Private Wallbox - Kaufberatung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon elektro_uli » Mi 13. Sep 2017, 10:42

Ich befinde mich gerade in einer ähnlichen Situation. Habe einen eGolf bestellt und plane jetzt die Lademöglichkeit.

Der Smart zieht ja nicht enorm viel Leistung. Von daher reichen 11 kW prinzipiell aus. Auch mit dem Model 3 (habe ich auch reserviert) reichen 11kW in 99,9% der Fällen für das private Laden aus. Somit denke ich Erfüllt die ABL Wallbox deine Anforderungen schon recht gut und hat ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Falls man jedoch mit einer PV liebäugelt oder eine jüngere mit geringer Einspeisevergütung auf dem Dach hat (ist bei mir der Fall) wird die Keba P30 c Series interessant, da man hier in Kombination mit einem SolarLog die Ladeleistung des Fahrzeuges erzeugungsabhängig regeln kann.
E Golf 300 - bestellt am 14.08.17 - unverbindlicher Liefertermin KW41 - Abholung am 27.10 in Dresden
elektro_uli
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Aug 2017, 12:11
Wohnort: Günzburg

Anzeige

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon kub0815 » Mi 13. Sep 2017, 11:10

Steve-wonder hat geschrieben:
7m Kabel Typ2, inkl. Absicherung)

Was ist eurer Favorit?


Absicherung in der Box halte ich für schlecht. Die Absicherung geöhrt in den Schaltschrank und nicht in die Box. Zuleitung der Box gehört auch mit überwacht. Wenn Box kaputt ist auch FI Kaput und muss jedesmal mit gekauft werden.

Zum Kabel wie lange das Kabel sein muss probierst du am besten mal mit einem Gartenschlauch aus. Stell dein Auto hin und versuche alle möglichen Ladebuchsen des Autso zu erreichen so kannst du die minimale kabellänge ermitteln.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.7l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1743
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon acurus » Mi 13. Sep 2017, 12:31

Ich habe auch die ABL und bin sehr zufrieden. Mit dem FI in der Box hatte der Elektriker auch keinen Stress, die gleichzeitig mit montierte Schuko-Aussensteckdose und der Raspberry sind von einem einphasigem FI abgesichert, unabhängig von der Wallbox.

Der FI in der ABL ist übrigens ein "normaler" FI auf Hutschiene, kann also auch im Falle eines Falles einzeln getauscht werden.

Einziges "Problem" der ABL ist: laut Handbuch ist sie zwar wetterfest, aber sollte nicht direkt Sonne und Regen ausgesetzt sein. Verstehen muss man das nicht, aber gut. Das ganze lässt sich, falls die Wallbox nicht eh in einer Garage oder einem Carport montiert wird, für unter 40 EUR mit einem Briefkasten lösen :)
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 624
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon Steve-wonder » Mi 13. Sep 2017, 15:13

Hm, Nachmittags hätte sie voll Sonne. Regen nicht so schlismm - ist an Hauswand.
Die Briefkasten-Lösung finde ich nur sub-optimal...

acurus hat geschrieben:
Einziges "Problem" der ABL ist: laut Handbuch ist sie zwar wetterfest, aber sollte nicht direkt Sonne und Regen ausgesetzt sein.
Steve-wonder
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 12. Sep 2017, 18:46

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon Steve-wonder » Mi 13. Sep 2017, 15:18

Ich habe gerade noch ein Angebot bekommen: Die Stadtwerke fördern hier eine Wallbe Pro mit Online-Laststeuerung mit 500 Euro. https://shop.wallbe.de/de/aktionsangebot22kw.html

Mit Förderung kostet die Wallbe Pro etwa 800 Euro.
Die ABL kostet nach Förderung nur 350 Euro.

Ist die Wallbe die 500 Euro mehr wert?
Steve-wonder
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 12. Sep 2017, 18:46

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon kub0815 » Mi 13. Sep 2017, 16:54

Steve-wonder hat geschrieben:
Ich habe gerade noch ein Angebot bekommen: Die Stadtwerke fördern hier eine Wallbe Pro mit Online-Laststeuerung mit 500 Euro. https://shop.wallbe.de/de/aktionsangebot22kw.html

Mit Förderung kostet die Wallbe Pro etwa 800 Euro.
Die ABL kostet nach Förderung nur 350 Euro.

Ist die Wallbe die 500 Euro mehr wert?


Was für Features brauchst du den an deiner Wallbox ausser dass sie Lädt wenn du den Stecker reinsteckst?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.7l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1743
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon Steve-wonder » Mi 13. Sep 2017, 18:10

kub0815 hat geschrieben:
Was für Features brauchst du den an deiner Wallbox ausser dass sie Lädt wenn du den Stecker reinsteckst?


Hm, keine.
Zumindest die ich heute kenne...
Allerdings bietet die Wallbe eine App zum steuern... das reizt mich schon.
Steve-wonder
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 12. Sep 2017, 18:46

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon kub0815 » Mi 13. Sep 2017, 20:49

Und was zeigt diese App an?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.7l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1743
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon Steve-wonder » Mi 13. Sep 2017, 21:21

Laut Anbieter:
Echtzeitadministration und Steuerung der Ladestationen via Webinterface
Anbindung an bestehende Authentifizierungs- und Abrechnungsservices (PlugSurfing)
OCPP 1.6
Echtzeit-Monitoring und Reporting der gesamten Ladeinfrastruktur (AC/DC)
Automatische Push-Mitteilung, z.B. beim Beenden eines Ladevorganges oder bei Störfällen
Zahlreiche Informationen als Download in Excel-Format verfügbar

http://www.wallbe.de/management-systeme/wallbe-cloudapp/
Steve-wonder
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 12. Sep 2017, 18:46

Re: Private Wallbox - Kaufberatung

Beitragvon Steve-wonder » Mi 13. Sep 2017, 21:28

Bin inzwischen von der ABL weg:
- Montage und Betrieb nicht in direkter Sonne. Das klappt bei uns nicht.
- kein Schalter zum ausmachen. Das ist nicht gut.

Also bleiben die wallbe:
- Eco ist optisch gut, klein, Schalter und 10m Kabel, 550€ nach Förderung.
- Pro ist nicht so schön, Ladesteuerung für Netzbetreiber, App, 820€ nach Förderung.
Steve-wonder
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 12. Sep 2017, 18:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 300bar, dirk74 und 13 Gäste