KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon molab » Di 2. Jul 2013, 18:15

Ok - folgendes getestet: Ladebeginn bei 6A, dann auf 7A, 8A, 9A, 10A.
Weiter getestet: Ladebeginn bei 6A, dann 7A, zurück auf 6A, dann 8A, etc.

Beides geht bei mir, der Lader folgt - der Stromzähler zeigt die neu eingestellten Amperewerte jeweils nach wenigen Sekunden.

Aber ein Wort zur Vorsicht: Die Bettermann-Box ist analog und da ich die Werte über die 0-10V Ansteuerung eingebe, treffe ich das Ziel manchmal nicht ganz genau. Hatte also zu Beginn auch mal von 6A auf auf 7,2A hochgestellt, weil ich die Steuerspannung für 7A nicht ganz genau kannte - da ich quasi stufenlos regeln lasse, interessieren die genauen Werte mich normalerweise nicht. Hab's danach aber recht genau getroffen.

Hängen geblieben ist jedenfalls nichts.

Bist Du sicher, dass die Keba das PWM wirklich hochsetzt (Oszilloskop)? Kann ja sein, dass sie noch einen Bug in der Firmware hat - ist ja beta...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon smarted » Mi 3. Jul 2013, 08:56

Vielen vielen Dank für die Hilfe. Ich werde bei mir mal ein Oszi ansetzen.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1187
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon smarted » Mo 8. Jul 2013, 09:27

Ein erster, fast automatischer Test zeigte, dass noch viel mehr Logik in der Führung der Ladung liegen muss.
Zu viele äußere Einflüsse machen die Kurven "unschön".

- Wolken
- Kaffeemaschinen und andere >1kW Einflüsse
- Wasserpumpen für z.B. Bewässerung

Auf der Verlaufskurve kann man gut erkennen, dass 3x geladen wurde, mit Unterbrechungen.

Große Verbraucher >1kW müssten idealerweise gemanaged werden, sollen sie nicht die Regelung des Autos zu sehr beeinflussen. So könnte die Bewässerung z.B. ein Go bekommen, wenn das Auto fertig ist, bzw. das anzusehen ist. Ob der Aufwand sich allerdings lohnt? Ich glaube nicht.

Bild
Zuletzt geändert von smarted am Mo 8. Jul 2013, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1187
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon molab » Mo 8. Jul 2013, 09:53

Große Verbraucher laufen im Haushalt typischerweise nur kurz (Wasserkocher, Kaffeemaschine, etc), die ignoriere ich einfach. Klar wird's an der Stelle rot, aber da kommt über die kurze Anschaltzeit doch nichts an kWh zusammen.
Anders allenfalls bei Waschmaschine, Trockner etc., die selber lange laufen. Denen könnte ich bei mir den Start verbieten, solange das E-Auto lädt. Habe ich aber nicht implementiert, einfach weil meine Frau das fuzzy besser regelt und Waschmaschine/Trockner nur anmacht, wenn das Auto nicht in der Garage steht - sie interessiert sich selbst dafür, dass die Kurve nicht längerfristig rot wird ;)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon smarted » Mo 8. Jul 2013, 10:45

molab hat geschrieben:
... weil meine Frau das fuzzy besser regelt und Waschmaschine/Trockner nur anmacht, wenn das Auto nicht in der Garage steht - sie interessiert sich selbst dafür, dass die Kurve nicht längerfristig rot wird ;)


Glückwunsch!!! :mrgreen:

Meiner Waschmaschine & dem Spühler verbiete ich es via Miele Gateway und ein Verbot zum Laden des LiFePo4 Speichers ist auch schon fertig. Er kann also kommen :D

Ansonsten gebe ich Dir recht. Die kleine Geräte nehmen nicht viel kWh weg
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1187
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon meta96 » Mo 8. Jul 2013, 18:22

molab hat geschrieben:
... weil meine Frau das fuzzy besser regelt und Waschmaschine/Trockner nur anmacht, wenn das Auto nicht in der Garage steht - sie interessiert sich selbst dafür, dass die Kurve nicht längerfristig rot wird ;)


... wow, eine sich-selbst-programmierende Frau
... @smarted. Cooles Projekt. Machst Du Warmwasser auch über PV mit Thermo-Patrone?
Mit euren Verbrauchskurven, glaube ich wird das Monitoring auch für Nicht-PV Besitzer noch ganz interessant. Echt lässig.
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon smarted » Mo 8. Jul 2013, 20:21

Warmwasser mache ich via Solarthermie und habe derzeit viel zu viel davon, sodass ich meine Pflanzen im Garten mittels Wärmetauscher warm (25 Grad) wässere :D

Es kan wirklich von Vorteil sein, seine Verbrauchskurven zu kenne. Man kann besser Stromfresser erkennen und auch ein paar falsche Annahmen ausschließen.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1187
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon smarted » Di 9. Jul 2013, 20:47

Der zweite Test mit Fuzzy Logic.

Bild

Viel Zeit blieb nicht, aber man kann gut sehen, dass die Regelung sich dem Strom fast genau anpasst. Etwas Puffer habe ich gelassen, für Kleinverbraucher. Ein- & Ausschalten erfolgt automatisch. Hier in dem Fall: in die Garage gefahren, angesteckt. Er fängt an zu laden. Ist er dauerhaft <1380W, hört er auf, beobachtet das Szenario weiterhin und beendet sich irgendwann ganz. Bezugsladung ist über Nacht weiterhin möglich, auch automatisch. (hier wäre etwas Hilfe von Daimler gut, dass man die Smart Vehicle Homepage oder die Renault ZE Seite auswerten könnte)

PS: Die Weitergabe eine KNX Telegramms an die Spühlmaschiene haut auch hin :lol: 12:50 Uhr
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1187
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon meta96 » Mi 10. Jul 2013, 15:47

smarted hat geschrieben:
Der zweite Test mit Fuzzy Logic.

Bild

Viel Zeit blieb nicht, aber man kann gut sehen, dass die Regelung sich dem Strom fast genau anpasst. Etwas Puffer habe ich gelassen, für Kleinverbraucher. Ein- & Ausschalten erfolgt automatisch. Hier in dem Fall: in die Garage gefahren, angesteckt. Er fängt an zu laden. Ist er dauerhaft <1380W, hört er auf, beobachtet das Szenario weiterhin und beendet sich irgendwann ganz. Bezugsladung ist über Nacht weiterhin möglich, auch automatisch. (hier wäre etwas Hilfe von Daimler gut, dass man die Smart Vehicle Homepage oder die Renault ZE Seite auswerten könnte



Wow. Danke für die Infos. Wirklich schöne Kurve, schaut ja schon perfekt aus (So muss Eigenverbrauch!). Kleine Frage, also wenn Du zurzeit um ca. 17:30 nach Hause kommst, wieviele Zusatz-km kannst Du (bei Deiner Anlagengröße) für deinen Smart pro Tag noch so ca. nachladen? Mein/Dein/Unser Optimalfall wäre ja: Sa/So die E-Kiste mit Sonne voll machen und sie im Laufe der Woche leer fahren (und dazwischen ab ca. 17Uhr) immer wenn's geht, halt ein bisserl nachtanken.

Schönes Projekt, danke, Und auch irgendwie lässig, dass Keba offen für kundenoptimierte Lösungen ist ...
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: KEBA KeContact P20 & Laden am PV Strom - und läuft

Beitragvon smarted » Mi 10. Jul 2013, 19:12

Sa/So die E-Kiste mit Sonne voll machen und sie im Laufe der Woche leer fahren


Ganz genau so ist es auch bei mir. Ich lade Sa/So voll und reiche damit eigentlich 5 Tage. Ich tanke nur ab und zu einmal nach, wenn <80%. Der 17:30 Test war auch 1h später, als ich sonst nach Hause komme. Da würde er noch für gut 16-20km tanken.

Habe ich Spätdienst, dann fängt er morgens allein in der Garage an und wenn ich 11:30 Uhr losfahre, sind auch ca. 20km im Tank.

Das Ganze klappt natürlich nur von April/Mai bis September. Dazu ist meine Anlage einfach zu klein. Aber ab Herbst unterstützt mich dann ein LiFePo4 Speicher. Ob ich das Auto damit aber laden will...ich denke nicht.

KEBA: Ja, die sind echt cool drauf! Mein Kontakt dort ist super hilfsbereit und es macht viel Spaß.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017
BMW i3 94Ah 08/2017
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1187
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tigger und 7 Gäste