Selbstleuchtendes Ladekabel

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon ATLAN » Di 20. Nov 2012, 21:39

Angesichts der Problematik oftmals zugeparkter Ladesäulen gerät man als EV-Fahrer in Versuchung, sich mit Verlängerungskabeln oder extra langen Ladekabeln zu behelfen. Ich hätte jedoch dabei Sorge wegen der dadurch entstehenden Unfallgefahr durch unweigerlich auftretende abendliche "Stolperfallen", also wäre hier eventuell ein selbstleuchtendes Kabel von Vorteil (zB wie ein Elektroluminiszenzkabel) . Auf der Suche danach hab ich das hier gefunden:

https://data.epo.org/publication-server ... cument.pdf

Ladekabel für EV´s stellet Lapp ja schon her, jetzt müssten nur statt der normalen Ölflex-Leitungen für Ladekabel die selbstleuchtenden Ölflex verwendet werden ;) Gäbe nebenbei sicher noch eine Tolle Optik :geek:

Was meint Ihr? Sinnvoll oder Unsinn? :mrgreen:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon lingley » Di 20. Nov 2012, 22:16

Ich hätte 'ne sinnvolle Verwendung:
Das Lumini...kabel den Ölverbrutzlerfahrern um den Hals wickeln :mrgreen:

Nun Ernsthaft:
Sieht bestimmt "stimmig" aus, aber mir ist es eigendlich zuwider wegen zugeparkten Ladeplätzen zusätzlich Geld auszugeben.
Wenn auf der Säule oder Parkfläche etwas wie "Reserviert für E-Fahrzeuge" steht, habe ich keine Scheu die 110 zu wählen.
Aber eine Verlängerung macht evtl. Sinn wenn es mal eilig ist.
vg lingley
lingley
 

Re: Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 21. Nov 2012, 01:09

Da frage ich mich, was so für Längen für ein Typ2 Kabel (für Mode3 Ladung) noch ok sind bzw. wo man sowas bekommt. Gibt's die auch als Verlängerung?
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2623
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon Robert » Mi 21. Nov 2012, 08:10

Dürfte schick aussehen. Für unsere Ignoranten sicher eine Option. Könnte man auch schön eine Extrascaufe am Außenspiegel des Verparkers machen. Schließlich werden Hochspannungsleitungen auch nicht einfach auf Wald und Wiese gelegt. ;-)
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4432
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon ATLAN » Mi 21. Nov 2012, 20:48

lingley hat geschrieben:
Ich hätte 'ne sinnvolle Verwendung:
Das Lumini...kabel den Ölverbrutzlerfahrern um den Hals wickeln :mrgreen:


:mrgreen: :mrgreen: uiuiui!

Wenn ich es mir aber so recht überlege, könnte die selbstleuchtende Leitung auch bei einem "normal langen" Ladekabel hilfreich sein, zB. als RGB-Indikator ob bzw. wie stark geladen wird und auch für den Eigenschutz, wer von uns ist denn noch nie im dunklen in seiner Garage über was gestolpert, Kabel sind da doch prädestiniert dafür... ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon Desti » Fr 23. Nov 2012, 04:54

Da ist es doch einfacher gleich eine LED Lampenkette mit ans Kabel zu binden, leuchtet auch viel deutlicher und kostet auch nur ein paar Euros.
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 23. Aug 2012, 02:31

Re: Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon ATLAN » Fr 23. Nov 2012, 18:30

Desti hat geschrieben:
Da ist es doch einfacher gleich eine LED Lampenkette mit ans Kabel zu binden, leuchtet auch viel deutlicher und kostet auch nur ein paar Euros.


Korrekt, ist aber halt net so elegant und ein wenig sperrig.. ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Selbstleuchtendes Ladekabel

Beitragvon Itzi » Mi 20. Mär 2013, 20:19

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Da frage ich mich, was so für Längen für ein Typ2 Kabel (für Mode3 Ladung) noch ok sind bzw. wo man sowas bekommt. Gibt's die auch als Verlängerung?

Nein, wird es nicht geben. In der Norm steht die "Empfehlung", Verlängerungskabel (durch die nationalen Vorschriften) zu verbieten.

Für das Kabel gibt's aber an sich keine Maximallänge. Es gelten halt die klassischen Regeln für die Dimensionierung von Kabeln (Spannungsabfall...). D.h. wenn es an die 10m geht, dann reicht nicht mehr das 2,5mm²-Kabel, dann musst Du irgendwann für 16A schon zu einem 4mm² greifen.
Im Internet gibt's genug Rechentools zur richtigen Dimensionierung.

Selbstleuchtende Kabel sind aber sicher interessant um Aufmerksamkeit zu erregen -> Werbewirksamkeit von beklebten Firmenstehzeugen...

Aber vielleicht findet ja noch wer von euch eine Paragraphen, der das wieder verbietet. Leuchtmittel im öffentl. Straßenverkehr werden ja immer sehr kritisch betrachtet (z.B. auch Leuchtmittel in Straßennähe etc...).
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 602
Registriert: Di 19. Mär 2013, 19:21
Wohnort: Oberösterreich

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste