Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Karlsson » Mi 12. Aug 2015, 13:16

Was ist an der besser als an der B3200R für 648€, die 22kW kann?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13154
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Elektrofurz » Mi 12. Aug 2015, 17:05

Der Vorteil ist die kompakte Bauweise ca. 200mm x 120mm x 90mm. Die Kabelquerschnitte sind bereits für 32A (22kW) ausgelegt. Bei einem Umbau auf 22kW (siehe oben) erlöschen verständlicher Weise die Garantie und die Haftung. Die Kompaktbox funktioniert selbstverständlich auch an der Zoe, sofern das Baujahr der Zoe nach März 2013 war. Ist die Zoe älter, kann der Renaulthändler (wenn er will) für die Zoe ein kostenloses Update spendieren. Wahrscheinlich wurde deswegen dieser Fahrzeugtyp von Renault "Zoe" genannt, weil sie sich beim Laden genauso zickig anstellt wie ein Mädchen.
Benutzeravatar
Elektrofurz
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 20:24

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Karlsson » Mi 12. Aug 2015, 19:15

Elektrofurz hat geschrieben:
In der Box befinden sich eine orange und gelbe Litze die mit 0 bis 10 Volt angesteuert werden können (Powerdog) damit lässt sich ebenfalls der Ladestrom von 6-36A einstellen.

Wäre für PV Besitzer ja interessant.
Was sehr kompaktes ohne Modifikation mit 22kW wäre sonst halt auch NRGkick.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13154
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Elektrofurz » Do 13. Aug 2015, 15:14

Die NRGkick ist extrem neu auf dem Markt und es liegen noch kaum praktische Erfahrungswerte vor. Können mit der NRGkick alle E-Fahrzeuge problemlos geladen werden? Bei den Bettermannboxen (B3200S, B3200R und die Kompaktbox) weiß mann, dass die alle Fahrzeuge laden können. Ein Rauf- und Runterregeln des Ladestromes während des Ladevorgangs ist bei Bettermann einfach machbar. NRGkick kann das nur über eine App (wahrscheinlich beabsichtigt). Im Gegensatz zu NRGkick bietet Bettermann auch Ladekabel mit Typ 1 Kupplung an (auch wenn Typ 1 irgendwann aussterben wird). Es kommt also auf den Geschmack und auf den Anwendungsfall an, um beurteilen zu können, welche Box für jemanden besser geeignet ist. Vielleicht spielen für einige Kunden auch noch die Art des FI-Schalters und der Preis eine Rolle.
Benutzeravatar
Elektrofurz
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 20:24

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Tho » Do 13. Aug 2015, 15:40

Elektrofurz hat geschrieben:
NRGkick kann das nur über eine App (wahrscheinlich beabsichtigt).

NRGkick kann man doch auch mit der Taste runterregeln, es gibt ja auch eine Variante ohne Bluetooth, da hat's dann nur den Knopf...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6034
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Elektrofurz » Do 13. Aug 2015, 15:54

Die Taste kann nur zu Ladebeginn innerhalb der ersten 10 Sekunden betätigt werden, bzw. nach dem letzten Drücken noch 4 Sekunden danach. Es sei denn, die Variante ohne Bluetooth ist tatsächlich in der Lage den Ladestrom jederzeit zu ändern (bitte prüfen).
Benutzeravatar
Elektrofurz
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 20:24

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Didi&ZOE » Fr 14. Aug 2015, 21:33

Der NRGkick kann alle Elektrofahrzeuge laden. Die Signalisierung ist genormt und dadurch funktioniert das laden auch an allen E Fahrzeugen. Den NRGkick wird es auch in der Typ1 Ausführung geben.

Ein wichtiges Detail beim NRGkick ist der FI Schutzmechanismus. Dieser erkennt Gleichfehlerströme, sowie Wechselfehlerströme. Ein solcher FI in der Hausinstallation kostet richtig viel Geld (mehrere 100EUR) das ist beim NRGkick schon mit integriert!!

Die Bluetooth variante kann zu jeder Zeit den Strom ändern. Vor und während des Ladebetriebs!
Das Teil ist wirklich sehr klein und hat keine Standardbox.

Die Leitung und der Ladestecker kommen von Mennekes, der Erfinder vom Typ2 Stecker!
Didi&ZOE
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 15:16

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon Berndte » Sa 15. Aug 2015, 20:07

... und für diesen Werbebeitrag im Thema eines anderen Herstellers bekommst du jetzt 5€ gutgeschrieben?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5573
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neue kompakte 11 kW Ladebox von Leschner & Bettermann

Beitragvon BMWi888 » Di 24. Okt 2017, 07:09

:lol:
Berndte hat geschrieben:
... und für diesen Werbebeitrag im Thema eines anderen Herstellers bekommst du jetzt 5€ gutgeschrieben?
BMWi888
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 14. Feb 2017, 17:06

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste