten unternahmen, waren schon eine Plage, verstellten die Einfahrt zu den von uns bezahlten Boxen weil sie die von uns gemieteten Triplelader nicht in der Sekunde nutzen konnten". Sondern ich schreibe: "auch die fremden Drillinge waren eine Bereicherung und waren selbstverständlich unsere Gäste. Sogar ein Ampera kam und bat um Ladung, woraufhin ich ihm den Triplelader anbot, den er mangels DC nicht nutzen konnte. Dafür lotste ich ihn in eine unserer Boxen, damit er unter Dach gemütlich seinen Adapter anstecken kann".
Egal wen Du dort gefragt hättest, die kennen mich alle, die hätten Dich zu mir gebracht und ich hätte Dir natürlich DC verschafft (ob Triplelader oder meinen eigenen 20 kW DC), klaro. Ich bin keiner von den Assi-Tesla Fahrern, ganz ganz im Gegenteil. Die, die mich schon mal getroffen haben können das hoffentlich bestätigen. Ich mache schneller Platz am Lader als die anderen die Feststellbremse betätigen können. :D
Also: :kap:

Back To Topic: Ich sehe, Du bist auch super ausgestattet, und vielleicht ist genau das oben geschriebene in der Art relevant: der mobile DC Lader verschafft schon Freiheit, auch wenn wer auch immer einen ersehnten DC Lader belegt! 8-)

@ecopowerprofi:
Ich war mir zuvor bei der Planung nicht sicher, ob das mit dem Boxenluder eine gute Idee ist - aber es war einfach toll. Sie hat die probefahrthungrigen und ungeduldigen Leute unterhalten, wir hatten einen Mordsspaß.
Und darauf bin ich stolz: Yes, that´s my wife! :tanzen:

Ich muss in der Firma noch eine CEE32 montieren (lassen), samt geeignetem Automaten - dann will ich mit handfesten Zahlen aufwarten, denn die Frage ist: wie lange dauert das Laden wirklich bei DC50 / DC20? Ich glaube nämlich, dass der mobile 20er sogar nur minimal langsamer ist als ein 50er Triplelader. Denn zumindest im Falle des Leafs ging die Ladung doch recht bald unter die 40 A, die der 20er schafft. Auch ein neuer i3 war recht schnell darunter. Und gefühlt waren die Autos sowieso ur schnell gefüllt und konnten sehr viel fahren. Also ich werde berichten!

Grüße, mmm
mmm
 
Beiträge: 96
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 20:02

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon Hinundher » So 26. Mär 2017, 05:39

Guten Morgen

@mmm

Schade dein obiger Post zerstört den bisher netten karakter dieses

Setec Power DC lader 10 kw

Threads

was fehlte war ein " Tankwart " ich hab eine weile Zugeschaut hab mich durchreichen lassen von einem " Verantwortlichen " zum nächsten ;) bis zur Zusage Stecken sie ihr E-Car an wo sie mögen Dosen sind Reichlich vorhanden , danke .

Mein "Sager" der dir nicht gefällt stammt aus einer Momente Aufnahme :(

Ein Fahrer eines Typ 2 E-Cars versucht am Gelben Triple den 43er zu starten , ging natürlich nicht der chaDemo Adapter des Teslas zog reichlich Energie und am Bildschirm erschien ein Text " zu wenig Energie vorhanden für eine weiteren Anschluss, bitte Warten " :(

Der Fahrer war verzweifelt , die Liste der Wartenden Probefahrer lang und der "Schnellader " liefert keinen Fahrstrom , seine nun folgenden Worte hab ich mit meinem "Sager" sehr Nett umschrieben ;)

Jetzt wurde ich zum "Tankwart" wie schon auf vielen E-Veranstaltungen :thumb:

Gerne hätte ich diesem Fahrer eines VW Produktes meinen Schnellader angeboten ( von deiner Anwesenheit und den Setec 10er und 20er wuste ich noch nix) leider kein entsprechender Anschluss vorhanden .

Ich ich bot diesem genervten Fahrer dann einen 22er Typ 2 Anschluss in der Box an ahh Fahrer war Glücklich das sein ""E-Car nun Tankte "" aber noch immer nicht ganz zufrieden ( wenn der Tesla nicht wär könnte ich Schnelladen ) und Nuckelte am 22er mit 3,7 Kw Ladeleistung :? noch immer weit überdimensioniert :shock:

20170323_150302.jpg
vw GTE


Ein " Tankwart" hätte folgendes Bild auch verhindert , nein keine Momentaufnahme der Stand sehr lange da , das Display zählte 2,5 STUNDEN runter :( deshalb staute es sich am anderen Gelbem "Schnellader" , mit einer "Schulung" der Fahrer im Vorfeld der Veranstaltung wäre diese Geschichte nicht notwendig gewesen :roll:


20170323_140505.jpg
Schnelladen


Schreibe diese Geschichte etwa 500 Km vom Redbul Ring entfernt unser Drilling nuckelt an einer Hotel Schuko , der Setec 10ner Lader hat an einigen Strategischen Punkten der Reise gute Dienste geleistet , vor einer längeren Bergabfahrt wurde vorzeitig Abgebrochen um die Reku nicht zu vermindern .

20170325_101421.jpg



@ mmm
Moral der Geschichte du schlachtes in deinem obigen Post das Falsche Schwein :(

lg.
1376
Zuletzt geändert von Hinundher am So 26. Mär 2017, 08:15, insgesamt 6-mal geändert.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon JoDa » So 26. Mär 2017, 05:45

@mmm
... freu mich schon auf deinen Bericht! Wünsche dir und deiner Frau eine wohlverdiente Nachtruhe ;)

Hab ich das richtig verstanden:
Der 20Ampere und der 50Ampere Setec Charger sind von der Firma EVAB gekauft bzw. geliehen?
Arbeitet Andilux nicht auch für die EVAB? (Oder hat er nur über die Firma LUX Kontakte zur EVAB?)
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 584
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon Blue shadow » So 26. Mär 2017, 07:14

Ein wenig offtopic....fahrschulen ? Sind die ohne weiteres auf zwei Fahrer umzurüsten...meine info vor zwei wochen bei einem nissan händler bezüglich des leafs -nein...taxi kein problem...(Deutschland)

Ein link zur veranstaltung bitte....
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon Andilux » So 26. Mär 2017, 08:10

Ich selbst habe nur die Kontakte zu EVAB und habe die Prämisse alle schönen Sachen vorerst mal auszuprobieren und zu testen.
Benutzeravatar
Andilux
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 17:10

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon mmm » So 26. Mär 2017, 11:51

@Hinundher: Peace Mann :kap: - jetzt ist mir klar wie der Hase läuft:

Die Dinge sind etwas komplexer, als es den Anschein hat:

Also jeder, der aktiv (!) teilnahm, kannte mein Auto und mich. Ich fuhr ja permanent und wenn ich nicht fuhr haben wir alle unsere Gaudi gehabt.
Auch wenn es eine Momentaufnahme war brauchts nur schreien "wem gehört die braune Dose da" - und alles wäre erledigt gewesen.

Die i8:
Ja, er hat die 43kW Station belegt - nicht mit Laden wohlbemerkt. Absichtlich.
Der Verkäufer war genervt, dass die Probefahrer wie die Schweine das Auto geprügelt haben, deshalb gab er permanent vor, das das Auto laden muss. Nicht-Insider glaubten das auch.
Natürlich wenn man mit feinstem Gewand (Klamotten) aufgetaucht wäre, wäre das Auto fahrbereit gewesen...
Wenn man so gekleidet war, durfte man zumindest drin sitzen:
IMG-20170325-WA0021.jpg

Glücklicherweise fuhr er schon zur Hälfte der Veranstaltung nach Hause.
Was hilft? Eigenen Setec DC Lader mit haben, 10 kW oder besser 20 kW!


VW:
Ein VW Verkäufer, mit einem GTE und e-Up anwesend (nicht die beste Entscheidung), nicht aktiv teilnehmend (nicht mit den Leuten fahrend), genervt weil jeder fragt "wo ist der neue e-Golf?", den nicht mithabend, muss zusehen wie die Leute auf Ioniq und i3 abfahren (direkte Konkurrenz) und schwärmen, von dem wird man keine gute Laune erwarten.
Dann noch ein VW-Luft-Zelt aufgebaut, direkt neben einem Triplelader, damit er ja einen Ladeplatz belegt, dann zusehen müssend wie ein Leaf (nicht von uns, sondern von Nissan) unter dem VW Zelt parkt um laden zu können, muss hören wie der Nissan Verkäufer sagt "wo ist der Fehler in diesem Bild?"
Natürlich finden solche Leute die Schuld für das eigene Versagen immer bei den anderen.
Selbstverständlich hätte ich ihm den Triplelader frei gemacht oder ihn an unseren Setecs laden lassen, damit er sein "reines" Elektroauto (GTE), das er auf die reine Elektroautoveranstaltung mitbrachte, laden kann, denn ohne Strom kann ein GTE ja "ganz sicher" nicht fahren, und einen "ganz großen Akku" hat der ja auch.
Wenigstens ist deren e-Up brav gefahren, das muss ich schon sagen.
Am ersten Abend sagten mir die Organisatoren, dass sich Teilnehmer beschwerten, dass die Leute von VW so unfreundlich sind. Also egal welche Worte aus dieser Ecke kommen, das tangiert mich nicht.
Was hätte VW dennoch geholfen? Eigenen Setec DC Lader mit haben, 10 kW oder besser 20 kW!
Aber was sehe ich denn da auf dem obigen Bild? Der GTE hängt auf AC, CCS ist frei (kann der überhaupt CCS?), der i8 Fahrer vermutlich genervt weil er nicht vorgeben kann zu laden, der braucht auch AC...
Du schriebst, der GTE wollte AC43 - dann gibst Du ihm AC22 (die eigentlich eine 43er ist, ich kenne den Besitzer) und es ist ihm zu langsam? Der kann keines der beiden ausnutzen.
Final statement: der ist einfach nur angepisst weil VW bei der Veranstaltung versagt hat und versucht mit Unwahrheiten andere schlecht zu machen.

Alle anderen (Ioniq, Zoe, Leaf, i3, Zero, hab ich wen vergessen?):
Alles tolle Typen, tolle Autos, teilweise von ARBÖ Mitarbeitern betreut. Mehr kann ich nicht sagen.

Tanken:
Die, die mit den Leuten Probefahrten unternahmen (VW war da nur mit dem e-Up dabei), wir managten uns das selbst und brauchten keinen "Tankwart" (so schwer ist es ja nicht). Aber wenn wer sich freiwillig meldet für zukünftige Veranstaltungen, kostenloses Personal ist immer willkommen!
Ein Tankwart wäre sicher willkommen gewesen, hätte aber auch nicht verhindern können, dass ein i8 unbedingt anstecken will um nicht gefahren zu werden. Es hätte auch nicht verhindert, dass ein VW Mitarbeiter sich einkesselt und nicht mit anderen Kollegen spricht, dafür jene schlecht macht, die Konkurrenz und bei seinen Kunden beliebt sind.
Was hilft? Eigenen Setec DC Lader mit haben, 10 kW oder besser 20 kW!
Auf jeden Fall machten wir abends (bzw. die Veranstalter) den Tankwart, sprich wir sorgten dafür, dass die Autos am nächsten Tag wieder voll waren. Besonders der Anreisetag war da schon heftig, alle leer, ein Triplelader nicht betriebsbereit.
Was hilft? Eigenen Setec DC Lader mit haben, 10 kW oder besser 20 kW!

Tesla:
Selbst den 10 kW DC Lader hab ich lieber benutzt als den 11 kW Onboard Lader - per DC ist schon lässiger. Leider verdeckt eine Dame in Rot die meiste Sicht, dahinter blitzt das blaue Gehäuse etwas durch. Ich hole gerade den CHAdeMO Adapter aus dem Kofferraum:
IMG-20170325-WA0023.jpg


Ich hätte gerne Deinen Drilling an unseren 20 kW DC gehängt, denn Du hast mehr Erfahrung und kannst besser beurteilen, wie das Ding "abgeht". Wenn wir das Ding bei uns angeschlossen haben, und Du mal im Bezirk Korneuburg bist, kannst ja mal vorbeikommen...

@Blue Shadow:
Ich denke Du meinst die "Doppelpedalerie". In Ö benötigt man nur Pedale auf der Beifahrerseite, das klappt. Gibt schon ein paar Leafs im Fahrschuleinsatz. Genauso i3, e-Golf, usw. Sogar für Tesla Model S und X gibts das. Die Firma, die hier die meisten Pedale liefert und einbaut war auch anwesend. Wenn wer was braucht, kann ich gerne Kontakte liefern. Am Ring wurde auch viel "genetzwerkt". Einziges Problem ist der i3, wegen den hinteren Türen. Prüfer sitzen hinten, müssen "flüchten" können, und die hinteren Türen lassen sich nicht ohne Weiteres individuell öffnen. Da wird politisch noch gestritten, damit das Leben nicht langweilig wird.
Bisher gibts nur die Ankündigung: https://www.wko.at/branchen/transport-v ... -Maer.html
Es soll dann aber ein Youtube-Video geben, wir werden sehen.

@JoDa:
Danke!
Es war der 40 Ampere DC Lader (= die 20 kW Version), die ich von EVAB gekauft habe.
Für die Veranstaltung borgten sie mir zusätzlich den 20 Ampere (= 10 kW Version), damit wir unsere Autos einfacher laden können und vor allem damit wir die Triplelader entlasten (nicht dass unsere vielfahrenden und vielladenden Leafs nicht auch noch eine Plage werden :D )
Und der Andilux hat den erworbenen 20 kW Lader persönlich getestet, reingeschaut und für gut befunden!

DANKE ANDI!!!!

Grüße, mmm
mmm
 
Beiträge: 96
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 20:02

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon Ahvi5aiv » So 26. Mär 2017, 21:18

mmm hat geschrieben:
Denn zumindest im Falle des Leafs ging die Ladung doch recht bald unter die 40 A, die der 20er schafft. Auch ein neuer i3 war recht schnell darunter. Und gefühlt waren die Autos sowieso ur schnell gefüllt und konnten sehr viel fahren. Also ich werde berichten!

Hallo,

Man spart beim 24er Leaf mit 50 kW Lader max. 15 Minuten, habe ich mal nachgerechnet. Wenn das Auto bei 0-1 % ist und ich das Laden starte (ca. 20 °C Außentemperatur, Auto stand über Nacht) dann hat es besagte 15 Min. gedauert bis die Ladung auf 20 kW abgesunken war. Max. 15 Minuten, weil der Durchschnitt von 50 kW -> 20 kW < 50 kW war. Also lohnt es sich zumindest mit den alten Leafs dann nicht mehr einen Umweg zu fahren wenn man mit 50 kW laden will, wenn man einen 20 kW Lader im Kofferraum hat.
Was mir noch aufgefallen ist, da ich ja jetzt einen NLG664 hier liegen habe: Der kann bis zu 60 A DC.
Damit wird der den Leaf auch mit ca. 20 kW laden können wenn Er fast leer ist (360V * 60A = 19,8 kW). Dafür gehen aber nur max. 450 V DC. Aber nur so nebenbei.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 27. Mär 2017, 07:45

Ahvi5aiv hat geschrieben:
dann hat es besagte 15 Min. gedauert bis die Ladung auf 20 kW abgesunken war.

Ein Kunde von mir arbeitet bei einer großen Versicherung als Software-Experte und hat die Aufgabe gekaufte aber nicht sauber funktionierende Software ans Laufen zu bringen. Der hatte einen LEAF und sich mit der Software im Fahrzeug beschäftigt ist ins Detail gegangen. Nach seiner Aussage ist die Software so programmiert, dass ab 50 % SoC die Ladeleistung grundsätzlich reduziert wird.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2365
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Setec Power DC lader 10 kw

Beitragvon Blue shadow » Mo 27. Mär 2017, 08:23

Es sollte noch zwischen japanleaf und euroleaf unterschieden werden....der 30er ist dann noch ne schüppe länger am ball

Dieser effekt ist bei den koreabrüdern erst im letzten 20% zu spüren....
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste