NRGKick angekommen!

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon Zoelibat » Do 7. Jul 2016, 20:09

Das eine wird ohne Bluetooth-Fähigkeit sein und das andere mit.
Das würde die Preisdifferenz erklären.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3609
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon secuder » Do 7. Jul 2016, 20:18

ggf. mit oder ohne Adapterset?
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 470
Registriert: Di 29. Dez 2015, 21:59

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon lingley » Do 7. Jul 2016, 20:21

Lokverführer hat geschrieben:
Bei mir ist es genauso wie bei @energie-bob so, dass an Phase B angeblich 120 V anliegen.
Liegt das vielleicht am Zoe, dass durch dessen Ladegerät wirklich diese Spannung anliegt?

Ja.
Phasenbelegung Zoe bei einphasiger Ladung:
L1 ist die Ladephase
L3 wird auf N geschaltet.
Auf L2 liegt dabei rückwärts eine "Hilfsspannung" mit ca 1/2 bis 2/3 Amplitude an.
Siehe auch : http://m.youtube.com/watch?v=S79Hw90YzYg (ab ca. min drei)
lingley
 

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon TeeKay » Do 7. Jul 2016, 23:16

CSS Shop gibt einfach gesetzeswidrig den Preis ohne Umsatzsteuer an. Im Warenkorb wird sie dann aufgeschlagen und der NRGKick ohne Bluetooth kostet auch dort 924 Euro.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12116
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon DenSchu » Fr 8. Jul 2016, 16:33

TeeKay hat geschrieben:
CSS Shop gibt einfach gesetzeswidrig den Preis ohne Umsatzsteuer an. Im Warenkorb wird sie dann aufgeschlagen und der NRGKick ohne Bluetooth kostet auch dort 924 Euro.


TeeKay, das stimmt.
Ich habe mich dort schlau gemacht und am Ende waren es auch knapp 950 Euro ohne Bluetooth.
Frech, dass man die MwSt erst "in der Kasse" sieht...

Danke soweit...
Zoe bestellt (LT 14.11.16)
NRGKick 22kw
PV 6,72 kw/p
Benutzeravatar
DenSchu
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 13:36
Wohnort: 49477 Ibbenbüren

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon DenSchu » Fr 8. Jul 2016, 16:37

Ich habe noch eine kleine Frage zur Absicherung!

Im NRGKick ist ein FI Typ B integriert. Perfekt für Zoe.

Ich habe jetzt gelesen, dass ich noch einen normalen FI Typ A in der Unterverteilung einbauen muss.

Dagegen spricht wohl irgendein MennekesPapier, wo geschrieben steht, dass die Kombination nicht zulässig ist???
Mein Elektriker möchte mir jetzt einen ABL Sursum 4*63a 0,03A in die Unterverteilung einsetzen, was ich auch bis jetzt richtig fand.

Das NYM-J 5*16 fand ich spontan etwas überdimensioniert, aber viel hilft vielleicht viel...

Leider wieder neu irritiert...
Zoe bestellt (LT 14.11.16)
NRGKick 22kw
PV 6,72 kw/p
Benutzeravatar
DenSchu
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 13:36
Wohnort: 49477 Ibbenbüren

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon nicatron » Fr 8. Jul 2016, 16:49

Cee32 mit 32a Absicherung und passendem fi-a davor und gut. 5x16 von der Verteilung zur cee-dose? Bisschen wuchtig...
nicatron
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 20:32

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon MichaRZ » Fr 8. Jul 2016, 16:57

ja... nicht ganz einfach...

Im NRGkick befindet sich eine elektronische Gleichfehlerstromprüfung. Das Gerät ist für den Anschluss an normgerechte CEE32-Dosen vorgesehen.

Die CEE-Dose muss durch einen Fehlerstromschutzschalter Typ A geschützt werden. Ein Typ B ist hier nicht vorgeschrieben.

5x16mm² sind sehr unhandlich und in den meisten CEE-Dosen lässt sich maximal 5x10mm² klemmen. Dann benötigst Du davor wieder eine Verteilung.. auch nicht besonders schön...
MichaRZ
 
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:51
Wohnort: Ratzeburg/Hamburg

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon Lokverführer » Fr 8. Jul 2016, 18:20

MichaRZ hat geschrieben:
Im NRGkick befindet sich eine elektronische Gleichfehlerstromprüfung. Das Gerät ist für den Anschluss an normgerechte CEE32-Dosen vorgesehen.


Richtig und lustigerweise ist diese - jedenfalls mit 6 mA Limit - laut Bedienungsanleitung deaktiviert, da "die Norm" dies erlaube und Dinitech ein reibungsloses Laden ermöglichen möchte.

Damit könnte man natürlich wieder den Fall "Erblinden des Typ A" herbeizaubern. Sofern nur die eine CEE32 am Typ A hängt sicher überhaupt kein Problem ;)
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1445
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: NRGKick angekommen!

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 8. Jul 2016, 23:15

16 mm^2 nennt man Zukunftssicher ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste