private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon Tho » Di 25. Apr 2017, 08:25

Zoelibat hat geschrieben:
Genauso mit der P30, habe ich selber im Einsatz. Loxone Baustein genommen, IP eingestellt, fertig.

Hi,
P30C wäre das dann, oder?
Grüße
Tho(mas)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6877
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon Solarmobil Verein » Di 25. Apr 2017, 10:02

Grundsätzlich suche ich sowas auch.

Aber:
Die Lösungen funktionieren alle nicht mehr richtig, sobald man einen Solarspeicher hat.

Sie funktionieren derzeit gar nicht, wenn der Solarspeicher auch noch DC-seitig angeschlossen ist, weil die Lösungen nicht unterscheiden können, ob der Übeschuß wirklich von der PV kommt oder aus dem Speicher.
Also muß am EVU-Zähler der Überschuß ausgelesen werden, was durchaus möglich ist.

Nun stellt sich mir aber die Frage:
Will ich ca. 1000 Euro (viel drunter wird es nicht gehen) ausgeben nur für etwas Bequemlichkeit? Von der derzeit notwendigen Bastelarbeit mal ganz abgesehen ...

Für mich bin ich zu dem Schluß gekommen: Nein, will ich nicht.
Muß aber jeder für sich selbst entscheiden.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 904
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon nodojo » Di 25. Apr 2017, 10:42

Meine Entscheidung geht in die gleiche Richtung:

Fahrzeug ZOE
Wallbox Marke Eigenbau mit Open EVSE, Ladeleistung einstellbar. Derzeit auf 11 KW eingestellt.
PV Anlage 8,1 KW/p
Batteriespeicher 8 KW von Sonnenbatterie.
Durch diese Installation bekomme ich von der Sonnen Community 5500 Kilowattstunden im Jahr Gratis obendrauf.
Deswegen kann ich eigentlich jederzeit laden. Tagsüber wäre es so:

Strom primär von der PV, dann aus dem Sonnenspeicher, Rest aus dem 5500 KW Guthaben der Community.

Nachts halt ohne PV, also erst Speicher, Rest Community
ZOE Intens 06/2013
8,235 KwP PV Anlage mit 8 KW Sonnenbatteriespeicher und 22 KW Typ2 Ladebox.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 416
Registriert: Do 5. Mär 2015, 09:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon Tho » Di 25. Apr 2017, 10:47

Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6877
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon Greenhorn » Di 25. Apr 2017, 13:23

nodojo hat geschrieben:
Meine Entscheidung geht in die gleiche Richtung:

Fahrzeug ZOE
Wallbox Marke Eigenbau mit Open EVSE, Ladeleistung einstellbar. Derzeit auf 11 KW eingestellt.
PV Anlage 8,1 KW/p
Batteriespeicher 8 KW von Sonnenbatterie.
Durch diese Installation bekomme ich von der Sonnen Community 5500 Kilowattstunden im Jahr Gratis obendrauf.
Deswegen kann ich eigentlich jederzeit laden. Tagsüber wäre es so:

Strom primär von der PV, dann aus dem Sonnenspeicher, Rest aus dem 5500 KW Guthaben der Community.

Nachts halt ohne PV, also erst Speicher, Rest Community


Bist Du sicher das dies so läuft?

Ich bekomme in vier Wochen meine PV mit Speicher und habe von der Community Abstand genommen.
Der Tagsüber selber erzeugte und verbrauchte Strom ist in den 5.500 kWh enthalten. Die 5.500 kWh kommen nicht extra auf Deinen Eigenverbrauch als kostenlose Zugabe obendrauf.

Ich bekomme 8,3 kWp aufs Dach und einen Fenecon 9-12 in den Keller.
Den Fenecon fand ich auf die Zukunft gerichtet interessant, weil er drei Phasen a 3kW abgeben kann. Somit können später auch Fahrzeuge mit Drehstrom aus dem Speicher geladen werden, wenn noch was drin ist und am nächsten Tag sowieso Sonne satt am Himmel steht.
Wie das ganze mit dem derzeitigen Leaf gesteuert wird schaue ich später.

Aber interessant, die Ansätze hier zu verfolgen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4295
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon Zoelibat » Di 25. Apr 2017, 19:26

Tho hat geschrieben:
P30C wäre das dann, oder?
Grüße
Tho(mas)

Richtig, ich würde aber jedem empfehlen sich gleich eine X-Serie anzuschaffen. Ist vom Preis nicht allzuviel um, aber mit OCCP weit flexibler, z.B. um zukünftig seinen eigenen Ladepunkt öffentlich machen zu können mit Abrechnung.
LETZTE CHANCE: 120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p842101
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3697
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon Ernesto » Di 25. Apr 2017, 21:27

und wenn man das nicht möchte, dass öffentlich machen, z.B. weil die WB in einer verschlossenen Garage installiert wird? Wäre die P30 C-Serie die richtige Wahl? Und wenn man schon einen Typ B FI in der Unterverteilung verbaut hat, was kauft man da? Doppel FI Typ B muss ja nicht sein.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- Sono Motors Sion Reservierung since 11.Juni 2018 #4760
- PV-Anlage 7,95kWp + Tesla PW2
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
Wohnort: Thüringen

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon -Marc- » Di 25. Apr 2017, 21:55

Also bei uns geht es jetzt alles ;)

Mit crOhm :hurra:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-5/4524/

Gruß Marc

(Pv Überschuss)
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2371
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon Tho » Di 25. Apr 2017, 22:54

Ernesto hat geschrieben:
und wenn man das nicht möchte, dass öffentlich machen, z.B. weil die WB in einer verschlossenen Garage installiert wird? Wäre die P30 C-Serie die richtige Wahl? Und wenn man schon einen Typ B FI in der Unterverteilung verbaut hat, was kauft man da? Doppel FI Typ B muss ja nicht sein.

Ja die P30C hat das zur Steuerung notwendige Netzwerkinterface.
Die Gleichfehlerstromerkennung ist schon mit drin, es muss kein FI B davor.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6877
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: private PV Überschussladung zunächst für Ioniq - Fronius

Beitragvon juanmax » Mi 26. Apr 2017, 00:02

Tho hat geschrieben:


Ich nicht, sieht aber hübsch aus. Kriegt man der SW kostenlos? Es würde mit creative commons Lizenz gemacht...
juanmax
 
Beiträge: 69
Registriert: So 23. Nov 2014, 22:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste