Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon chris75sf » Sa 3. Aug 2013, 01:35

liftboy hat geschrieben:
Hi Chris,

thanks for your message.
There are still some open points:

1) Could you tell me something about the quality of the Lithium-cells? Which durability forecast do you have? What about a guaranty?
2) Why do you take single charger for the single cells, why not only one or maybe two for all cells?
3) Do I understand it right, that a 10 kWh-storage incl. surplus-controller should be around 6600 till 7000 €?
4) What about Installation-costs? Are they included?

BTW: currently I use the origin EVSE with 10 A, next week I will get a cable from Bettermann adjustable from 5-16 A.

Thanks and regards
Uli


Uli,

You are welcome, I will try to clarify these points:

1/ These CALB CA series cells are probably the best available since last year, please see my blog and the Components page for more and Jack Rickard's post on them. They should last 20 years , 7000 cycles, if charged and discharged everyday. I am not selling any, but they can be found in Europe in Amsterdam at EVtv warehouse
2/ not at all, I wrote 16 because I have 6 AC terminals for charging on the Control Board, and the first one should have one charger on it, the 5 other can have 1, 2 and maybe 3; so 1 + 5 x 3 = 16 chargers. Each charger charges the whole Battery Pack, and they are all in parallel
3/ no, it is cheaper than that : The initial ESS is 5kWh, 550W charge, 1700W discharge using 8 LiFePO4 CA180FI CALB cells, 6 chargers and 8 grid tie inverters, and it should cost 3,500 EUR . From this base, you can add anything you want: 5kWh of additional cells -in parallel-, 3 chargers, 2 GTIs, for 1700 EUR, 100 USD, 120 USD roughly. My ESS Control Board can handle even a 20kWh capacity Battery pack, with 10 chargers and 12 GTIs : it is very flexible and evolutive
4/ It is a DIY ESS Kit, meaning you have to do it yourself (DIY), or with the help of somebody

About your New 5 to 16A EVSE to charge the LEAF, it is great because you could charge at 5A, 1100W, the slower the better for the ESS

Regards,
Christophe
EVs & more : http://myelifenow.blogspot.com
Energy Storage : http://diyesskit.blogspot.com
chris75sf
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:12
Wohnort: Paris, France

Anzeige

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon liftboy » So 4. Aug 2013, 11:47

Hi Chris,

sorry, there are still some questions:

1) What means "ESS"
2) What means "GTI"
3) Why don't you take only one charger for all cells, because I think there should be not so much lost
4) As I understand you just sell the control-board. What exactly does it mean, what are the specifications of it and what is the price for realizing a 10 kWh storage?
5) Where exactly can I buy the cells? Do you have a link?
6) If I have a 10 kWh storage. Can I really use 10 kWh or lower?

Thank you very much in advance!

Regards
Uli
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 09:09
Wohnort: Ostsee

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon smarted » So 4. Aug 2013, 12:08

1.) das heißt Energy Storage System
2.) Grid Tie Inverter, also Netzwechselrichter
3.) Ein Lader müsste Stromregelbar sein. Dann lässt der Wirkungsgrad stark nach und die sind richtig teuer. Ich mache es aber so.
4.) ein arduino Board mit christophes Software. Funktioniert sehr gut, setzt aber den Watson zur Ermittlung der aktuellen Leistung zum/vom Netz voraus. Das geht in D nur bedingt. Der Watson überwacht nur eine Phase. Es gibt zwar auch einen Dreiphasigen, aber teuer! Da ist es besser die D0 Schnittstelle des Zweirichtungszähler zu nutzen (in Deutschland)

Watson dreiphasig:
https://stromgraf.de/energeno Das sind dann 240€ + 100€.

D0 Schnittstelle mit Ethernet Gateway im Co.met Shop ca. 150€

5.) such mal bei google: evtv.eu, dann der erste Eintrag http://wh.newelectric.nl/products.php?cat=10
6.) du kannst die 10kWh nutzen. Es wird spannungsüberwacht und der Akku geschont.

Christophe kann den Rest ergänzen. Er hat saubere Arbeit geleistet. Günstiger geht es nicht. Meine Version wird im Nachbau etwas mehr kosten, aufgrund des D0 und anderer Lader (1,8kW).
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017 (steht ab Mitte des Jahres zum Verkauf)
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon chris75sf » So 4. Aug 2013, 12:30

liftboy hat geschrieben:
Hi Chris,

sorry, there are still some questions:

1) What means "ESS"
2) What means "GTI"
3) Why don't you take only one charger for all cells, because I think there should be not so much lost
4) As I understand you just sell the control-board. What exactly does it mean, what are the specifications of it and what is the price for realizing a 10 kWh storage?
5) Where exactly can I buy the cells? Do you have a link?
6) If I have a 10 kWh storage. Can I really use 10 kWh or lower?

Thank you very much in advance!

Regards
Uli


Hi Uli,

Almost all the answers to your questions are on my blog http://diyesskit.blogspot.com
1/ ESS = Energy Storage System
2/ GTI = Grid Tie Inverter
3/ Using several small chargers, I can adjust the charge rate/power by 92W increment and use all the excess sun power during the day to fill up the battery pack; These small chargers are inexpensive (I get them at 32 USD per piece for 3, free shipping), do not heat up much (they are cut off by a very reliable Tyco Kilovac Contactor)
4/ Kit #1 = Arduino Board flashed with my Program, Detailed Documentation to build the ESS, List of Components to get all the parts, User Manual: You have to buy the components, build the Control Board of the ESS http://4.bp.blogspot.com/-hS8s3Zxlc9M/UWMs3nCMcwI/AAAAAAAAYgE/24JmN75TAm4/s640/photo%2B3-745917.JPG and connect battery pack, chargers, and GTIs
To build a 10kWh ESS it will cost 490 for Kit #1, 3000 for parts including 5kWh of batteries, 6 chargers, 8 GTIs, and an additional 1700 for 5kWh of batteries, so the total should around 5200 EUR
5/ CALB CA180FI can be purchased at several places all around the wold, but I trust only EVtv stores, one in the USA, the other in NL: http://wh.newelectric.nl
6/ Like any EV, the usable capacity is smaller than the nominal capacity because we have to keep the cells in a safe range and there are some losses at every level: charging, discharging, cables; Overall, with my fully charged 5kWh ESS I can get 3.5kWh of energy back, around 70%; Example: on a typical sunny day in July, I get 6kWh from my solar roof and 3.5kWh back from the ESS, a total of 9.5kWh covering almost all my home consumption

Regards,
Christophe
EVs & more : http://myelifenow.blogspot.com
Energy Storage : http://diyesskit.blogspot.com
chris75sf
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:12
Wohnort: Paris, France

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon chris75sf » So 4. Aug 2013, 13:03

smarted hat geschrieben:
1.) das heißt Energy Storage System
2.) Grid Tie Inverter, also Netzwechselrichter
3.) Ein Lader müsste Stromregelbar sein. Dann lässt der Wirkungsgrad stark nach und die sind richtig teuer. Ich mache es aber so.
4.) ein arduino Board mit christophes Software. Funktioniert sehr gut, setzt aber den Watson zur Ermittlung der aktuellen Leistung zum/vom Netz voraus. Das geht in D nur bedingt. Der Watson überwacht nur eine Phase. Es gibt zwar auch einen Dreiphasigen, aber teuer! Da ist es besser die D0 Schnittstelle des Zweirichtungszähler zu nutzen (in Deutschland)

Watson dreiphasig:
https://stromgraf.de/energeno Das sind dann 240€ + 100€.

D0 Schnittstelle mit Ethernet Gateway im Co.met Shop ca. 150€

5.) such mal bei google: evtv.eu, dann der erste Eintrag http://wh.newelectric.nl/products.php?cat=10
6.) du kannst die 10kWh nutzen. Es wird spannungsüberwacht und der Akku geschont.

Christophe kann den Rest ergänzen. Er hat saubere Arbeit geleistet. Günstiger geht es nicht. Meine Version wird im Nachbau etwas mehr kosten, aufgrund des D0 und anderer Lader (1,8kW).


Hi Nico,

Thanks for helping with the reply and thanks for the "Er hat saubere Arbeit geleistet" :-)

This store selling the Wattson Solar Plus you mentioned is over pricing it at 239 EUR (!); I paid 100 EUR for a regular Wattson (base version), plus 15 EUR for an additional clamp, and 30 EUR for the -non mandatory- Y cable (easy Fit); I even got another one for 60 EUR on eBAy, the silver version , really beautiful, so I have one on each floor at home
I like Wattson because it gives a friendly vision to all the family of the real time Power Used at home, and this is very important: it is the first step before building an ESS or even putting solar on your roof: Know what you are using and when, then start reducing your electricity usage; After that, you can start sizing your solar system and your ESS
We used Wattson alone for several months before I realized that it could be a great key component of my ESS: it knows exactly how much the house is using, the solar system is generating, calculates the difference and displays it in big red Numbers (the Net Usage = Power Used - Power Generated) and translates this information into Colors giving the "Tendencies" of house net usage, a great info for an Energy Storage System

Regards,
Christophe
EVs & more : http://myelifenow.blogspot.com
Energy Storage : http://diyesskit.blogspot.com
chris75sf
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:12
Wohnort: Paris, France

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon liftboy » So 4. Aug 2013, 22:05

hi smarted, hi Chris,

thank you very much for your very interesting feedbacks!
Now I need a bit time for thinking about that and to get more informations.
I will come back to you if I have more questions or if I've got a decision.

Thanks again and regards
Uli
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 09:09
Wohnort: Ostsee

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon tubist88 » Sa 31. Aug 2013, 10:29

Bettermannbox und Powerdog im Einsatz.
Näheres hier http://www.opel-ampera-forum.de/viewtopic.php?f=25&t=2053
Benutzeravatar
tubist88
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:03
Wohnort: Landkreis Bad Kissingen

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon liftboy » Sa 31. Aug 2013, 15:42

tubist88 hat geschrieben:
Bettermannbox und Powerdog im Einsatz.
Näheres hier http://www.opel-ampera-forum.de/viewtopic.php?f=25&t=2053



Interessante Steuerung!
Meine Idealvorstellung wäre, dass ich mit Hilfe von Powerdog und Opto-Lesekopf ein selbständig regelbares Ladegerät ansteuern kann, welches dann nur mit dem Überschuss einen ca. 10-20 kWh großen Li-Akku lädt. Ist so etwas denkbar und wenn ja, kann mir jemand die Bezugsquelle aller Komponenten nennen?

Danke im Voraus!
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 09:09
Wohnort: Ostsee

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon tubist88 » Sa 31. Aug 2013, 15:54

liftboy hat geschrieben:
tubist88 hat geschrieben:
Bettermannbox und Powerdog im Einsatz.
Näheres hier http://www.opel-ampera-forum.de/viewtopic.php?f=25&t=2053



Interessante Steuerung!
Meine Idealvorstellung wäre, dass ich mit Hilfe von Powerdog und Opto-Lesekopf ein selbständig regelbares Ladegerät ansteuern kann, welches dann nur mit dem Überschuss einen ca. 10-20 kWh großen Li-Akku lädt. Ist so etwas denkbar und wenn ja, kann mir jemand die Bezugsquelle aller Komponenten nennen?

Danke im Voraus!


Genau das habe ich in dem genannten Thread beschrieben und das funktioniert 1:1 genauso auch für Deinen Leaf.
Deinen Ausdruck "selbständig regelbares Ladegerät" verwirrt mich bzw widerspricht sich.
Benutzeravatar
tubist88
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:03
Wohnort: Landkreis Bad Kissingen

Re: Ladestrom abhängig von PV-Anlagen Leistung

Beitragvon liftboy » Sa 31. Aug 2013, 17:06

tubist88 hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
tubist88 hat geschrieben:
Bettermannbox und Powerdog im Einsatz.
Näheres hier http://www.opel-ampera-forum.de/viewtopic.php?f=25&t=2053



Interessante Steuerung!
Meine Idealvorstellung wäre, dass ich mit Hilfe von Powerdog und Opto-Lesekopf ein selbständig regelbares Ladegerät ansteuern kann, welches dann nur mit dem Überschuss einen ca. 10-20 kWh großen Li-Akku lädt. Ist so etwas denkbar und wenn ja, kann mir jemand die Bezugsquelle aller Komponenten nennen?

Danke im Voraus!


Genau das habe ich in dem genannten Thread beschrieben und das funktioniert 1:1 genauso auch für Deinen Leaf.
Deinen Ausdruck "selbständig regelbares Ladegerät" verwirrt mich bzw widerspricht sich.


Für meinen Leaf habe ich eine Bettermann-Lösung inkl. Solarregelung mit einer Hilfssolarzelle. Funktioniert bis jetzt fast perfekt, berücksichtigt aber logischerweise nicht den wirklichen Überschuss. Diesen möchte ich wie gesagt für einen noch anzuschaffenden Li-Akku nutzen. Mit "selbständig regelbares Ladegerät" meine ich, dass ich die Stromstärke nicht wie bei einem regelbaren Netzgerät von Hand regeln muss, sondern sich diese automatisch nach vorhandenem Überschuss einstellt.

In deinem Thread geht es ja hauptsächlich um die Ladung des Elektroautos. Powerdog und Lesekopf OK, aber ich benötige noch das Ladegerät, die Zellen und evtl. ein BMS, oder erledigt das der Powerdog mit? Wo bekomme ich all diese Komponenten?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 09:09
Wohnort: Ostsee

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste