Ladekabel mit ICCB

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon tom » Do 30. Aug 2012, 13:59

Nach so einer Lösung halte ich auch schon länger ausschau. Hab dazu auch mal einen thread im elweb erstellt: http://26373.foren.mysnip.de/read.php?27570,353200

Ich muss einfach ab und an mal etwas über 200km am Stück zurücklegen können. Und da Frau und Kind dabei sind, darf eiin Ladehalt auch nicht mehrere Stunden dauern :-) Mode 3 Ladestationen sind bei uns in CH soweit ich weiss noch relativ dünn gesäht. Und im lemnet.org hab ich noch keine Möglichkeit gefunden, danach zu sortieren...

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1826
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon Oeko-Tom » Do 30. Aug 2012, 16:00

Hallo zusammen!

Nach langem Suchen habe ich über dieses Forum und ein Opel Ampera Forum endlich eine Firma (http://www.leschner-bettermann.de/) gefunden die mir Wunschkabel zusammenbaut.
Das Kabel schaut folgendermaßen aus:

Fahrzeugseitig: Typ 2 Fahrzeugkupplung 32A
Netzseitig: 5-polig CEE Stecker 32A
ca. 4 m Kabellänge
Elektronikbox: stufenlos regelbar von 6A bis 20A, manuell umschaltbar auf 30A
Ein-/Ausschalter zum trennen unter Last.

Das Kabel kostet mich 880€ inkl. Versand nach Österreich und ist eine Einzelanfertigung.

Ich brauche damit aber zu Hause keine Wallbox sondern einen normalen 5-poligen CEE Stecker (16A od. 32A, ich weiß noch nicht was meine Hausinstallation kann). Mit dem Kabel kann ich dann mit den entsprechenden Adaptern (CEE 5-polig 32A auf CEE 5-polig 16A, CEE 5-polig 32A auf CEE 3-polig 16A, CEE 5-polig auf Schuko) an allen gängigen Steckdosen mein Fahrzeug laden.
So relativiert sich der scheinbare hohe Preis wieder!
Meine Freude :D ist groß da ich damit mit 2 Kabeln (Standard Typ2-Kabel des ZOE und Wunschkabel) wirklich für alle Steckertypen gerüstet bin und ich mir daheim die Wallbox spare. Ich kann mit der stufenlose Elektronik die Ladestärke so einstellen, dass ich bei Sonnenschein wirklich nur Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage lade.
Jetzt braucht nur mehr der ZOE ausgeliefert werden!

Gruß Öko-Tom :mrgreen:
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon tom » Do 30. Aug 2012, 16:25

Wow Öko-Tom das klingt wirklich vielversprechend!
Damit kannst Du also auch an einem normalen Hausanschluss (z.B. 10A) einphasig laden? Das wäre dann das perfekte Gerät. Ich könnte mir vorstellen, dass dafür recht viel Interesse vorhanden ist. Vielleicht könnte man eine Sammelbestellung machen und käme damit noch etwas günstiger. Hätte vielleicht auch im elweb.info noch einige Leute, welche mitmachen würden.
Ist aber wohl zurzeit noch für kaum ein Fahrzeug ausser den Zoe von Nutzen, da sonst niemand solch vielfältige Lademöglichkeiten bietet.

Eine Frage habe ich aber noch: Wie sieht es aus, wenn das Fahrzeug am laden ist. Können dann die Einstellungen noch verändert werden? Wäre wohl eher gefährlich, wenn man das nicht beaufsichtigt. Oder handelt es sich um eine abschliessbare Box?
Gibt es irgendwelche äusseren Anzeigeelemente und wie sind die Dimensionen?
Und, das ist mir jetzt nicht ganz klar, kann auch mit 400V/16A (11KW) geladen werden? Das ist bei uns auch noch recht häufig.

Sorry für das Gefrage :oops: und tausend Danke für Deine Abklärungen!!!

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1826
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon Jogi » Do 30. Aug 2012, 16:38

Oeko-Tom hat geschrieben:

Fahrzeugseitig: Typ 2 Fahrzeugkupplung 32A
Netzseitig: 5-polig CEE Stecker 32A
ca. 4 m Kabellänge
Elektronikbox: stufenlos regelbar von 6A bis 20A, manuell umschaltbar auf 30A
Ein-/Ausschalter zum trennen unter Last.



Prima!
Das ist ja schon mehr als ich zu hoffen wagte.
Und mehr als ich aktuell brauche (mein Auto kann nur einphasig mit max. 16A).
Aber für künftige ZOE-Fahrer dürfte das sehr attraktiv sein.


Gruß Jogi
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3495
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon lingley » Do 30. Aug 2012, 20:57

Ich brauche damit aber zu Hause keine Wallbox sondern einen normalen 5-poligen CEE Stecker (16A od. 32A)

@Oeko-Tom:
moment ... jetzt bin ich aber hellwach geworden !
zitiere bitte die Stellen wo ich falsch liege:
- Du installierst in der Hausanlage einen 3pol 32A LS + FI ?
- Kabel 5x6mm ? oder 5x10mm ?
- Netzabschluß auf einer normalen 5-poligen rote CEE Dose oder Stecker? 32A für 22kW
Dann kommt Dein Kabel zum Einsatz zum Laden des ZOE - richtg ?
lingley
 

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon Robert » Do 30. Aug 2012, 21:06

Daran würde ich mal vorsichtiges Interesse bekunden.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4436
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon Oeko-Tom » Do 30. Aug 2012, 21:09

Hallo Tom!

zu deinen Fragen:

Den Preis halte ich für absolut fair. Man hat mit dem Kabel praktisch alle Lademöglichkeiten und spart sich zu Hause die Wallbox (die billigste von RWE kostet 599€) sondern braucht nur eine 5-polige CEE Dose mit 400V/16A (=11KW) oder 400V/32A (=22kw).
Wie schnell ich mein Fahrzeug dann laden möchte stelle ich an der Elektronikbox ein.

Das verstellen der Einstellungen nach Ladebeginn wird dem ZOE egal sein. Der nimmt soviel Strom auf soviel er kriegt. Das einzige was passieren kann, ist dass auf der Elektronikbox mehr Ampere eingestellt sind als der Netzanschluss kann -> dann wird der Leistungsschutzschalter abschalten. Versperrbar ist die Box meines Wissens nicht, sie wird so ähnlich aussehen wie hier:
http://www.opel-ampera-forum.de/viewtop ... t=20#p9844

Stehlen kann man das Kabel mit Box beim ZOE aber nicht, weil bei den Renault ZE-Fahrzeugen mit verschließen der Fahrzeugtüren auch das Ladekabel am Fahrzeug verriegelt wird.
Welche äußeren Anzeigeelemente es gibt weiß ich leider noch nicht.

5-polige CEE Stecker gibt es für 400V/16A (=11kW) und für 400V/32A (=22kW)

Dieses Kabel ist für mich als zukünftiger ZOE-Pilot deshalb so attraktiv weil es in Österreich derzeit noch nicht sehr viele Typ 2 Ladestationen gibt (ausgenommen in Kärnten, wo die Kelag auf Elektromobilität setzt) aber 400V/16A und 400V/32A Ladestationen doch schon einigermaßen gut verfügbar sind. Außerdem, wie schon oben angeführt, spare ich mir die teure Wallbox mit der ich außerdem nur stur 11kW oder 22 kW laden kann und nicht auf die Leistung meiner Photovoltaikanlage eingehen kann.

Gruß Öko-Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon Oeko-Tom » Do 30. Aug 2012, 21:16

Hallo lingley!

Ja genau! FI Typ A.
Über die Kabelstärke habe ich mich mit meinem Elektriker noch nicht im Detail unterhalten. Jedenfalls wird die Zuleitung zur CEE 5-poligen Steckdose mind. 32A auf Dauerlast aushalten.

lg Öko-Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon lingley » Do 30. Aug 2012, 21:29

Klasse oko-tom !!!
das hört sich ja gut an.
Da kann man ja an jedem Bauerhof eine Rast einlegen :D
Eigendlich hatte ich vor die Wallbox an eine CEE-Dose anzuschließen
Also wenn das so stimmt, dann bin ich dabei, soll heißen ICH AUCH HABEN !!
Du kannst mir ja wenn es akut wird ne PN zukommen lassen.

gruß
lingley
lingley
 

Re: Ladekabel mit ICCB

Beitragvon Oeko-Tom » Do 30. Aug 2012, 21:55

Ja genau lingley, das ist Klasse!
Mit diesem Multifunktionskabel kannst du mit ein paar Adaptern (CEE 5-polig 32A auf CEE
5-polig 16A, CEE 5-polig 32A auf CEE 3-polig 16A, CEE 5-polig auf Schuko), die du entweder selber zusammenbaust oder von einem Elektriker zusammen bauen lässt an jeder gängigen Steckdose in der gewünschten bzw. verfügbaren Ladestärke deinen Zoe laden.
Mit Herrn Bettermann, der das Multifunktionskabel herstellt habe ich heute tel. vereinbart, dass ich mich bezüglich einer definitiven Bestellung / Beauftragung bei ihm melde wenn endlich der Liefertermin für meinen Zoe fixiert ist. Ich werde das hier im Forum dann bekannt geben.
Die Lieferzeit für das Kabel beträgt ca. 8 Wochen.

Gruß Öko-Tom

PS: Was ist eine PN?
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jarry, roadghost, Teta und 12 Gäste