mehrere Ladesäulen mit Lastmanagement

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon HubertB » Fr 19. Jun 2015, 11:55

Ich begrüße jede Lademöglichkeit. Vielleicht ist die 3,7 kW Säule irgendwann mal meine Rettung weil die 22kW nebenan defekt oder zugeparkt ist. Oder ich gehe mit dem Twizy bewusst an die schwächere Säule um die andere für den Zoe-Fahrer frei zu halten.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2280
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon mlie » Fr 19. Jun 2015, 12:09

Ist doch eigentlich ideal, 7,4kW Ladepunkte sind kostengünstig, an 3x32A kann man 3 Ladepunkte errichten, 7,4kW ist die derzeit schnellste bestellbare einphasige Ladeoption. Die Normal- und Schnellader mit 22/43kW finden diese Säulen jetzt nicht so interessant, sondern fahren lieber etwas weiter. WIN-WIN
Wir Schnarchlader freuen uns über eine angepasst Parkmöglichkeit mit Ladung obendrauf. Und wenn ein 3,7er an dem 7,4kW-Punkt lädt, ist immer noch 50% genutzt, gegenüber sonst 16,7% Nutzung an einem 22kW-Port, was dann ja gelegentlich - durchaus verständlich - zu Verstimmungen führt.

Also ist doch eigentlich alles ideal, oder? Wer nur einen Kaugummi oder ne Packung Dill rausholen möchte, würde das Kabel ja selbst bei 22kW nicht rausholen, und beim Wocheneinkauf bekommt man mit 7,4kW schon ganz schön was rein.

Natürlich wäre 3x 7,4kW+1x22kW (also Anschlussleistung 3x63A) oder gar ein Trippellader (und dam besten einen 50/50/43 und keinen 20/20/22kW Krüppellader) ideal, aber das ist was für später. Ein Edeka ist kein Autohof.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon Flünz » Fr 19. Jun 2015, 12:40

mlie hat geschrieben:
... Ein Edeka ist kein Autohof.

Und ich habe mich schon gewundert, warum ich kein 15W40 Öl sondern nur "extra vergine" gefunden habe... :shock:

;)
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1360
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon mlie » Fr 19. Jun 2015, 12:45

Extra virgin oder so ist in der Tat eher beim Edeka als beim Autohof zu finden, obwohl es wahrscheinlich eher beim Edeka Motoröl geben wird als beim Autohof Olivenöl.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon TeeKay » Sa 20. Jun 2015, 05:48

mlie hat geschrieben:
Ist doch eigentlich ideal, 7,4kW Ladepunkte sind kostengünstig, an 3x32A kann man 3 Ladepunkte errichten

Ideal sind 3 22kW Ladepunkte an einem 32A Zugang - Lastmanagement wurde bereits erfunden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10963
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

mehrere Ladesäulen mit Lastmanagement

Beitragvon volker » Mi 24. Jun 2015, 12:10

TeeKay hat geschrieben:
Ideal sind 3 22kW Ladepunkte an einem 32A Zugang - Lastmanagement wurde bereits erfunden.


Ja, aber wo gibt es diese Lösung? Kaufen oder bauen wäre mir egal. Ich würde das dem Chef meines EDEKA-Marktes näher bringen - habe da einen guten Draht.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 21:53

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon eDEVIL » Mi 24. Jun 2015, 12:21

lolo pro
Q3 ist ja bald ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11380
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon TeeKay » Mi 24. Jun 2015, 12:22

Lastmanagement bieten:
- Crohm
- ABL Sursum
- Wallb-E
- Mennekes (die teuersten aus der günstigen Amtron-Reihe genauso wie die Premium-Boxen für zigtausend Euro)
- Keba
- bald TNM, wobei das Lastmanagement nur über die TNM-Server läuft. Ohne TNM-Abo für jede Box gibts also auch kein Lastmanagement

Wie das Lastmanagement bei Mennekes Amtron läuft, weiß ich nicht. Alle anderen benötigen dazu eine kleine Steuerzentrale/Server, die den zur Verfügung stehenden Strom verteilt.

Crohm find ich persönlich für eine Einzelhändler mit eher kurzen Verweilzeiten am interessantesten, weil man da von 1,4kW (6A einphasig) bis 43kW (63A dreiphasig) alles mit dem selben System lastmanagen kann. Die anderen gehen alle nur bis 22kW.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10963
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon mlie » Mi 24. Jun 2015, 12:40

OT:

Wie läuft denn das in der Praxis dann ab?

Angenommen, wir haben 3x35A Zuleitung. Daran hängen 3 Wallboxen, welche maximal 22kW können. Mehr bringt bei der Zuleitung je eh nix.

Auslastungfall1: ZOE, nix, nix

22kW -3x32A - ist klar

Auslastungsfall 2: ZOE, Kangoo, eNV200

3x11A? So wär's Nutzlos.
1x 32A, 1x 16A, 1x32A - wäre optimal

Auslastungsfall 3:

ZOE, Tesla, Smart22kW
???


In all diesen Fällen würde die einfache, günstige Kombination Typ2-32A Einphasig ohne Lastmanagement das maximal mögliche rausgeben, mit Ausnahme des Sonderfalles "1 Fahrzeug mit 22kW Lader lädt".
sobald man Abrechnung ins Spiel bringen möchte, muss natürlich die freilaufende Lösung einer gemanagten weichen, aber für das Geld kann man schon einige kWh verschenken...
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Edeka zieht nach ...

Beitragvon eDEVIL » Mi 24. Jun 2015, 12:54

Phoenix EV Charge Control Advancedwäre auch noch zu nennen, aber dann eher zum selber bauen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11380
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste