Notladekabel als Standardladung möglich?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon Jogi » Mi 27. Mär 2013, 12:38

tom hat geschrieben:
Ich könnte mir vorstellen, dass das CRO von Renault selber einen kleinen Akku enthalten wird, welcher für einige Sekunden 13A bei 230V liefert, damit das Pilotsignal stimmt. Danach wird runtergeregelt und der Hilfsakku wieder geladen. Ist so etwas möglich?

Schwerlich.
Mit einem "kleinen" Akku 13A bei 230V?
- das müsste eher eine Einheit aus Supercaps (Kondensatoeren) sein, und die wäre auch schon nicht mehr "klein".
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3229
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon Beetle » Mi 27. Mär 2013, 12:40

Zu 2):
Die Ladung startet offenbar nicht, wenn das Pilotsignal auf weniger als 13A eingestellt ist.
Man muss also die Ladung zunächst mit mind. 13A starten, und kann dann die Stromstärke runterregeln.
Auch das kann man in der ICCB automatisieren, aber Schukodosen, die nur mit 12 oder weniger Ampere abgesichert sind, funktionieren damit nicht, weil beim Start sofort die Sicherung fliegt.



Für ein paar Sekunden wird ein 10A Schutzschalter nicht bei 13A Last auslösen. Vielleicht zu schnell, wenn man von Hand
runterdrehen muß, aber automatisiert müsste das gehen. Ich kann ja meinen Saxo mal an einer 10A abgesicherten Steckdose laden, und achte drauf, wie lange das geht.

Ich könnte mir vorstellen, dass das CRO von Renault selber einen kleinen Akku enthalten wird, welcher für einige Sekunden 13A bei 230V liefert, damit das Pilotsignal stimmt. Danach wird runtergeregelt und der Hilfsakku wieder geladen. Ist so etwas möglich?


Dann müsste zusätzlich zum Akku auch noch ein Wechselrichter drin sein, also wenn das CRO von Renault keinen 15kg schweren Kasten im Kabel hat, nein, das geht nicht.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon green_Phil » Mi 27. Mär 2013, 12:46

green_Phil hat geschrieben:Zu 2.) Wie kann das denn sein, wo doch EV-plus bereits mit unter 10 A geladen hat??

Bei >13A gestartet, und dann den Poti runtergedreht.


Ich glaube nicht:
EVplus hat geschrieben:
Bei 7A startete der Ladevorgang des ZOE noch einwandfrei. Auch die Maximaleinstellung mit 30A funktionierte problemlos..
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon Jogi » Mi 27. Mär 2013, 12:47

Beetle hat geschrieben:


Für ein paar Sekunden wird ein 10A Schutzschalter nicht bei 13A Last auslösen. Vielleicht zu schnell, wenn man von Hand
runterdrehen muß, aber automatisiert müsste das gehen. Ich kann ja meinen Saxo mal an einer 10A abgesicherten Steckdose laden, und achte drauf, wie lange das geht.

Wir wissen halt noch nicht, wie schnell man runterregeln kann, ohne die Ladung gleich wieder zu stoppen.
Wenn das innerhalb 1-2 Sekunden geht, dann kriegt man das wahrscheinlich ohne großen Aufwand in den Griff.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3229
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon Jogi » Mi 27. Mär 2013, 12:49

green_Phil hat geschrieben:
green_Phil hat geschrieben:Zu 2.) Wie kann das denn sein, wo doch EV-plus bereits mit unter 10 A geladen hat??

Bei >13A gestartet, und dann den Poti runtergedreht.


Ich glaube nicht:
EVplus hat geschrieben:
Bei 7A startete der Ladevorgang des ZOE noch einwandfrei. Auch die Maximaleinstellung mit 30A funktionierte problemlos..

Dass würde DavidR's Darstellung widersprechen.

Vielleicht äußert sich EVplus mal dazu.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3229
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon EVplus » Mi 27. Mär 2013, 12:57

Hallo,

wie ich schon geschrieben habe, wurde es von mir nur kurz getestet. Es wurde keine komplette Ladung. durchgeführt. Wenn Ihr die Berichte im franz. Forum aufmerksam studiert, werdet Ihr nachlesen können wie beschrieben ist, dass David aufgrund des Startens des Ladevorganges mit "meiner" Ladebox seine Steuerung umprogrammiert hat.

Mit meiner Ladebox wurde noch keine komplette Aufladung bei geringer eingestellter Stromstärke durchgeführt. Daher kann ich auch nicht sagen, ob es im Verlauf der lange Stunden dauernden Aufladung mit geringen Amperezahlen und einphasigem Stromanschluss irgendwelche Probleme auftreten.

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1945
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon Jogi » Mi 27. Mär 2013, 13:05

Hallo EVplus.

EVplus hat geschrieben:

Mit meiner Ladebox wurde noch keine komplette Aufladung bei geringer eingestellter Stromstärke durchgeführt. Daher kann ich auch nicht sagen, ob es im Verlauf der lange Stunden dauernden Aufladung mit geringen Amperezahlen und einphasigem Stromanschluss irgendwelche Probleme auftreten.


Es geht aktuell um den Start des Ladevorgangs.
Laut DavidR startet die Ladung nur, wenn die PWM auf mindestens 13A eingestellt ist.

Möglicherweise startet die Bettermann-Platine grundsätzlich mit einer solchen PWM, und regelt sich erst danach auf den am Poti eingestellten Wert ein?
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3229
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon meta96 » Mi 27. Mär 2013, 13:33

Irgendwie wird mir das langsam zu blöd bzw. es ist bald an der Zeit, dass Renault einmal Tacheles redet. Ich verstehe schon, dass sie den TYP2 Stecker (und Männerstrom) forcieren wollen, aber warum diese 10A herumeierei? Wenn Sie das nicht wollen, dann sollen sie es bzw. den Grund einfach kommunizieren. Es kann echt nicht sein, dass die jahrelang Z.E. entwickeln und dann die Anforderungen von PV Anlagen oder privat/öffentlichen Garagen nur bedingt erfüllen können. Vor allem, wenn es wirklich nur um den Einschaltmoment geht, ist es einfach lächerlich bzw. dumm. Gleiches gilt für deren Notkabel (welches übrigens von der Website wieder verschwunden ist) ... grumml
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon molab » Mi 27. Mär 2013, 14:49

Jogi hat geschrieben:
Möglicherweise startet die Bettermann-Platine grundsätzlich mit einer solchen PWM, und regelt sich erst danach auf den am Poti eingestellten Wert ein?


...nein, ich habe die auch und sie scheint mir doch recht sauber mit dem eingestellten Wert zu starten. Haben jedenfalls meine recht ausführlichen Tests am Wochenende ergeben (nicht mit dem Zoe, aber mit dem Bettermann ICCB). Hätte ja sonst Peaks am Zähler sehen müssen, da sind aber keine.
Kann es sein, dass hier zufällig mit einem manuell vorgegebenen höheren Wert gestartet und dann runtergedreht wurde?
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Notladekabel als Standardladung möglich?

Beitragvon ZoeZen1 » Mi 27. Mär 2013, 23:20

Also kann es nach all dem doch Probleme geben, wenn man versucht seinen ZOE mit einem ICCB eines anderen Anbieters (Mennekes, Betterman) zu laden.

Dann also doch auf Renault ICCB warten?
Wer weiss wie lange^^

Aber ist das so schwer ein Program zu entwickeln, das erst 13 und dann automatisch 10A gezogen werden?

Und das mit der Verpolung, na wenn es zu keinem Schaden am Lader kommt, dann is na kein Aufwand bei einer Fehlermeldung den Stecker erneut um 180° einzustecken.

Alles in allem: ALLES sehr widersprüchlich :?
ZoeZen1
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste