KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon lingley » Mo 9. Dez 2013, 11:56

Hallo,
ich habe mal ein neues Thema aufgemacht und die betreffenen Posts rübergezogen.

P1800es hat geschrieben:
Heute meine erste "Fernfahrt" unter die Räder genommen. Bei ungefähr 0 Grad zum Langlaufen rauf von 420MüM auf rund 900MüM. Habe dabei einige interssante Erfahrungen gemacht, so waren auf 16km rund 500 Höhenmeter zu überwinden. Bei Ankunft oben Reichweite: 48km, wieder unten, Reichweite 51km :)
Fazit:
125km gefahren, Restreichweite: 0km, 80km Autobahn mit 94-100km/h mit und ohne ECO
Verbrauch: 16.8kWh (Bordcomputer)
Durchschnitt: 60km/h
Verbrauch: 21kWh
Dazu kommen noch 22km Langlauf, definitiv NICHT im ECO-Mode :D
Toller Tag und mit ein bisschen Geduld ist die Strecke zu schaffen, bin zufrieden, auch wenn ich den Verbrauch bisschen hoch finde. Aber eben, Wunder dauern bekanntlich ein bisschen länger :roll:
Bei Ankunft Ladung, Anzeige = 1h 20min!? :shock: Kann doch gar nicht sein, eigentlich ist eine 11kW-Wallbox installiert. Grübel, grübel, ist eine Falsche geliefert worden? Würde auch erklären, weshalb der 20A Leitungsschutzschalter schon oft (auch heute) ausgelöst hat. Naja, auch das wird noch geklärt...
Grüsse aus CH
Reto


EVplus hat geschrieben:
Bei 1:20h Ladedauer ist die Ladebox definitiv auf 32A dreiphasig eingestellt !
Abhilfe schafft entweder ein Ladekabel welches auf 20A ( entspricht 16 A ) steckerseitig codiert ist oder die Umcodierung/ Einstellung der Ladesteuerung der Ladebox auf 16A .
Grüsse EVplus


lingley hat geschrieben:
In der Tat!
Was für ein Modell (KEBA) wurde installiert ?
Foto von der DIP Schaltereinstellung ?
Oder klopfe mal bei @smarted an, der ist KEBA- Spezi.


P1800es hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
Was für ein Modell (KEBA) wurde installiert ?

Es ist eine Version 22kW (!), PN 86875 installiert. Da ist es natürlich klar, dass die Sicherung (20A) fliegt, weil der DIP-Switch auf 32A eingestellt war. Nun ja, jetzt könnten wir zwar mit 32A laden, aber die Elektroinstallation ist falsch. Egal, 16A-Ladung reicht völlig für unsere Zwecke.
Danke für die Tips!
Grüsse
reto


lingley hat geschrieben:
KeContact P20 Typ2 32 A Ausführung Typ 2 Buchse, max.22 KW
- o.k.
Die Box kann über DIP-Switches auf den maximal zulässigen Ladestrom konfiguriert werden - 10A, 13A, 16A, 20A, 25A, 32A.
Einfach mal in der Inbetriebnahmeanweisung nachlesen.


P1800es hat geschrieben:
P1800es hat geschrieben:
Die Box kann über DIP-Switches auf den maximal zulässigen Ladestrom konfiguriert werden - 10A, 13A, 16A, 20A, 25A, 32A.

uups, vergessen zu schreiben, dass ich das schon getan habe, sorry :?


Blue Flash hat geschrieben:
So eine P20 von Keba werd ich mir auch holen und gegen die RWE Easy tauschen.


brushless hat geschrieben:
Habe eine KEBA WB zu Hause montiert (mit RFID, da im Außenbereich) und eine (ohne RFID) im ZOE für alle Fälle; hatte noch nie Probleme und die Einstellungen über die DIP's sind sehr einfach.


Batterie Tom hat geschrieben:
Die Keba P20 ist super. Ich verwende sie seit Juni und hatte noch nie Probleme damit. Die Einstellung über die DIP Schalter ist wirklich einfach.
Frage dazu - hab mir dazu noch keine Gedanken gemacht, weil mir die Zeit fehlt aber es wäre sehr praktisch:
Hat jemand eine gute Idee, wie man die Leistung (11 oder 22 kW einstellbar über DIPSchalter) bei der Keba P20
von außen regeln könnte?
lingley
 

Anzeige

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon smarted » Mo 9. Dez 2013, 12:15

@all:

Wer Fragen zur KEBA Wallbox, deren Steuerung (Überschussladung an PV oder schnellstmögliche Ladung bei geringer Hausabsicherung) oder anderen Problemen hat, kann sich gern bei mir melden oder auch hier posten.

@BatterieTom:

Die KEBA Wallboxen mit den Bezeichnungen KC-P20-xxxxxx2x-xxx oder KC-P20-xxxxxx3x-xxx sind von außen steuerbar. Dabei steht die 2 und die 3 für:

2 steht für Basic+MR/EM+Ethernet Connection [ETH]
3 steht für Basic+MR/EM+ETH+Powerline [PLC]

Die BASIC ist nicht steuerbar. Man bekommt aber die PLC Version schon für das Geld einer "BASIC bei Conrad" :mrgreen:

Anfang 2014 wird es einen Plug & Play SmartChargingController in einer einzigen Box mit allen notwendigen Zertifikaten geben. Die Box vereint dann SmartMeter, Wallbox-Steuerung, Weboberfläche, KNX Integration und die Zusammenarbeit mit einem SMA Stromspeicher. http://www.eb-systeme.de/?page_id=209.
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon lingley » Mo 9. Dez 2013, 13:10

Bei der Gelegenheit sei noch was bemerkt:
Wer in Besitz einer PV mit Eigenverbrauchsoption und dabei einen Datenlogger "Sunwatch" von Uwe Klatt einsetzt und die Anschaffung einer KEBA Wallbox plant - Uwe sucht Tester für die automatisierte PV-Überschussladung i.V. mit der KEBA !
siehe:
photovoltaik/suche-betatester-fuer-sun-watch-und-keba-kecontakt-p20-t1616.html
lingley
 

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon Batterie Tom » Mo 9. Dez 2013, 13:37

Hallo lingley,

gute Idee den thread hier aufzumachen.
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
Wohnort: Wien

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon P1800es » Mo 9. Dez 2013, 17:49

Hallo!
Hier mal ein Bild der DIP-Switch. Habe doch recht lange studieren müssen, wie denn nun die Schalterstellung ist (Handbuch dummerweise nicht vor Ort) :x
Die Stromstärke wird an den Schalter 6-8 (obere Reihe) eingestellt. In dieser Stellung wäre also "OFF", "ON", ON". So war die KEBA eingestellt. Das gibt's nicht, deshalb hat wohl "meine" KEBA voll mit 32A geladen und zudem auch noch der Schalter 3 auf "On" (nur 1 Phase). Tja, was man (der Elektriker) nicht alles falsch machen kann ;)
Nun sollte alles richtig sein, da der ZOE aber voll geladen ist, kann ich's erst morgen ausprobieren.
Das Handbuch selbst ist übrigens sehr gut aufgebaut, man müsste es halt nur richtig lesen :lol:

Grüsse vom nach wie vor begeisterten ZOE-Fahrer
Reto (und hier auch nochmals Dank an meinen Brötchengeber...)
Dateianhänge
IMG_1917.JPG
Geschäftsauto: Zoé Intens weiss, 11kW-KEBA; Privat: Tesla Model S bestellt, Liefertermin 20. Mai...gspunna :-)
P1800es
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 30. Mai 2013, 21:23

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon smarted » Mo 9. Dez 2013, 17:59

Hier mal schnell eine Übersicht:
Dateianhänge
Stromstaerke.png
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon fabbec » Mi 23. Apr 2014, 12:10

Also wir haben die P20 plc mit RFID 5g10 Kabel und 32a 22kw gejupert ;-) läuft mit dem Tesla MS anstandslos!

Jetzt hab ich gelesen das diese Ladesäule einen Webserver eingebaut hat!?
Wie komme ich daran? Welche ip?
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1368
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon smarted » Mi 23. Apr 2014, 12:23

Such in Deinem Router (DHCP) die IP heraus. Die Box bekommt autoatisch vom Router eine IP. Natürlich nur, wenn ein Netzwerkkabel in die interne Buchse gesteckt wurde :)
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon fabbec » Mi 23. Apr 2014, 12:41

Unsere box hat zwei mal lan einmal eine RJ45 und einmal 4pin zum auflegen! Welche ist die richtige? Oder egal?
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1368
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: KEBA P 20 Erfahrungsaustausch

Beitragvon smarted » Mi 23. Apr 2014, 12:49

Dann hast Du eine Connected. Dann nutze bitte die LSA Leiste zum Auflegen der der Kabel. Die Connected Box kann noch mehr, denn sie ist steuerbar. (guck mal in meiner Signatur in den Link)

VG

Nico
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste