Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon tomtomtrader » Sa 15. Nov 2014, 05:54

Von der grossartigen Qualität konnte ich mich Or Ort überzeugen!
Die Box und die Ladestation bestechen durch den einfachen und strukturierten Aufbau.
Ein Austauch mit Dir war super inspirierend und wenn Du einen Workshop in Bremen und Umgebung anbietest, bin ich gern dabei.
Danke für die "Energy"....und ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen
Thomas aus Bremen
tomtomtrader
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 05:42

Anzeige

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon Teslarized » Di 2. Dez 2014, 19:06

hallo,

hab mir auch mit openevse einebox gebastelt. beim zoe hab ich aber immerwieder einen GFCI-fehler.
in 5 von 10 fällen läuft alles, in den anderen 5 will die französische zicke nicht.
hast einen tip? oder selbst ein ähnliches problem gehabt?

lg
Benutzeravatar
Teslarized
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 14:14
Wohnort: Ösiland

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon rolandk » Di 2. Dez 2014, 19:18

Du hast die Original USA-Platine?
Mit der entsprechenden Firmware?

Das Zoe Probleme mit den Originaleinstellungen haben kann, ist aber auch in den Foreneinträgen von OpenEVSE beschrieben.

Schalte per seriellem Port die GFCI-Erkennung aus.
Oder per Menüführung, wenn das System es zulässt.

Berndte hat hier in der Box die deutsche Version von OpenEVSE, da ist die GFCI-Erkennung in der Firmware deaktviert, weil für solche Fehler ein externer TypB FI die sicherere Alternative ist und in der EU ausser GB die elektronische Fehlererkennung nicht zulässig ist.

Gruss
Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4362
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon Teslarized » Di 2. Dez 2014, 22:40

ja, hab ich. danke für den tipp.
lg
manfred
Benutzeravatar
Teslarized
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 14:14
Wohnort: Ösiland

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon MaxPaul » Sa 13. Dez 2014, 21:54

Mal ne vllt. blöde Frage: Wo kauft ihr die Typ2 Buchse für 95€? Werde da nicht so richtig fündig bzw. wenn ich mal was finde, ist es deutlich teurer.
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon Berndte » Sa 13. Dez 2014, 22:31

Hallo,

schau mal bei alibaba nach, hier Preise (Mindestmenge beachten) anfragen und importieren.
Wenn du direkt 100 Stück nimmst gehen sicher auch Preise um die 50,-€.
Oder halt bequem bei Ama**n für ca. 130-140€ direkt kaufen.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6159
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon MaxPaul » Di 16. Dez 2014, 16:39

Ich habe die letzten Tage bei Alibaba geschaut und auch Preisanfragen an die Händler geschickt. Leider ist das ganze recht teuer, wenn man nur eine Dose haben möchte... Das heißt über 100$ für die Dose + Versandkosten. Und dann kommt noch eine recht lange Lieferzeit + der Zoll will manchmal auch noch was haben. Wenn ich jetzt 10 oder 20 bräuchte, wäre es auf jeden Fall billiger, aber bei nur einen einzigen ist es ein wenig blöd...

Hat denn zufällig jemand noch eine Dose da, die er mir für 100 Euro überlassen würde?
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon e-future » Sa 19. Sep 2015, 17:50

Hallo, kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für eine Typ 2 Einbau Steckdose (Ladebuchse)? Die Dinger wie z.B. von ABL Sursum werden z.t. über 300 € gehandelt, das muss doch noch deutlich günstiger gehen.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 446
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon Berndte » Sa 19. Sep 2015, 18:17

Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6159
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Mobile Ladebox 22kW Typ2 über OpenEVSE im Eigenbau

Beitragvon Joker4u72 » So 18. Okt 2015, 13:42

Hallo zusammen!

Ich lese schon seit Jahren hier im Forum mit, und habe mich jetzt erst registriert :)
Dieser Threat hat mir schon sehr geholfen mir erste Gedanken über die Realisierung zu machen.
Nachdem ich einige Zeit mit dem Twizy Erfahrung und Spass sammeln konnte, wird dieser mitte November endlich durch eine bzw. einen ZOE ersetzt. Die mobile Ladebox darf dann natürlich nicht fehlen und ich bin daran mir selber eine zu bauen.
Problem: Meine Frau muss auch damit zurecht kommen, was die Sache erheblich erschwert...
Einen groben Plan habe ich, aber da sind noch einige Fragen offen.

Grober Aufbau soll wie folgt sein:
- Ausgelegt für max. 22KW
- IDE Gehäuse mit Griff (2 reihig - eine davon sichtbar)
- Döpke FI TYP A EV 40A
- ABB Schütz 40A
- B+E Drehstromzähler
- Adapter für CEE 16A, CEE 16A und Schuko

1.) Nice to have: Ich möchte gerne einen Schlüsselschalter einbauen (Ein/Aus). Ein Taster soll dann den Start ausführen, der dann auch parallel die Verriegelung der TYP 2 Steckdose ansteuert. Da habe ich keine Ahnung wie das am einfachsten gehen soll.

2.) Problem für mich der Ladecontroller!
- Phönix Ladecontroller - out of the box einsetzbar, aber wie kann ich den Ladestrom selektieren (z.B. von 16A auf 32A - kann das mit einen Taster gelöst werden, oder muss am Gerät die Änderung durchgefürt werden) ?
- OpenEVSE -Genial, aber mir fehlt das Wissen. Gibt es eine bereits fertig konfigurierte Lösung, die dann bedenkenlos verbaut werden kann? Wo bekommt man diese Teile (deutsche Platine, Display, Rahmen, etc...) ?

Im Frühjahr soll dann noch eine zusätzliche feste Außenladestation enstehen, ähnlich der von Berndte (geniale und schöne Umsetzung).

Ich hoffe, Ihr könnt mir dabei helfen ;)
Joker4u72
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 15. Okt 2015, 09:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kargen, Superude und 6 Gäste