Regelbare Wallbox

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Dachakku » Sa 24. Dez 2016, 16:32

Die von Ecoload soll angeblich noch einfacher ein zu stellen sein.

http://www.ebay.de/itm/Wallbox-Ladestat ... SwJQdXDBAX

Auf meine Anfrage, WIE denn, bekam ich eine relativ kurz gehaltene Auskunft ohne Bebilderung, ohne genauere Beschreibung.
Denn, von vorne sieht man keinen Schalter, keinen Taster, etc. ppp.

Ggf. macht er das ja bei dir besser - wenn er meine konstruktive Kritik liest und umsetzt ...

Wenn der Anbieter noch am Kundenservice und einer präzisen Promotion seiner Produkte arbeitet , dann wäre der Preis schon sehr gut. Hallo, wenn er das hier liest: Die WB bitte besser bebildern und beschreiben.

Trockene technische Daten bringen den Verbraucher/Kaufinteressenten nicht zur Kaufentscheidung und schon gar nicht der Hinweis auf Montage durch Fachhandwerker.

Da ich von der Antwort nicht begeistert war habe ich mir meine regelbare WB einfach selber gebaut 8-)
ICH drücke an meiner einfach 6x auf einen Taster und schon habe ich 6A, Dito 8,10,12, etc...
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Anzeige

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Dachakku » Sa 24. Dez 2016, 16:46

mstaudi hat geschrieben:
http://www.wallbe.de/privates-laden/wallbe-eco-2-0/
Den Phönix Controller ans Netzwerk anschließen und per Weboberfläche den Strom einstellen.
Die Leute dort haben auch noch andere Lösungen. Einfach fragen
Gruß, mstaudi



Öhmmm, und die Kosten ? Fallen die Hunderter bei dir vom Himmel ?
Die Box als Standalone kostet schon 700,- Kracher - aber hat Carbon Optik - Boahhh :roll:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon xado1 » Sa 24. Dez 2016, 16:47

ich rechne einfach den jahresbetrag durch die verbrauchten kwh.
durch meinen niedrigen verbrauch habe ich von 2014/15 auf 2015/16 einen sprung von 22cent auf 27 cent pro kwh
Dateianhänge
Stromrechnung 2015-16.JPG
Stromrechnung 2014-15.JPG
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Dachakku » Sa 24. Dez 2016, 16:49

@ xado1

Coole Preise bei Euch :shock:

Bei ~ 1728 kw/h liege ich bei runden 550 ,- Euro im Jahr , Endpreis mit allen Steuern und Gebühren.

Vs. deinen 386,- Euro kann man da schon neidisch werden.
Zuletzt geändert von Dachakku am Sa 24. Dez 2016, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2885
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon xado1 » Sa 24. Dez 2016, 16:52

ich zahle einmal jährlich.muss selbst den zähler ablesen,da war schon mindestens 5 jahre keiner da,vielleicht kommen die heuer mal vorbei.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Ioniq Graz » Sa 24. Dez 2016, 19:55

Also ich kann das nachvollziehen. Wir haben ein Haus und sind 3 Pesonen. Unser jährlicher Vebrauch vor der Photovoltaik waren 2600kw/h/a. Wie soll man da 100erte Euro sparen?
Stromproduzent, bin kein Autoverkäufer! Achtung Verwechslungsgefahr mit fast gleichen Username.
Benutzeravatar
Ioniq Graz
 
Beiträge: 249
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 20:42

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon mstaudi » So 25. Dez 2016, 01:23

Dachakku hat geschrieben:
mstaudi hat geschrieben:
http://www.wallbe.de/privates-laden/wallbe-eco-2-0/
Den Phönix Controller ans Netzwerk anschließen und per Weboberfläche den Strom einstellen.
Die Leute dort haben auch noch andere Lösungen. Einfach fragen
Gruß, mstaudi



Öhmmm, und die Kosten ? Fallen die Hunderter bei dir vom Himmel ?
Die Box als Standalone kostet schon 700,- Kracher - aber hat Carbon Optik - Boahhh :roll:

Zeig mir eine günstigere, kaufbare Lösung!
mstaudi
 
Beiträge: 630
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:22

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Karlsson » So 25. Dez 2016, 03:14

Dachakku hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Du musst immer das Gesamtpaket anschauen. Wir sparen durch den Wechsel halt ca 500€ im Jahr. 200 bei Strom und 300 bei Gas.

:lol: Das sagt jemand der nur den kw/h - Preis und nicht die Grundgebühr postet :lol:

Die Grundgebühr, die ich zahle, hab ich Dir oben gepostet.
Für Deinen Wohnort musst Du das schon selber raussuchen, wenn Du was sparen willst.
Die Einheit heiß aber immer noch kWh und nicht kw/h.... könnte Dir bei der Suche helfen :lol:

Dachakku hat geschrieben:
Ich benötige unter 2000 kw/h im Jahr ( nächstes Jahr ggf. 2500 ) und zahle momentan runde/knappe 50,- Euro/Monat. Zusammengesetzt aus dem Preis für die kw/h UND der Grundgebühr.
Wenn du durch den Stromanbieterwechsel 200,- / Jahr sparst, dann hast du die letzten Jahre davor etwas falsch gemacht. Ich kann bei einem Wechsel keine 200,- Euro sparen. Höchstens ggf. 20,- Euro pro Jahr.

Das ist aber wenig, das zieht ja fast schon allein schon das Auto weg. Ich hab mit 3500kWh/a gerechnet.
Aber stimmt, ich lag daneben. Es sind beim Strom sogar 270€ (3500 * 0,0773€) und bei der Grundgebühr spare ich noch weitere 36€ im Jahr.
Die Ersparnis beim Gas kommt dazu, da war aber noch mehr drin.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14062
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon Karlsson » So 25. Dez 2016, 03:30

Ioniq Graz hat geschrieben:
Unser jährlicher Vebrauch vor der Photovoltaik waren 2600kw/h/a. Wie soll man da 100erte Euro sparen?

Wir hatten ohne E-Auto ca 2500kWh/a und beim Auto bin ich von mindestens 1000kWh/a zusätzlich ausgegangen, da die kostenlosen Lademöglichkeiten sich bei uns deutlich reduziert haben.
Ich rechne damit, dass das Auto bei 11tkm/a inklusive Ladeverlusten bei ca 1800kWh/a liegt. Aber es wird halt nicht alles zuhause geladen.
Auf den Autostrom bezogen wären das schon 144€ durch den Anbieterwechsel. Der Strom der Wohnung kommt halt noch dazu.
Wir haben noch einen alten Kühlschrank als Stromfresser (rund 600kWh/a), da wir neu bauen wollen inkl neuer Küche, können wir den leider nicht vorzeitig ersetzen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14062
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Regelbare Wallbox

Beitragvon ecopowerprofi » So 25. Dez 2016, 04:35

mstaudi hat geschrieben:
Zeig mir eine günstigere, kaufbare Lösung!

Nicht verzagen, Oscar fragen. :old:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2804
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hinundher und 2 Gäste