openEVSE fernsteuern per Ethernet

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon Paul_S » Di 17. Mai 2016, 18:25

So, ich hab mich mal in meiner Garage umgesehen, und was finde ich da?
Einen Y-Port-Node aus dem Volkszähler-Projekt.
http://wiki.volkszaehler.org/hardware/controllers/yport-node
Das kleine Ding hat einen Atmel-Microcontroller (ATMega 1284), eine Ethernet-Schnittstelle und ein paar Portpins.
Ich benutze den, um minütlich von meinem Raspberry aus (per Ethernet) den Stromzähler der PV-Anlage auszulesen. An der seriellen Schnittstelle des Y-Port-Node ist ein Infrarot-Schreib-Lesekopf angeschlossen, der mit 300 Baud optisch mit dem Stromzähler redet.

Auf jeden Fall hat der Y-Port-Node noch eine zweite serielle Schnittstelle, und die habe ich eben zur nur zwei Meter entferneten openEVSE verbunden (RX, TX, GND). Beide haben keinen RS-232-Treiber sondern "TTL-Pegel", der Y-Port Node 3,3V, die openEVSE 5V, aber das sollte trotzdem im Normalfall klappen.
Schnell mal probiert, klappt natürlich nicht:
    1. Ich finde die Liste mit den CLI-Kommandos für die openEVSE nicht mehr - wo gibt es die?
    2. Y-Port-Node ist auf 300 Baud, 7E1 konfiguriert. openEVSE erwartet 115200 Baud, 8N1 oder was?
Ich kann, glaube ich die Einstellungen vom Y-Port-Node nur ändern, wenn ich die .config-Datei ändere, und dann compiliere und neu programmiere. Dazu müsste ich das Ding aus der Garage ausbauen und mich wieder einlesen...

Kann ich denn bei der openEVSE einfacher die Kommuniationseinstellungen ändern? 300 Baud mit 7E1 ist jetzt nicht gerade meine Lieblingsgeschwindigkeit, aber für ein paar Kommandos wäre das o.k. Oder braucht man für irgendwas tatsächlich mehr Geschwindigkeit?
Für eine TTL-Datenleitung dicht neben den maximal 32A, Schützen und Wechselrichter sind 300 Baud ja vielleicht gar nicht dumm...

Wer weiss was?

Paul
Outlander PHEV
Benutzeravatar
Paul_S
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:55
Wohnort: südlich von Berlin

Anzeige

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon Paul_S » Di 17. Mai 2016, 19:26

Outlander PHEV
Benutzeravatar
Paul_S
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:55
Wohnort: südlich von Berlin

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon wenf » Mi 1. Jun 2016, 23:14

Ich habe einen Prototyp gebaut.

Wie schon mal angekündigt ist das ein ESP8266 der in meinem WLAN hängt und einen kleinen Webserver mitbringt. Über URLs kann man alle OpenEVSE Kommandos direkt an die FTDI-Schnittstelle der OpenEVSE weitergeben.

Über die 2stellingen HexChecksums und das vorangestellte $ braucht man sich keine Gedanken machen, die werden selbst berechnet bzw. hinzugerfügt.

http://192.168.1.102/?control=FS versetzt die OpenEVSE in Sleep-Mode.

erste Infos (Quick and Dirty) auf http://www.unifox.at/iot-openevse/
ESP8266-Coding https://github.com/datenschuft/IoT-OpenEVSE
MITSUBISHI i-MiEV
Benutzeravatar
wenf
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 19. Aug 2014, 19:35
Wohnort: Goldegg

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon DiLeGreen » Do 2. Jun 2016, 10:19

Yes, darauf hab ich gewartet. Danke!
Gleich mal ein paar ESP-07 bestellen...
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 641
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon Tho » Do 2. Jun 2016, 10:21

Das ist cool. Da könnte ich auch einen von gebrauchen. Kann man evtl. einen fertigen gegen Unkostenbeitrag bekommen?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6629
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon Ragnarok » Do 2. Jun 2016, 11:08

Gibt es das auch mit LAN statt WLAN?
Ragnarok
 
Beiträge: 212
Registriert: So 27. Dez 2015, 15:18

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon wenf » Do 2. Jun 2016, 20:07

DiLeGreen hat geschrieben:
...Gleich mal ein paar ESP-07 bestellen...

ich habe hier nur einen esp8266-01 verbaut.

Tho hat geschrieben:
... Kann man evtl. einen fertigen gegen Unkostenbeitrag bekommen?
dazu müsste man saubere Platinen erstellen lassen. Gelötet ist das Ding dann recht flott... Mein Prototyp wurde auf einer Europlatine/Lochplatine/Experimentierplatine realisiert und mit Kleber im Gehäuse fixiert. Also eher eine individuelle Bastellösung.

Schaltplan http://www.unifox.at/iot-openevse/ und Code auf github.
Darf gerne von jedem kopiert und produziert werden...
MITSUBISHI i-MiEV
Benutzeravatar
wenf
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 19. Aug 2014, 19:35
Wohnort: Goldegg

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon wenf » Do 2. Jun 2016, 20:15

Ragnarok hat geschrieben:
Gibt es das auch mit LAN statt WLAN?
Gibt es vermutlich auch. Ich würde mit einem Arduino NANO+Ethernet versuchen.
MITSUBISHI i-MiEV
Benutzeravatar
wenf
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 19. Aug 2014, 19:35
Wohnort: Goldegg

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon Paul_S » Mo 11. Jul 2016, 19:27

Paul_S hat geschrieben:
Y-Port-Node ist auf 300 Baud, 7E1 konfiguriert. openEVSE erwartet 115200 Baud, 8N1 oder was?

So, dass ist erst mal erledigt.
Ich habe jetzt in der openEVSE meine eigene Firmware (3.11.3), die modifiziert ist für 300 7E1.
Damit kann ich jetzt per Ethernet (z.B. mit Putty) über den Volkszähler Y-Port-Node mit der Ladestation reden.
Mein Ziel, die Ethernet-Anbindung ohne zusätzliche (dauer-stromfressende) Hardware zu realisieren ist erreicht.
Falls noch einer so eine Modifikation braucht, kann ich Hinweise geben, wie's geht...

Jetzt fehlt noch:

Ein Energiemanager-Task auf dem Raspberry, der der Ladestation sagt, wie viel derzeit geladen werden darf.
Aber das ist ein anderes Thema, dafür mache ich einen neuen Thread auf (und gucke vorher ob's den schon gibt...)

Paul
Outlander PHEV
Benutzeravatar
Paul_S
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 24. Dez 2015, 16:55
Wohnort: südlich von Berlin

Re: openEVSE fernsteuern per Ethernet

Beitragvon EV_de » Di 12. Jul 2016, 08:47

Tolles Projekt , habt Ihr ein wenig Zeit mir auf die Beine zu helfen ?

marktplatz/such-html-css-javascript-programmierer-t17712.html

bischen HTML Unterstützung ?
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 15:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: revolt und 6 Gäste