Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon c.becker.88 » So 11. Feb 2018, 20:07

OK,

Verstehe. Klingt gut.

Dann sollte ein Kabel 25m CEE Blau:

https://www.amazon.de/CEE-Gummiverl%C3% ... B0040YNYKK

in Verbindung mit einer Aufputz Dose ja genau das richtige sein.

Hat schon jemand sowas hier:

https://www.conrad.at/de/cee-wandsteckd ... 17504.html

mit CEE Blau gefunden statt CEE Rot?

Gruß
Chris
seit 17.02.18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), Perlmutt Weiss, 17“ Alufelgen, BMS 0854, 98% SOH, 69.000km
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Anzeige

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon Smartpanel » So 11. Feb 2018, 20:43

c.becker.88 hat geschrieben:
Hat schon jemand sowas hier:

https://www.conrad.at/de/cee-wandsteckd ... 17504.html

mit CEE Blau gefunden statt CEE Rot?

Ich hab meins aus dem Baumarkt (t..m) für 5 Euro geholt.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 42tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 17:26
Wohnort: D-82...

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon Michael_Ohl » So 11. Feb 2018, 21:38

Für meinen Selbstbau Ziegel, der ausschließlich mit 16A lädt nutze ich gelegentlich Verlängerungskabel. Habe ein 33m 2,5mm² im Auto und benutze manchmal ein 25m 1,5mm² Kabel. Das liegt dann als Knäuel im Flur auf Steinfliesen und wird nett warm. Das 33m Kabel nutze ich nur Outdoor und da erwärmt es sich nicht nennenswert. Aufgerollt bekommen aber wohl beide Probleme mit der Wärme. Schukodosen bekommen nur an nicht Festgeschraubten Anschlüssen gern mal etwas zu viel wärme. Das zieht dann häufig einen Austausch nach sich. Dose und Stecker sind bei Übergangswiderständen gern hin. Wenn es keine Chinamüll war brennt aber nichts weil das Material selbst verlöschend ist.

Mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 981
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon leckermojito » Mo 12. Feb 2018, 01:00

Ich würde es auch recht simpel gestalten und erstmal auf CEE blau combo dose und 2,5mm umrüsten. Preislich überschaubar. Das was in der Wand liegt würde ich eher mal vernachlässigen. Klar gibt es immer jemanden bei dem es knallt aber denk mal an die Dunkelziffer derer die das Forum nicht mal kennen und einfach laden an Schuko über Jahre hinweg.
Rechnet nicht so viel, macht es nicht so kompliziert ;-)

13A sollten damit problemfrei funktionieren, du sagtest ja auch dass du zu Hause eher nur toppst. Hauptladung willst du ja an den öffentlichen Säulen machen.

Passt schon, machen ;-)


Cheers

Ben
Gruß Benjamin

2014er Zoe Intens seit 11.2017 bei uns
leckermojito
 
Beiträge: 102
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:49
Wohnort: Mainhausen

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon rolandk » Mo 12. Feb 2018, 02:01

leckermojito hat geschrieben:
Passt schon, machen ;-)


Cheers

Ben

Klar, und wenn's kracht, übernimmt das Bens Versicherung, oder er selbst.....
Leute, nochmal, es geht hier nicht darum, in Intervallen ein Waffeleisen an einer Steckdose anzuschließen. Ein 40er Zoe zieht da bei 13 A knapp 3000 Watt... und das evtl.von Samstag Abend 21:00 Uhr bis Sonntag 12:00 Uhr.

Sowas kann man ignorieren.... sollte man aber nicht.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4223
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 12. Feb 2018, 08:58

Da sowohl 13A als auch 16A rechtlich auf der sicheren Seite sind würde im Schadensfall die Versicherung keinen Grund haben sich zu drücken.
Eine Überprüfung der Installation alle 5 Jahre sollte sich jeder selbst überlegen. Mit Grundkenntnissen kann man auch selbst Schrauben nachziehen, wenn man weiß wo man die Anlage Freischalten kann und wie man gegen widereinschalten sichert.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 981
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon rolandk » Mo 12. Feb 2018, 09:17

Das sich eine Versicherung nicht ohne weiteres drücken könnte, kann durchaus sein. Aber wie Versicherungen halt so sind, werden sie das Ganze nicht unbedingt mit großer Freude annehmen. Ganz davon ab, das man selber sicher gerne darauf verzichten kann, so etwas durchzuziehen, wenn man erst mal den Schaden hat.

Und Schrauben in Verteilerdosen nachzuziehen hört sich erst mal simpel an. Wir befinden uns hier in einem öffentlichen Forum. Und derjenige, der eine Lösung sehen will, sieht hier dann einfach nur: "geht ja".... ohne sich Gedanken darum zu machen, was das für die Verdrahtung/-schaltung zwischen Verteilung und Steckdose bedeutet.

Ein verschmorter Stecker an einer Verlängerungsleitung oder auch eine verschmorte Steckdose ist das Eine, eine verschmorte Hausinstallation das Andere.

Roland
Zuletzt geändert von rolandk am Mo 12. Feb 2018, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
rolandk
 
Beiträge: 4223
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon emm » Mo 12. Feb 2018, 09:44

Ich würde erstmal abwarten, ob Du diese "Notlademöglichkeit" überhaupt brauchst - dachte das nämlich auch, dass ich sicher über Nacht daheim laden können müsste, für Notfälle, usw.

Bei mir muss zwar kein Verlängerungskabel irgendwo dazwischen, aber bis das Kabel passgenau so hingefummelt ist dass ich grade so an die Zoe komme dauert das auch. Ähnlich wird es dann bei deiner Verlängerungskabelaktion sein - da musst Du Dir dann auch noch im Regen/Schneefall Gedanken um die Schukoverbindung machen.

In diesen 10 Minuten Fummelzeit fürs An/Abstecken lädst Du an einer Säule um die Ecke schon locker 3kWh und gehst in der Zeit einkaufen, für das selbe Ergebnis haste die Zoe daheim zwei Stunden hängen.

Bei mir wird bei jeder Möglichkeit geladen (Supermarkt) und vor größeren Touren eben grad soviel, dass es zum ersten Stopp reicht. Notfalls sitze ich auch mal 10 Minuten im warmen Auto, lade und lese meine Mails.
ZOE intens R240 (EZ 12/16) seit 12/17
Benutzeravatar
emm
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:42

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon c.becker.88 » Mo 12. Feb 2018, 20:37

Frage an die FI Profis:

Kann/darf/muss/soll ein FI Typ A an die Steckdose oder nicht?

In der Go E Box ist ja bereits ein Typ B integriert...

Chris
seit 17.02.18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), Perlmutt Weiss, 17“ Alufelgen, BMS 0854, 98% SOH, 69.000km
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 136
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Querschnitt für Schuko Verlängerungskabel bei 30m?

Beitragvon Ecano » Mo 12. Feb 2018, 20:51

Jede Steckdose muss einen FI haben. (Diese Forderung ist recht neu)
Außensteckdosen eigentlich schon immer*

*immer nach meiner Definition: schon einige Jahrzehnte.

Ich würde trotzdem die Kabelverbindungen in den Abzweigdosen überpüfen lassen, od da alle Verbindungen noch Kontakt haben. Nich dass es da mal richtig warm wird. Kann im Kabelbrand in einer Verteilerdose enden.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, voraussichtlicher Liefertermin 11/2018
Ecano
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
Wohnort: Reiskirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste