NRGKick

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

NRGKick

Beitragvon stef-pca » Fr 3. Jun 2016, 17:07

Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Gibt es die Möglichkeit das NRGKick in 8 oder 10 Meter zu bestellen?
Finde nur das 22KW Kabel in 7,5m Länge.

Mir würde bei meinem "Schnarchlader" B-ED das 11KW mit den zugehörigen Adapter langen.

Gruß Stefan
Benutzeravatar
stef-pca
 
Beiträge: 68
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 13:54
Wohnort: Frankfurt am Main

Anzeige

Re: NRGKick

Beitragvon Elektro-Bob » Fr 3. Jun 2016, 17:41

Hallo Stefan,
schwer vorstellbar, dass das 7,50 m Kabel nicht ausreicht, und dass es Dir auf einen halben Meter mehr ankommt. Aber wenn es so ist: Rufe doch beim Hersteller an, und erfrage Deine Sonderwünsche. Anrufen ist sowieso oftmals das Beste. Andere Möglichkeit: nimm eine CEE Verlängerung.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 445
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: NRGKick

Beitragvon stef-pca » Sa 4. Jun 2016, 09:46

Frage war allgemein gestellt um alle Möglichkeiten vor Erwerb einer NRGKick auszuschöpfen. Ich komme sicher auch mit 7,5 m zurecht. Wollte mir aber das 22KW Kabel sparen. (B-ED schafft nur 11KW)

Des Weiteren ist es der Situation geschuldet das der B-ED den Tankdeckel auf der linken Seite hat und ich an meinem Stamm Ladepunkt aus Bequemlichkeit ab 8m besser zurecht komme.

Gruß
Benutzeravatar
stef-pca
 
Beiträge: 68
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 13:54
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: NRGKick

Beitragvon Lokverführer » Sa 4. Jun 2016, 10:48

Kauf dir doch das entsprechende Verlängerungskabel auf der CEE-Seite...
Ich weiß, das ist aus Gründen des Überfahrschutzes eigentlich unterwünscht. Das Original Schuko-CEE16-CEE32-Adapterzeugs ist aber auch so lang, dass man problemlos über den Kick drüberfahren könnte
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1542
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: NRGKick

Beitragvon TeeKay » So 5. Jun 2016, 13:20

Das fand ich auf der Seite des Herstellers: office@dinitech.at. Vielleicht können die die Frage beantworten?
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12869
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: NRGKick

Beitragvon Bremer83 » Mo 10. Sep 2018, 11:20

Wird der NRGkick nur eingesteckt und nichts weiter unternommen, dann passiert auch nichts? Wartet der NRGkick so lange auf eine Eingabe, bis er etwas macht?

Vorwärmung im Winter funktioniert dann wohl so auch nicht, weil gar kein Strom fließt?
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!
Bremer83
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 21:04

Re: NRGKick

Beitragvon Toumal » Mo 10. Sep 2018, 11:52

Bremer83 hat geschrieben:
Wird der NRGkick nur eingesteckt und nichts weiter unternommen, dann passiert auch nichts? Wartet der NRGkick so lange auf eine Eingabe, bis er etwas macht?

Vorwärmung im Winter funktioniert dann wohl so auch nicht, weil gar kein Strom fließt?


Du musst nichts machen, er nimmt per default die zuletzt eingestellte Ladeleistung und wartet auf das Charge OK vom Auto. Bei mir hat das immer Problemlos funktioniert. Auto ist die Nacht ueber angesteckt, und in der Frueh wird vorgewaermt und der NRGKick laedt den Akku nach, ohne dass ich irgendwo auf start druecken muesste oder dergleichen.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 2060
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige


Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste